News
Latest News
Rasenreport
06.12.2018
Düsseldorfs Gießelmann zur „Bild“

„Wir wollen Bremen tiefer in die Krise schießen“

© imago


  • 124
  • 7

„Freitag müssen wir gewinnen, und wir werden auch gewinnen“ – das hat Werder-Trainer Florian Kohfeldt vor dem kommenden Spiel gegen Fortuna Düsseldorf versprochen. Solche offensiven Aussagen bleiben natürlich auch dem Gegner nicht verborgen, zumindest nicht Abwehrspieler Niko Gießelmann.

Gegenüber der „Bild“ sagte er zu den Zitaten Kohfeldts: „Wenn man sich dieses ambitionierte Ziel vor der Saison steckt (Qualifikation für Europa, Anm. d. Red.), muss man auch nach außen natürlich größere Töne spucken. Aber wir würden Bremen gerne noch ein bisschen tiefer in die Krise schießen.“

Er glaube auch daran, dass für sein Team im Bremer Weserstadion etwas möglich sei. Allerdings betonte Gießelmann auch: „Wir bleiben Außenseiter, wissen aber, was wir können und gehen mit der Rolle gut um.“ Das habe ja auch schon gegen Bayern München gut geklappt, als die Fortuna in der Allianz-Arena völlig überraschend ein 3:3 holte.

Zur Meldung der „Bild“ geht es hier.

Die Umfrage zum nächsten Spiel: 

uwue am 06.12.2018, 20:20
Gießelmann: "... wir würden Bremen gerne noch ein bisschen tiefer in die Krise schießen.“
Diese Ansage sollte für unsere Jungs doch wohl Motivation hoch 3 sein
5
0
WERDER2016 am 06.12.2018, 23:01
Wer bitte ist Herr Gießelmann?
0
0
alanya_fuchs am 07.12.2018, 03:00
Überheblichkeit können wir uns im Moment nun wirklich nicht leisten.
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download