News
Latest News
Rasenreport
09.11.2018
Gladbachs Sportdirektor Eberl im Interview

„Werder ist immer noch ein Vorbild“

© dpa


  • 88
  • 59

Neben der personellen Kontinuität gibt es ein anderes Schlagwort, das oft benutzt wird: hanseatische Vernunft. Sie sind in Bayern aufgewachsen und – mit Verlaub – nicht für ein hanseatisches Temperament bekannt.

Max Eberl: Mein Temperament lässt sich leider an den Strafen ablesen, die ich für meine Emotionsausbrüche auf der Bank schon bezahlen musste. Vom Hanseat bin ich ganz weit entfernt, aber bei all meiner Emotionalität habe ich Ruhe und Gelassenheit. Wenn ich mich ungerecht behandelt fühle, sage ich meine Meinung. Aber wenn es etwas zu entscheiden gibt, werde ich sehr rational. Das habe ich in schlechten Phasen gelernt, weil ich auch Menschen wie Hans Meyer oder Uli Hoeneß gefragt habe. Von denen kam immer der Ratschlag, keine weiteren Fronten aufzumachen, wenn es Kritik gibt, sondern mich auf das zu konzentrieren, was ich beeinflussen kann. Mehr als ich verkörpert sicher unser Geschäftsführer Finanzen, Stephan Schippers, das Hanseatische. Aber er ist Niederrheiner.

Frank Baumann hat ein ganz anderes Temperament als Sie. Er ist gerade dabei, mit Florian Kohfeldt zu einem erfolgreichen Duo zu werden. Wie wichtig ist das harmonische Miteinander zwischen Sportdirektor und Trainer in der Bundesliga?

Es ist elementar. Eine Mannschaft ist heutzutage ein hochfragiles System aus 25 Menschen in der Mannschaft und nochmal 25 um die Mannschaft. Wenn die beiden Verantwortlichen da nicht ehrlich, authentisch, geradlinig und gemeinschaftlich agieren, ist das im Erfolg zwar kein Problem. Aber sobald es nicht läuft, ist das nicht zu kitten. Sportdirektor und Trainer müssen ein sehr enges Verhältnis haben, nicht unbedingt freundschaftlich, aber auf der Arbeitsebene. Dann wird man mehr Erfolg haben.

Außerdem im Plus-Artikel:

• Warum Eberl nicht offensiv von Europa spricht

• Welche Möglichkeiten das internationale Geschäft bringt

• Was für ein Spiel der Manager am Sonnabend erwartet

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mein Werder
Diesen Artikel und noch viel mehr entdecken
  • Analysen und Statistiken
  • Portraits und Interviews
  • Kommentare und Kolumnen
  • Votings und Gewinnspiele
Ab 2,99€/Monat*
*Preise für Nicht-Abonnenten des WESER-KURIER und in App Stores weichen ab. Jederzeit kündbar.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download