News
Latest News
Rasenreport
11.02.2019
FAQ zum Pokal-Duell auf Schalke

Wird das Spiel im Free-TV gezeigt?

© dpa


  • 9
  • 102

 

Wie komme ich an Tickets?

Bei Werder ist die Bestellphase für die Tickets am Montag (11.2.) um 9 Uhr online angelaufen. Nach anfänglichen Serverproblemen funktioniert der Prozess zum Vorbestellen mittlerweile reibungslos. Wichtig: Ticketwünsche können ausschließlich online abgegeben werden – und eine Garantie, dass die eigenen Kartenwünsche erfüllt werden, gibt es auch nicht.  Auf Seiten der Schalker gibt es bisher lediglich die Information, dass Ticketinfos in den kommenden Tagen auf der Vereinshomepage veröffentlicht werden. Wer sich also Tickets außerhalb des Gästebereichs sichern will, muss sich noch gedulden.

Wann wird gespielt?

Die Viertelfinals im DFB-Pokal sind für den 2. April (Dienstag) und 3. April (Mittwoch) terminiert, die genaue Ansetzung steht noch aus.

Wird das Spiel im Free-TV gezeigt?

Die ARD zeigt zwei Viertelfinals im Free-TV, welche das sein werden, ist noch nicht bekannt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Schalke gegen Werder dabei sein wird, dürfte allerdings groß sein mit Blick auf die restlichen drei Begegnungen. Das Duell der beiden Traditionsmannschaften verspricht deutlich höhere Einschaltquoten als zum Beispiel die Partie Paderborn gegen Hamburger SV. Der Bezahlsender Sky zeigt zudem alle vier Viertelfinal-Spiele.

Was ist sonst zu beachten?

Ab den Viertelfinals kommt auch im DFB-Pokal der Videobeweis zum Einsatz. Klare Fehlentscheidungen wie beispielsweise Dortmunds Handspiel vor dem Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2 im Achtelfinale gegen Werder dürfte es dementsprechend nicht geben.

Was Werder verdienen kann

Bis zur dritten Runde, dem Achtelfinale, sind die Einnahmen des DFB-Pokals in Werders Etat einkalkuliert. Alles, was ab dem Viertelfinale dazu kommt, ist ein finanzieller Bonus. Wie viel das ist, lest ihr hier (Plus-Artikel).

Bilanz im DFB-Pokal zwischen Schalke und Werder

Dreimal standen sich beide Teams bisher im DFB-Pokal gegenüber. 1964, 1990 und 2005. Einzig 1990 konnten sich die Bremer durchsetzen. Im damaligen Achtelfinale siegten die Grün-Weißen 3:1. 1964 unterlag Werder 0:2, 2005 mussten sich die Bremer nach Elfmeterschießen auf Schalke 6:7 geschlagen geben.

Schimmelreiter am 11.02.2019, 15:15
Wahrscheinlich werden wieder die Bauern gezeigt. Die werden auch gezeigt, wenn sie gegen Klötensiel spielen müssten. Na ja, lassen wir uns mal, hoffentlich positiv, überraschen.
12
0
alanya_fuchs am 11.02.2019, 16:25
Wenn Bayern gegen Heidenheim verliert, ist das allemal eine Liveübetragung wert.
10
4
Schimmelreiter am 11.02.2019, 18:15
DAS stimmt natürlich!!!👍🤣
7
2
susanneundjens am 11.02.2019, 17:20
Es dürfte klar sein, dass Werder live kommt. Mit Schalke hat Werder noch eine Rechnung offen. 2005 hat Werder dort im Halbfinale das 3-2 In der 90. Minute gemacht. Das wurde wegen Abseits aberkannt, obwohl es korrekt war und Werder wurde um das Finale gebracht.
8
1
WERDER2016 am 11.02.2019, 17:52
Klare Fehlentscheidungen wie beispielsweise Dortmunds Handspiel vor dem Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2 im Achtelfinale gegen Werder dürfte es dementsprechend nicht geben.

Ist sich der Autor dieses Artikels da so sicher? Das kommt doch darauf an, wer das Spiel pfeift und wer im Kölner Keller vor der Glotze sitzt. Wenn eine Szene wie die von Hummels gegen LEV ungeahndet durchgeht ...... oder erinnern wir uns an das Viertelfinal im letzten Jahr in LEV, wo Werder trotz Videobeweis klar verschaukelte wurde.
14
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download