News
Latest News
Rasenreport
30.11.2018
Veljkovic bei „Spox“ über Kohfeldt

„Wer ein Problem hat, kann zu ihm gehen“

© nordphoto


  • 3
  • 75

Mit 18 Punkten aus zwölf Spielen rangiert Werder derzeit auf Platz sieben der Tabelle – und damit in Reichweite der Europa-League-Plätze. Diese Situation bewertet Innenverteidiger Milos Veljkovic positiv: „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte er in einem Interview zu „Spox“. Man hätte zwar in den vergangenen Spielen gerne mehr Punkte geholt, doch „ich denke, wir haben die Qualität“ für Europa.

Ein großer Pluspunkt bei den Bremern sei Trainer Florian Kohfeldt, erklärte Veljkovic. „Er ist ein hervorragender Motivator, der uns auch die richtigen taktischen Anweisungen mit auf den Weg gibt.“ Auch führe er viele Einzelgespräche. „Nicht nur über Fußball, sondern auch über das Privatleben. Wer ein Problem hat, kann zu ihm gehen“, sagte Veljkovic über seinen Coach.

Ähnliches gelte auch für Kapitän Max Kruse, der ein „sehr natürlicher Mensch“ sei. „Er spricht die Dinge an, die man ansprechen muss, nimmt sich auch mal Einzelne raus, um ihnen zu helfen. Das Wichtigste ist aber: Er bringt seine Leistung auf dem Platz“, so Veljkovic.

Darauf angesprochen, wer der beste Spieler sei, mit dem er je zusammengespielt habe, sagte der 23-Jährige: „Luka Modric! Seine technischen Fähigkeiten und seine Ruhe am Ball waren unglaublich.“ Veljkovic hatte vor seiner Zeit in Bremen einige Jahre bei den Tottenham Hotspur verbracht, wo er zusammen mit dem amtierenden Weltfußballer trainieren durfte.

Zum ganzen Interview auf „Spox“ geht es hier.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download