News
Latest News
Rasenreport
16.01.2019
Pizarro im „Deichstube“-Interview

„Werde um meinen Platz kämpfen“

© nordphoto / Ewert


  • 3
  • 113

In der Öffentlichkeit hat sich vor allem ein Bild von Claudio Pizarro eingebrannt: Das des stets freundlichen und gut gelaunten Torjägers. Doch es gibt auch einen anderen, härteren Pizarro. Er könne sehr autoritär sein, verriet der Peruaner im Gespräch mit der „Deichstube“. „Mein Kinder sagen, dass ich sehr streng bin“, so Pizarro.

Seine Kinder sind aber nicht die einzigen, denen Pizarro etwas vermitteln möchte. Auch bei Werder dürfen junge Menschen, insbesondere die Nachwuchsstürmer Josh Sargent und Johannes Eggestein, von der Erfahrung und den Hinweisen des Altmeisters profitieren. Wenn er etwas erkenne, „was mir früher auch so passiert ist, dann versuche ich zu helfen, dann gebe ich Tipps“, sagte Pizarro. Dabei „wird es auch mal lauter. Manchmal muss das so sein.“

Sargent und Eggestein sind allerdings nicht nur die Schüler des Angreifers, sondern mittlerweile zu waschechten Konkurrenten herangewachsen - eine Situation, die Pizarro nicht zu stören scheint. „Ich freue mich sehr, wenn die Jungs es schaffen. Sie sind die Zukunft des Vereins. Wer aber jeweils spielt, entscheidet der Trainer. Und ich werde auch in der Rückrunde um meinen Platz kämpfen“, sagte Pizarro. „Dass ich nicht im Kader bin, kann passieren, wird aber nicht passieren. Wenn ich fit bin, wird der Trainer mich auch nominieren“, ist sich der 40-Jährige sicher.

Mit Optimismus nach Europa

Egal, wer nun bei Werder das Toreschießen übernommen soll, das Ziel der Mannschaft steht: Werder will sich für das internationale Geschäft qualifizieren. „Wir wollen nach Europa, und ich bin mir sicher, dass wir bekommen werden, was wir wollen“, sagte Pizarro. Der durchwachsene Hinrundenabschluss mit fünf Punkten aus neun Spielen und das Abrutschen auf Platz zehn ist für Pizarro dabei kein Grund, seinen Optimismus über Bord zu werfen: „Ich bin sehr gespannt auf die Rückrunde. Ich glaube, am Ende werdet ihr alle überrascht sein über das, was wir gezeigt haben“, sagte er.

Das ganze Interview gibt es hier.

alanya_fuchs am 16.01.2019, 20:31
"Ich bin sehr gespannt auf die Rückrunde. Ich glaube, am Ende werdet ihr alle überrascht sein über das, was wir gezeigt haben", sagte Pizarro.

Hoffentlich meint er das positiv.
8
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download