News
Latest News
16.05.2018
Life und Style
Profis weihen Sozial-Projekt in Grohn ein

"Robert, hast du mein Hackentor gesehen?"



  • 7
  • 88
nordphoto

„Robert, hast du mein Hackentor gesehen?“ „Klar, hast du gut gemacht!“ Schauplatz dieses Dialogs ist der Bolzplatz an der Friedrich-Klippert-Straße in Vegesack, der zum Horthaus nahe der Grohner Düne gehört. Der Torschütze, ein kleiner Junge, der mit seiner Familie in der Düne lebt, freut sich über das Lob von Robert Bauer, Abwehrspieler bei Werder Bremen. Auch Ishak Belfodil, da noch in Diensten von Werder, ist zu Gast bei der offiziellen Einweihung des Spielraum-Projektes zwischen dem SOS-Kinderdorf Worpswede und Werder.

Die fußballerische Zukunft von Bauer und Belfodil ist an diesem Nachmittag kein Thema – es geht nur um glückliche Kinder, die lachend ihre Vorbilder umkreisen. Seit Ende letzten Jahres bieten das SOS-Kinderdorf und der Fußballklub, wie berichtet, in der Grohner Düne ein wöchentliches Training für Kinder des Pädagogischen Mittagstischs an. Bis zu 25 Kinder kommen jeden Freitag zum Bolzplatz, um mit ihren ehrenamtlichen Werder-Trainern Kassem Celik und Melissa Knief sowie dem SOS-Teamleiter Miklas Wrieden zu trainieren.

„Wir verbinden die Menschen“, sagt Miklas Wrieden. „Die Kinder bekommen im Training Regeln vermittelt und machen durch den Sport eine wichtige Entwicklung durch. Es ist schön zu sehen, wie sie plötzlich miteinander umgehen. Wir möchten ihnen etwas fürs Leben mitgeben.“ Manche Kinder, die zum Fußball kommen, sprächen kaum Deutsch, bemerkt Trainerin Melissa Knief. „Es ist faszinierend, wie der Fußball die verschiedenen Hintergründe und Kulturen verbindet.“ Ihr Trainerkollege Kassem Celik findet, der ehrenamtliche Trainerjob „führt zu einer Art Zufriedenheit und gibt einem ganz viel zurück.“

Zunächst steht ein Aufwärmturnier auf dem Programm der Einweihungsfeier. Die Dünenkinder stellen ihre Fußballkünste unter Beweis und bereiten sich auf den Auftritt der Fußball-Profis vor. Als diese eintreffen, wird aus Nervosität Euphorie. Robert Bauer und Ishak Belfodil haben sichtlich Mühe, sich einen Weg durch die Traube aus Kindern zu bahnen, sie haben Autogrammkarten mitgebracht und machen Fotos mit den Kindern. Dann wird es ernst: Zwei Teams werden gebildet, die beiden Profis sind dabei. Ishak Belfodil wechselt schnell die Flipflops, mit denen er gekommen ist, zu Sportschuhen und es geht los.

"Aktion ist ein Glücksgriff"

„Bravo“, lobt Belfodil die sehenswerten Aktionen des Fußballnachwuchses. Den Dünenkindern ist anzusehen, wie stolz sie sind, mit ihren Vorbildern zu kicken. „Ich habe eben zwei Tore geschossen“, erzählt Mohamed Sido stolz. Der Junge wohnt in der Düne und grinst über das ganze Gesicht. Nach der Partie klatschen die Bauer und Belfodil mit den Youngstern ab. Am Spielfeldrand applaudieren die rund 50 Zuschauer, unter ihnen auch Vegesacks Ortsamtsleiter Heiko Dornstedt. „Kinder, die hier zusammen Fußball spielen, streiten sich nicht, sondern entwickeln sich über den Sport und tragen ihre Konflikte auf dem Platz aus. Diese Aktion ist ein Glücksgriff für die Grohner Düne und trägt dazu bei, dass sich die Situation hier weiter zum Positiven entwickelt“, so Dornstedt.

Der Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorfs Worpswede, Joachim Schuch, ist „froh, dass wir solch ein engagiertes Team haben und so viel Unterstützung von allen Seiten erfahren. Wir freuen uns natürlich besonders, wenn ein starker Partner wie Werder Bremen uns unterstützt und sogar zwei Profis findet, die diese Kinder inspirieren und motivieren.“ Der Klub habe sich laut Schuch schnell bereit gezeigt, das Spielraum-Projekt auch in Vegesack anzubieten. Und das SOS-Kinderdorf sei ebenso dankbar für die tolle Kooperation mit dem Horthaus.

Am Ende der Veranstaltung werden Geschenke ausgetauscht. Robert Bauer und Ishak Belfodil haben ein von allen Werder-Spielern signiertes Trikot mitgebracht und erhalten im Gegenzug je einen von allen Mittagstisch-Kindern signierten Ball. Die Sonne strahlt noch immer vom Himmel, als sich die Fußball-Profis auf den Heimweg macht. Sie lassen strahlende Dünenkinder zurück.

Weserzwitschern

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download