News
Latest News
Rasenreport
24.03.2019
Niederlage gegen Turbine Potsdam

Werder-Frauen rutschen auf Abstiegsplatz

© imago


  • 76
  • 6

Mit einem Punkt war ohnehin nicht zu rechnen gewesen: Der Gegner, Turbine Potsdam, gehörte schließlich ohne jeden Zweifel ins obere Tabellendrittel. Und angesichts des Leistungsgefälle in der Frauen-Bundesliga wäre es einer kleinen Sensation nahe gekommen, hätte der SV Werder seine zuletzt ordentliche Form in Brandenburg erneut auf den Rasen bringen können. Die Art und Weise der Niederlage allerdings darf als unglücklich bezeichnet werden: Den Potsdamerinnen genügten zwei Standards, um die Bremer Defensive früh zu knacken. 

In der 27. Minute war es Gina Chmielinski, die nach einem Freistoß von Felicitas Rauch für die Gastgeberinnen erfolgreich war. Bereits einige Minuten zuvor hatte die ins Bremer Tor zurückgekehrte Anneke Borbe stark gegen Anna Gasper gerettet. Im Gegenzug ergab sich für die Werderanerinnen nur drei Minuten nach dem Rückstand die Chance für Sofia Nati, per Chip zum Ausgleich zu kommen, aber der Versuch der formstarken Angreiferin verfehlte das Tor.

Nati muss verletzt raus

In der 34. Minute erhöhte Johanna Elsig nach einem weiteren Freistoß auf 2:0 für Potsdam. Nach der Pause machte dann Viktoria Schwalm mit einem Doppelpack (65./73.) alles klar, per Distanzschuss erhöhte Rauch kurz vor Schluss gar auf 0:5 aus Werder-Sicht. Eine doppelt bittere Niederlage: Leistunsgträgerin Nati musste in der 71. Minute verletzungsbedingt vom Feld. Aufgrund des 1:0-Erfolgs des MSV Duisburg über Bayer Leverkusen stehen die Bremerinnen nun wieder auf einem Abstiegsplatz, fünf Spieltage vor Saisonende beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer drei Punkte.

soulphie am 24.03.2019, 16:50
Auch schon gegen hoffenheim ist sie ausgewechselt worden mit einem humpeln. Gibt es da schon mehr infos zu?
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download