News
Latest News
Rasenreport
22.12.2018
Top-Facts zum Leipzig-Spiel

Werders Kopfballstärke als Chance

© nordphoto


  • 7
  • 75

Eine dürre Bilanz:

Erst vier Mal standen sich beide Mannschaften in der Bundesliga gegenüber. Zunächst siegte jeweils das Heimteam (Leipzig mit 3:1, Werder mit 3:0, Leipzig mit 2:0), dann gab es im Weserstadion zuletzt ein 1:1. Das macht in Summe zwei Leipziger Siege, einen Bremer Erfolg und ein Remis. In Leipzig ist Werders Bilanz von null Punkten aus zwei Spielen noch gehörig ausbaufähig.

Leipziger Minirekord?

Nach den beiden Heimsiegen gegen Werder stehen die Sachsen vor einem „Rekördchen“: Mit einem dritten Erfolg im dritten Spiel wäre Werder die erste Mannschaft, die Leipzig zu Hause drei Mal in Folge geschlagen hat.

Unschöne Serie:

Werder gewann (im willkürlich gewählten Zeitraum) nur eines der letzten acht Bundesligaspiele (zwei Remis, fünf Niederlagen): Am 14. Spieltag gab es einen 3:1-Heimsieg gegen das damalige Tabellenschlusslicht Fortuna Düsseldorf. Und: Aus den letzten fünf Bundesliga-Auswärtsspielen holte Bremen nur vier Punkte und gewann in dieser Zeit nur am achten Spieltag beim FC Schalke 04 (2:0).

Werners Ladehemmung gegen Werder:

Timo Werner ist auch in dieser Saison mit bisher zehn Toren Leipzigs gefährlichster Angreifer. Aber: Der Nationalspieler traf gegen Werder Bremen in bisher zehn Bundesligaduellen mit RB und dem VfB Stuttgart noch nie.

Nur Kampl kennt das Gefühl:

Kaum zu glauben, aber im aktuellen Kader der Leipziger kennt lediglich Kevin Kampl das Gefühl eines Torerfolgs gegen Werder. Im September 2015 traf Kampl gegen die Bremer ins Tor - allerdings damals nicht für Leipzig, sondern noch im Trikot von Bayer Leverkusen. Es war zudem Kampls erstes Bundesligator überhaupt.

Kruse hat was aufzuholen:

RB Leipzig ist der einzige Verein, gegen den Max Kruse (ein Remis, eine Niederlage) in der Bundesliga antrat und nie gewann.

In der Luft ist Werder König:

Bremen erzielte in dieser Saison schon sechs Kopfballtore, nur Bayern München schaffte mehr (sieben). Auf der anderen Seite kassierte kein Team weniger Gegentore per Kopf als Werder (nur ein Gegentreffer per Kopf, wie die Bayern).

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download