News
Latest News
Rasenreport
07.11.2018
Lemke im "Bild“-Interview

"Werden um Platz an Europas Sonne spielen“

© nordphoto


  • 6
  • 76

Werders ehemaliger Manager und Aufsichtsratschef Willi Lemke ist weiterhin vom Erfolg der Bremer in der laufenden Saison überzeugt – trotz der zwei Liga-Pleiten in Folge. „So wie sich die Situation momentan darstellt, werden wir auch weiter um einen Platz an Europas Sonne spielen“, sagte er zur „Bild“. 

Für Freude sorgt beim 72-Jährigen derzeit vor allem Claudio Pizarro. Lemke sei begeistert von der derzeitigen Verfassung und vom Auftreten des Stürmers. Es habe „offensichtlich zu Saisonbeginn eine hervorragende Abstimmung zwischen ihm und Florian Kohfeldt gegeben."

Als weniger erfreulich bewertet Lemke die angeblichen Pläne einer Superliga, an der exklusiv Europas Top-Teams teilnehmen könnten. Überrascht ist er von solchen Gedankenspielen aber keinesfalls: „Ich war schon seit Jahren darauf vorbereitet und habe mehrfach davor gewarnt, dass diese Entwicklung ein Albtraum sein könnte. Die Gier der großen Klubs nach noch mehr Geld könnte den Fußball und speziell die Bundesliga in der altbewährten Form kaputtmachen.“

Gleichzeitig glaube er aber, dass der FC Bayern München „zu schlau“ sei, um die Bundesliga tatsächlich eines Tages zu verlassen. Auch der Rekordmeister brauche sie als Basis. Denn wenn man immer nur „Kaviar“ in Form von Topspielen gegen Barcelona oder Real Madrid esse, „schmeckt der dir bald auch nicht mehr.“

Zum kompletten Interview geht es hier.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download