News
Latest News
Rasenreport
16.02.2019
Nach dem Tod von Bürgerschaftspräsident Weber

Werder gegen Berlin mit Trauerflor

© nordphoto


  • 3
  • 105

Werder Bremen wird beim Auswärtsspiel gegen Hertha BSC in Trauerflor auflaufen. „Der Verein möchte mit dieser Geste dem langjährigen Bürgerschaftspräsidenten Christian Weber gedenken“, heißt es in einer Mitteilung des SVW. Weber war am vergangenen Dienstag nach langer Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben.

„Christian Weber war ein von allen Seiten respektierter und geschätzter Politiker, der über Parteigrenzen hinweg für Werte wie Weltoffenheit, Toleranz, Demokratie und den europäischen Gedanken einstand. Er war immer ein Freund und Förderer des SV Werder und hat uns in diversen Aktionen begleitet und unterstützt“, würdigte Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald den SPD-Politiker in einem Nachruf.

Schon am vergangenen Spieltag gegen Augsburg trugen die Bremer Trauerflor, um dem früheren Werder-Spieler und Manager Rudi Assauer zu gedenken.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download