News
Latest News
Transfergeflüster
19.11.2018
Baumann über Kainz

„Wir planen weiter mit ihm“

© nordphoto


  • 13
  • 161

Das Gerücht machte am vergangenen Wochenende die Runde: Wechselt Florian Kainz von Werder zum 1. FC Köln? Der österreichische Journalist Peter Linden hatte in seinem Blog vermutet, dass der Flügelstürmer genau ins Profil des Zweitligisten passen könnte. Kölns Sportchef Armin Veh hatte nämlich verkündet, dass sein Klub einen Mann für die linke Seite suche, der stark in Eins-gegen-eins-Duellen sei. Diese Beschreibung passt auf Kainz, doch Werders Sportchef Frank Baumann stellte gegenüber Mein Werder nun klar: „Wir haben nicht das Bestreben, ihn abzugeben. Und Kainzi ist auch nicht mit Wechselabsichten an uns herangetreten.“

Zudem habe sich aus Köln niemand bei ihm gemeldet, fügte Baumann hinzu. „Wir planen also weiter mit ihm.“ Damit ist das Thema erst einmal vom Tisch. Wechselgerüchte um Kainz könnte es künftig allerdings noch öfter geben, denn der 26-Jährige bekommt einfach keine Konstanz in seine Leistungen. Der Flügelstürmer lässt immer mal wieder sein Können aufblitzen, doch dauerhaft konnte er sich seit seinem Wechsel zu Werder im Jahr 2016 bisher keinen Stammplatz erspielen.

In der laufenden Spielzeit kommt der österreichische Nationalspieler auf sieben Liga-Einsätze und eine Torvorlage. Im Pokal gelangen ihm gegen die Viertligisten Worms und Flensburg insgesamt zwei Treffer und zwei Torvorlagen. Zuletzt stand Kainz beim Heimspiel gegen Gladbach allerdings nicht einmal im Kader. „Flo hatte zweifellos Spiele, besonders im Pokal, in denen er mit seinen Einzelaktionen ein Türöffner war. In diese Aktionen kommt er aber nicht immer rein, so dass es schwierig wird für ihn, sich dauerhaft festzuspielen“, sagte Trainer Florian Kohfeldt zuletzt und kündigte an, mit Kainz an dessen Konstanz arbeiten zu wollen.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download