News
Latest News
Rasenreport Meinungsmache
21.01.2019
Frage der Woche

Was ist mit Claudio Pizarro?

© nordphoto


  • 11
  • 108

Spielertrainer sollte er sein, ein Stürmer, der gleichzeitig die jungen Talente mit ausbildet. Die Rolle von Claudio Pizarro war nach seinem vierten Comeback in Bremen von Beginn an klar. 

Allerdings überraschte er mit seiner Fitness. Schoss zwei Tore in der Bundesliga, eines im DFB-Pokal und schaffte es gegen Düsseldorf sogar in die Startelf. Doch nachdem der Nachwusstürmer Josh Sargent in der Nachspielzeit der Partie sein erstes Bundesligator schoss, setzte Kohfeldt als Offensiv-Joker immer häufiger auf den 18-Jährigen. 

Ist das richtig so - und hat Claudio Pizarro genau mit dem Erstarken Sargents seine Rolle perfekt ausgefüllt - oder ist er zu gut für die Bank und sollte in den nächsten Spielen wieder häufiger und länger eingesetzt werden. Was meint ihr? Schreibt eure Meinung in die Kommentare. 

Winni am 21.01.2019, 16:05
Die Qualität und alleine schon den Respekt den die gegnerische Abwehr vor Pizza hat, rechtfertigt eigentlich immer den Einsatz von ihm.
40
5
Nomolas am 21.01.2019, 17:42
Ich wette man wird mir gleich Blasphemie vorwerfen, aber:
Auch wenn Pizarro fitter ist, als vorab gedacht, so war seine Rolle ganz (wie auch im Artikel beschrieben) klar definiert!
Bei allem Respekt gegenüber seiner Leistung, seinem Fitnesszustand und dem was er alles für Werder getan hat, aber wenn man Spieler wie J. Eggestein und J. Sargent auf das nächste Level bringen will, dann muss man diesen Spielern auch den Vorzug geben.
Das soll nicht heißen dass man komplett auf Pizza verzichten muss. Aber er ist halt nicht mehr in der Lage 90 Minuten den Fußball zu geben, den Kohfeldt spielen lassen will. Er ist ein Joker für Spiele in denen man zum Ende (die letzten 10-15 Minuten) hin etwas beim Gegner bewirken muss und nichts anderes mehr geht. Ansonsten kann und darf es im Sinne des Nachwuchses nur heissen: Egge oder Sargent vor Pizza.
Verehrung und Respekt gegenüber einem verdienten Spieler - was Pizza unbestritten ist - darf niemals die Entwicklung aufhalten!
Wie groß war doch letzte Saison bzw. letztes Jahr die Empörung, dass Talente ihre Einsätze nicht bekommen. Nun spielen sie und es ist falsch weil man dafür Pizarro draußen lässt?
Ich denke Kohfeldt wird schon genau wissen und sich vorab überlegt haben, was er macht und welche Ziele er damit verfolgt. ;-)
41
1
alanya_fuchs am 21.01.2019, 17:47
Ich habe meinen Text wieder gelöscht.
Sie haben alles richtig gesagt .
12
1
Lebenslang am 21.01.2019, 20:12
Du hast zu 1000% meine meinung geäußert... dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen... dicken Daumen hoch;)
8
1
Zephier am 22.01.2019, 08:55
Ja, ganz klar wird es wieder Situationen geben wo man besser einen Pizarro einwechselt. Aber es muss natürlich klar das Ziel sein das diese Momente weniger werden. Aber ich glaube auch nicht das das ein Problem ist. Jojo wird eh viel mehr von Beginn an ran dürfen (bei aller Liebe zu Rashica oder Harnik, die steckt Jojo sehr bald in die Tasche). Und auch Josh ist wohl kaum dauerhaft ein Einwechselspieler. Und so wird Pizza sich eher mit einem Harnik und einem Rashica messen müssen wenns darum geht eingewechselt zu werden
1
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download