News
Latest News
Rasenreport
03.01.2019
Vor Hallenturnier in Oldenburg

Wiese tönt: „Sieg oder nichts!“

© Nordphoto


  • 9
  • 80

Die Zeit der Besinnlichkeit ist seit ein paar Tagen vorbei, Werder-Fans dürfte es am Freitag jedoch noch einmal warm ums Herz werden. In Oldenburg, beim Hallenturnier der Traditionsmannschaften, steht einiges auf dem Kunstrasen, was im Werderland Rang und Namen hat. Johan Micoud schnürt sich die Turnschuhe, Ivan Klasnic und Ailton bilden mal wieder ein Sturmduo. Im Tor macht sich Tim Wiese breit und davor verteidigen Petri Pasanen oder Fabian Ernst. Torsten Frings ist auch dabei, kuriert aber die Folgen eines Muskelfaserrisses aus. Sein Platz ist wohl eher hinter der Bande.

Neben Werder kicken Hannover 96 und Schalke mit, in der zweiten Gruppe Eintracht Frankfurt, VfB Oldenburg und Benfica Lissabon. Es ist mittlerweile eine gewachsene Tradition, das Hallenturnier in Oldenburg zum Jahresbeginn. Und nicht nur die Zuschauer haben ihren Spaß an der familiären Atmosphäre und den Idolen zum Anfassen, auch wenn es welche aus der Vergangenheit sind. Für die Spieler selbst ist es ein Termin, den sie gerne wahrnehmen.

Klasnic hofft auf viele Tore

Ivan Klasnic ist einer von ihnen. „Ich freue mich sehr„, sagt er mit solchem Nachdruck, dass keinerlei Zweifel aufkommen. Auf die „alten Kameraden“, wie er sagt. Aber, auch das ist ihm wichtig, auf „eine volle Halle“. Die Stimmung ist gut, für Werders Traditionsmannschaft ist es in Oldenburg eine Art Heimspiel. Für die Stars von früher ist es noch einmal ein bisschen wie früher: Applaus tut immer gut.

Am Donnerstag, einen Tag vor dem Turnier, ist Klasnic aus seinem Urlaub in Dubai zurückgekehrt. Leicht gebräunt und voll motiviert: „Ich bin fit. Alles andere werden wir in der Halle sehen.“ Es klingt wie eine Drohung an die Gegner, sich auf viele Tore einzustellen. Denn das Toreschießen habe er nicht verlernt, sagt Klasnic.

Erst Steakhaus, dann Halle

Los geht es bereits am Donnerstagabend, einige Spieler treffen sich in einem Bremer Nobel-Steakhaus zum Essen, zum Aufwärmen sozusagen. Mit dabei ist Johan Micoud, der auch schon im Laufe des Donnerstags aus Frankreich anreist. Auch Tim Wiese und Torsten Frings schauen im Restaurant vorbei. Wiese ist ebenfalls mit großer Begeisterung dabei: „Die Jungs mal wieder zu sehen, ist immer schön. Wir quatschen ein bisschen von früher, das macht immer großen Spaß.“

Aber, da geht es Klasnic nicht anders als Wiese, der Spaß am Spiel und dem heiteren Drumherum wird begleitet von sportlichem Ehrgeiz. „Wir wollen den Sieg“, sagt Wiese. Es gehe ihm da heute noch wie zu Zeiten als Profi, da hatte er ein Motto, das auch für ein Hallenturnier in Oldenburg gilt: „Sieg oder nichts!“

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download