News
Latest News
Rasenreport
27.04.2019
Werder kassiert 1:4-Pleite in Düsseldorf

War es das mit Europa?

© nordphoto


  • 196
  • 56

lorian Kohfeldt hatte schon am Freitag Böses geahnt. Der Fokus sollte auf das Ligaspiel in Düsseldorf gerichtet werden, doch in der Werder-Kabine gab es immer noch nur ein Thema: die äußerst unglückliche 2:3-Niederlage im Pokalhalbfinale gegen die Bayern am Mittwoch. „Wir haben alles probiert, um dagegen zu arbeiten, auch die Spieler“, betonte Werders Trainer. Nach der 1:4 (1:2)-Pleite der Bremer bei Fortuna Düsseldorf am Sonnabendnachmittag muss man festhalten: Es hat nichts genützt.

Dass das bittere Pokalaus durch einen unberechtigten Elfmeter noch in den Köpfen der Mannschaft herumspukte, war nicht zu übersehen. Und was kann eine Mannschaft, die gerade viel mit sich selbst zu tun hat, so gar nicht gebrauchen? Genau, ein blitzschnelles Gegentor. Schlappe 49 Sekunden dauerte es, da lag Werder am Sonnabendnachmittag in Düsseldorf mit 0:1 zurück und das Unheil für die Bremer nahm seinen Lauf. „Man hätte sich nichts Schlimmeres ausmalen können“, stöhnte Kohfeldt nach der Partie.

So verständlich es ist, dass die Bremer dieses in jeder Hinsicht besondere Bayern-Spiel nicht einfach abhaken konnten, so bitter war ihre mentale Auszeit gegen Düsseldorf. Werder hat nun nämlich nur noch geringe Chancen auf einen internationalen Startplatz. Der Rückstand auf Rang sieben, der für die Europa-League-Qualifikation reichen würde, beträgt vorerst vier Punkte und könnte am Sonntag noch anwachsen, wenn Hoffenheim gegen Wolfsburg punktet.

Dabei hatte das Spiel in Düsseldorf für Werder mit einer guten Nachricht begonnen: Kapitän Max Kruse konnte trotz eines Blutergusses im Oberschenkel spielen. Im Vergleich zum Pokalhalbfinale änderte Kohfeldt seine Startelf auf drei Positionen. Sebastian Langkamp ersetzte den gesperrten Milos Veljkovic in der Innenverteidigung. Nuri Sahin kam für Kevin Möhwald ins Team und bekleidete die Sechser-Position. Im Angriff erhielt Johannes Eggestein den Vorzug vor Yuya Osako.

Gedanklich nicht voll da

Von Anfang an offenbarte die Bremer Defensive deutlich erkennbare Tempodefizite im Vergleich mit den schnellen Düsseldorfer Offensivleuten. Auch gedanklich war Werder noch nicht voll da. Ludwig Augustinsson kam zu spät gegen Benito Raman, Niklas Moisander kam zu spät gegen Rouwen Hennings – und so hatte Raman freie Bahn für das frühe 1:0. Kurz darauf hatten die Gäste Glück, dass Kaan Ayhan knapp über das Tor köpfte (6.). „Wir haben es leider nicht hinbekommen, nach diesen emotionalen Tagen ins Spiel reinzukommen“, sagte Sahin.

Die Bremer liefen nur hinterher und erhielten die Quittung. In der 23. Minute bekam Kenan Karaman in der eigenen Hälfte den Ball und rannte einfach los. Weder Theodor Gebre Selassie noch Moisander und Langkamp konnten ihn stoppen. Am Ende des Sololaufs über 60 Meter schloss Karaman überlegt zum 2:0 ab. Zwei Minuten später sah Abwehrchef Moisander für ein Foul an Dodi Lukebakio auch noch seine fünfte Gelbe Karte und fehlt somit im Heimspiel gegen Dortmund.

Sahin trifft die Latte

Werder war am Boden, doch der Videobeweis, der den Bremern im Pokalspiel gegen die Bayern nicht geholfen hatte, kam ihnen nun zugute. Davy Klaassen hatte Ayhan den Ball im Fortuna-Strafraum vom Fuß gespitzelt und war dann von dem Düsseldorfer Verteidiger getroffen worden. Schiedsrichter Benjamin Cortus ließ zunächst weiterlaufen, schaute sich die Szene aber noch einmal am Bildschirm an und gab einen vertretbaren Elfmeter für Werder. Kruse verwandelte sicher zum 1:2 (28.). Es war der 14. Strafstoß, den der Werder-Kapitän in der Bundesliga schoss, alle waren drin. Plötzlich waren die Bremer besser im Spiel und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Für Gefahr sorgten vor allem Standardsituationen. Erst scheiterte Langkamp nach einem Eckball per Kopf an Fortuna-Torwart Michael Rensing (30.), dann köpfte Sahin nach einer weiteren Ecke an die Latte (35.). „Da hatte ich das Gefühl, dass noch was geht“, schilderte Kohfeldt.

In der Halbzeit schwor der Coach seine Spieler also noch einmal ein, doch der nächste Rückschlag folgte alsbald. In der 56. Minute konnte Karaman nach einem Klaassen-Fehlpass in aller Ruhe flanken, und Langkamp ließ Hennings laufen, der den Ball zum 3:1 über die Linie drückte (56.). Das war die Vorentscheidung, doch immerhin versuchten die Bremer danach noch einmal etwas. Gebre Selassie bekam den Ball nicht an Rensing vorbei, und der eingewechselte Osako zielte ebenso knapp daneben wie Kruse.

Werder hatte also durchaus eine Vielzahl an guten Chancen. Das Torschussverhältnis lautete am Ende 18:13 für die Bremer. Allerdings waren die Düsseldorfer an diesem Tag einfach deutlich effizienter im Abschluss und bewiesen dies noch ein weiteres Mal. Nachdem Werder-Torwart Jiri Pavlenka einen Schuss von Hennings gut pariert hatte, schaffte es die Bremer Abwehr nicht, den Ball zu klären. Markus Suttner schoss trocken zum 4:1 ein (73.). In der Entstehung des Treffers hatte Kownacki den Ball am Boden liegend mit der Hand berührt. Schiedsrichter Cortius hielt Rücksprache mit dem Video-Assistenten, wertete das Handspiel aber wohl als unabsichtlich und gab das Tor.

Auch wenn die Bremer danach ein paar weitere Möglichkeiten hatten, blieb es beim 4:1 für die Fortuna. „Der kleine Moment, der ein Spiel entscheidet, war nicht auf unserer Seite“, bilanzierte Kohfeldt. Somit muss Werder nun eine schwarze Woche verarbeiten, in der das Saisonziel Europapokal in weite Ferne gerückt ist. Zuerst platzte der Traum vom Pokalsieg, nun ist auch der Traum von der Europa League fast geplatzt. In den ausstehenden Partien gegen Dortmund, Hoffenheim und Leipzig müssten die Bremer schon Außergewöhnliches leisten, um tatsächlich noch auf den siebten Platz klettern zu können. „Wir werden versuchen, noch neun Punkte zu holen“, versprach Kruse. Und Kohfeldt versicherte: „Ich habe keine Sorge, dass wir jetzt einbrechen.“

CB4 am 27.04.2019, 17:25
Harnik bitte zwingend abgeben!
48
24
am 27.04.2019, 17:30
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
Flensi am 27.04.2019, 17:31
Und Osako gleich mit verschenken
18
28
Pit88 am 27.04.2019, 17:53
Die will doch keiner haben. Jojo fand ich heute ebenfalls unterirdisch.
15
6
Greenkeeper10 am 27.04.2019, 17:59
Maxi auch
10
10
Pit88 am 27.04.2019, 18:09
Und Klaassen auch....
7
9
Alec68 am 27.04.2019, 18:55
Super qualitativer Kommentar!!! Echt...
14
2
jamal0781 am 27.04.2019, 17:25
Gegen Dortmund sind unsere beiden Innenverteidiger gesperrt.Wer jetzt noch von Europa redet sollte einen Arzt aufsuchen.Die Saison ist durch.
43
12
Nomolas am 27.04.2019, 17:35
Soweit ich gesehen habe, haben weder Langkamp (4 Gelbe), noch Moisander (6) Gelb-Rot gesehen. Warum sollten sie also gesperrt sein?
1
16
jamal0781 am 27.04.2019, 17:36
Langkamp und Moisander haben beide die 5 Gelbe gesehen
11
2
am 27.04.2019, 18:20
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
holger_sell am 27.04.2019, 18:22
Dann spielen halt Veljkovic und Friedl, wo ist das Problem.
Bei Dortmund fehlen Reus und Wolf, die heute Rot sahen.
14
1
Nomolas am 27.04.2019, 18:30
Moisander hat gelb gesehen:
In Mainz, in Freiburg, gegen München (Gelb-Rot), gegen Stuttgart, in Gladbach und in Düsseldorf.
Sind suma sumarum 6.

Langkamp hat gelb gesehen:
Gegen Leverkusen, in Dortmund, in Berlin und in Düsseldorf.
Sind suma sumarum 4.

Also wenn du bei Moisander eine wegnimmst und sie Langkamp gibst, ja dann haben beide 5. Nur so funktioniert es leider nicht...
7
3
jamal0781 am 27.04.2019, 18:32
Hat der Reporter von Sky im Spiel so gesagt
1
2
Nomolas am 27.04.2019, 18:56
Nope, seine Aussage war: "Nun sind bei Werder beide Innenverteidiger mit Gelb vorbelastet"
Ich habe es auch gesehen.
Mit Gelb vorbelastet heißt aber nicht 5. sondern Gelb-Rot gefährdet...

Manchmal lohnt es sich genau zuzuhören bevor man inkorrekte Aussagen tätigt.

P.S: Und selbst ein Sky Kommentator könnte mal falsch liegen. ;-)
6
1
jamal0781 am 27.04.2019, 19:02
Das ist mir völlig egal.Danke für die Belehrung
3
3
holger_sell am 27.04.2019, 19:13
Bei gelb-rot zählt die gelbe Karte nicht in der Statistik, bleiben also 5, somit gegen Dortmund gesperrt.
Hat die ARD bestätigt.
5
0
jamal0781 am 27.04.2019, 19:35
Danke
4
2
Nomolas am 27.04.2019, 21:44
Ist mir völlig egal ist genau die Aussage, die zeigt warum man hier die meisten Kommentatoren nicht ernst nehmen kann.
Weil sie inkorrekte Aussagen treffen und so tun als wäre es das normalste der Welt.
Selbst wenn Moisander tatsächlich gesperrt ist, weil die erste Gelbe der Gelb-Roten nicht gezählt wird (was mir nicht bekannt war), so bleibt immer noch die falsche Aussage Langkamp betreffend.
Aber hey....egal.
Wir erzählen hier einfach einen vom Pferd, wird schon keiner merken 😉

Herzlichen Glückwunsch!
Mit der Einstellung kann man perfekt für die BLÖD arbeiten. 🤦‍♂️
3
4
jamal0781 am 27.04.2019, 22:27
Wie sind Sie denn drauf? Ich habe nur das wiedergegeben, dass ich im Fernsehen gehört habe.Miosander ist gesperrt.Wenn Langkamp das nicht ist, dann ist da ein Fehler unterlaufen.Und jetzt? Sie sind wohl ein ganz Schlauer und haben wohl noch nie einen Fehler gemacht?!? Ich habe geschrieben, dass es mir egal ist, weil Sie sich da künstlich dran hochziehen und eine Szene von machen.Fangen Sie doch bei der Bild an und fangen Sie hier nicht an mich als Lügner hinzustellen.
3
1
Room am 27.04.2019, 18:09
Den Arzt brauchen WIR nicht ! Werder hat schon die Saison gezeigt, dass sie gegen „Spitzenmannschaften“ immer besser aus sehen ! Fertig !
42
2
jamal0781 am 27.04.2019, 18:17
Aber die Tabelle lesen? Wir sind 4 Punkte hinter dem 7. Hoffenheim und die müssen noch spielen. Werden wir die restlichen 3 Spiele gewinnen und die anderen verlieren😂😂😂
4
14
D.a.n.e.r.i.s am 28.04.2019, 07:31
55 Punkte haben meines Wissens bisher immer für die Europa League gereicht 😀👍👍
1
1
AnFo am 27.04.2019, 19:16
ist doch egal.. die saison ist beendet. geht höchstens noch um tv geld
6
3
Win26 am 27.04.2019, 17:26
Dazu fällt mir nix mehr ein, einfach nur traurig 😢
31
2
Flensi am 27.04.2019, 17:26
Erbärmlich,Gegner total unterschätzt
31
9
Sweetwater am 27.04.2019, 17:27
Da ist sie wieder, die handfeste Krise beim SV Werder Bremen! Das dritte Pflichtspiel in Folge gekennzeichnet von Bremer Erfolglosigkeit. Doch eigentlich ist es mit Werder wie immer, am Ende der Saison beginnt die Zeit des Trauerkranzbinden, denn die sportliche, abzeichnende Bilanz wird wieder einmal eine Bestattung im fiesen NICHTS. Nach den strengen Nackenschlägen der meisterlichen Fußballgiganten aus dem Freistaat in der Liga und im Pokal, reicht es nun für den schwer gezeichneten SV Werder Bremen, nicht einmal gegen den rheinischen Aufsteiger. Und die Horrorfahrt fängt doch gerade erst an. Wie will man in diesem desolaten Zustand nun gegen den BVB, die TSG und Leipzig bestehen? Doch es gibt noch etwas Positives zu vermelden, diese Saison ist der Abstieg Werder`s nicht möglich, doch nächste Saison ohne Herrn Kruse und vielleicht keinem glücklichen Auftaktprogramm, beginnt der Überlebenskampf ab der 1. Minute...und dieser wird bei der mangelnden Qualität kein leichter sein...
26
74
Andrea59 am 27.04.2019, 17:41
Originell wäre es gewesen, Werder nach so einem Spiel aufzubauen.

Chance verpasst, Zuckerwässerchen ...
23
8
Lebenslang am 27.04.2019, 17:47
Dazu isser nich da, so schlecht machen wie es geht heißt die Devise...
Trotzdem heute unterirdische Leistung unseres Vereins
20
0
alterwaller am 27.04.2019, 17:50
Hallo ? Der von Ihnen "Gigant aus dem Freistaat" genannte Verein, der mit dem höchsten Etat der Liga hat in der Hinrunde mal gerade ein popeliges 3:3 gegen Düsseldorf geholt. Dabei hat Bayern wohl einen mindestens 3 x so hohen Etat. Warum vergessen Sie immer das zu erwähnen ? Und das war nicht das einzige Spiel wo die Liga sich weggelacht hat.
Aber werden bzw. bleiben Sie glücklich mit Ihrer Häme. Wenn man sonst schon nicht hat an dem man sich hochziehen kann.
21
0
Sweetwater am 27.04.2019, 19:35
In Ihren Zeilen kann man schon irgenwie die verzweifelte Hilflosigkeit erahnen.
Die Liga kann zu verlorenen Spielen gegen die vom Pontifex Maximus Gesegneten lachen soviel sie will, am Ende lachen wie immer nur die Bayern, weil sie zum 7. mal hintereinander Deutscher Meister werden sind und überdies auch noch Pokalsieger.
Und Werder? Wieder versucht man erfolglos nach Europa zu kommen, wieder scheitert man am eigenen Unvermögen, wieder wird es nur Sparlösungen geben und auch die nächste Saison wird wieder so erfolglos wie die jetztige. Statt satt zu investieren, wird Berufsanfänger Baumann für seine "smarten Lösungen" gelobt, Lösungen die Werder weiter ins NICHTS führen. Doch immer schön weiter zu dem Gespann Kohfeldt/Baumann halten, man hat ja nichts Besserers und weiter auf Europa hoffen...bis zum St. Nimmerleinstag.
1
25
Werderstern68 am 27.04.2019, 20:35
@sweetwater Sie schreiben JETZT von einer erfolglosen Saison auf dem Weg nach Europa und seltsamerweise die ganze Saison dass es eine Überraschung wäre wenn Werder nichts mit dem Abstieg zu tun hat also irgendwie müssen Sie sich schon entscheiden welchen Maßstab Sie für Ihre Bewertung heranziehen !
12
0
Sweetwater am 27.04.2019, 20:50
Was gibt es da zu entscheiden?¿

Beides ist Dreck! Das Werder nichts mit dem Abstieg zu tun haben sollte ist eh das Minimalziel und ob am Ende Platz 15 oder 8, beides endet im fiesen NICHTS, bis auf die Fernsehgelder! Doch Europa, dort wo Werder kurzfristig auf dem Weg zur CL hinsollte, bleibt weiterhin unerreicht und es ist auch nicht absehbar das Werder dieses Ziel mittelfristig je erreichen wird...
2
14
D.a.n.e.r.i.s am 28.04.2019, 07:33
😂😂 Sweetwaterchen, warum so verbissen? 😂😂😂
2
0
Greenkeeper10 am 27.04.2019, 18:00
Oh er ist wieder da
6
0
Daneris am 27.04.2019, 18:11
Ach Sweatwaterchen 😂👍👍
Wird nich langsam etwas langweilig? 😂😂
22
1
heinun am 27.04.2019, 18:31
Laberkopf.
17
0
RSchneider am 27.04.2019, 18:31
Wenigstens einer ist heute glücklich...
7
0
philidor am 27.04.2019, 18:55
Reicht nicht einmal gegen den rheinischen Aufsteiger....

Dieser rheinische Aufsteiger ist für mich die Überraschungsmannschaft in dieser Saison. Der Friedhelm Funkel macht einen gutenJob. Dieser rheinische Aufsteiger steht in der Tabelle auf Platz 10, nur 2 Plätze hinter Werder. Und nun zum Spiel. Ich glaube, die Mannschaft hat es mental noch nicht hin bekommen, diese Enttäuschung in Gänze wegzustecken. Es war leider sehr enttäuschend. Habe zwar nicht mit diesem Ergebnis gerechnet, aber dass sie das Spiel verlieren, hat mich nicht überrascht.
12
0
Alec68 am 27.04.2019, 18:58
HSV Fans sind unerwünscht... immer und überall... auch die getarnten! Was ein Müll....
5
3
Pit88 am 27.04.2019, 17:27
Mit dem 11 Meter Pfiff am Mittwoch war die Saison gelaufen - als hätte jemand den Stöpsel gezogen.
41
7
Lebenslang am 27.04.2019, 17:28
Zusammenfassung...
Das Spiel war nach 26 Minuten eigentlich schon verloren... Abwehr mehr als unterirdisch...
Düsseldorf hat es sehr gut gemacht, sehr gute Spielverlagerung, Kampfgeist und eiskalt vor dem Tor...
Bremen evt noch geschwächt vom Pokal sehr oft zu spät und sehr schwache torabschlüsse... ein wenig Pech dabei, siehe Latte von Sahin, dennoch heute verdient verloren... vermute das es das leider mit Europa gewesen ist...😥
26
2
Piejey am 27.04.2019, 17:30
Schade alles gegeben aber völlig Ideen und Energielos. Europa war für mich eigentlich nie ein Thema da es noch an ganz viel Qualität fehlt. Ich bin zufrieden das wir zum Ende in der oberen Hälfte der Tabelle stehen.
15
2
Pit88 am 27.04.2019, 18:03
Wenn es ganz blöd läuft werden wir nur 10ter...
3
3
holger_sell am 27.04.2019, 18:24
8. oder 10. ist dann auch wurscht.
4
3
AnFo am 27.04.2019, 19:20
nein macht gleich ein paar millionen mehr an tv gelder
5
1
Greenkeeper10 am 27.04.2019, 17:31
Alte Zeiten wieder da kauft endlich mal eine Innenverteidigung das war erbärmlich haben viele Punkte gekostet
Ich bin traurig und stolz auf die gesamte Saison gesehen es waren packende Spiele
22
2
Schimmelreiter am 27.04.2019, 17:33
Die letzten drei Spiele sind nur noch Schaulaufen. Europa ade! Man kann ja vorher ruhig mal auf die verbale Pauke hauen, wenn dann aber so etwas dabei rauskommt, fällt einem nichts mehr ein! Es gibt Vereine, die regelmäßig versagen wenn es darauf ankommt. Zwei davon sind Werder und der BVB (s. Derby). Und die beiden Looser spielen jetzt gegeneinander um die goldene Ananas! Schade, Schade, aber selber schuld! Was man sich mit harter Hände Arbeit aufgebaut hat, reißt man sich mit dem A.... wieder um.
11
6
OttoOtto am 27.04.2019, 17:35
Klares ja !! Das war's mit Europa, schade. 😪
10
8
am 27.04.2019, 17:35
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
Was-solls am 27.04.2019, 17:36
Im Reden schwingen ist unser Jahrhundert Trainer spitze wir werden gallig sein,wir müssen uns belohnen und wir müssen nach Europa.Ich habe ja schon vor Wochen gesagt das wir diese Saison nicht international spielen.Verstehe nicht wie man so ein wichtiges Spiel so lustlos und unmotiviert angehen kann.Heute alle Note 6.Ich habe noch einen Vorschlag für unseren „Super Manager „ wir wärs denn mit noch einen Stürmer die Abwehr ist ja Top.
10
24
Lebenslang am 27.04.2019, 17:41
Leider wahr... dem ist nichts mehr hinzuzufügen... offensiv viele Möglichkeiten, defensiv zu alt und leider nich stabil genug um oben mit spielen zu können
6
5
jamal0781 am 27.04.2019, 17:42
Wie oft wollt ihr die Scheiße hier noch schreiben? Meinst du etwa Baumann ist blöd und wird in der Defensive nichts machen? Doe Saison ist noch nicht vorbei und ihr beschwert euch warum bislang bur ein Stürmer geholt wurde.Baumann hat bislang sehr gute Arbeit geleistet und wer was anderes behauptet hat keine Ahnung vom Fußball
27
8
Lebenslang am 27.04.2019, 17:49
Hat keiner geschrieben das Baumann blöd is... meiner Meinung nach sind wir offensiv zu dick und defensiv zu dünn besetzt... außerdem geht's mir persönlich nich um die nächste, sondern um die aktuelle Saison... hatte schon am Anfang geschrieben das wir mindestens einen Verteidiger mehr brauchen...
6
1
jamal0781 am 27.04.2019, 18:01
Es wird hier immer geschrieben, dass es falsch war einen Stürmer zu holen und nix für die Abwehr.Die Verantwortlichen von Werder werden bestimmt bemerkt haben, dass in der Defensive was gemacht werden muss.Baumann hat nur einen Stürmer zuerst verpflichtet,weil sich die Situation angeboten hat.
11
0
Alec68 am 27.04.2019, 19:01
.... und weil wir offensichtlich einen „Ersatz“ für Kruse brauchen, leider.... auch wenn dieser nicht wirklich ersetzbar ist....
5
1
Was-solls am 27.04.2019, 17:56
Ich werde das so oft schreiben wie ich es möchte.Das Baumann einen guten Job macht ist Ihre Meinung,aber nicht zwingend meine.Aber mal davon abgesehen kann ich mich nicht erinnern Ihnen das du angeboten zu haben.
5
15
jamal0781 am 27.04.2019, 17:57
@ Lebenslang Dich habe ich auch nicht damit gemeint
8
1
jamal0781 am 27.04.2019, 18:03
Was solls
4
1
Lebenslang am 27.04.2019, 18:06
Ok 😉
3
0
alanya_fuchs am 27.04.2019, 18:09
Schlagen Sie doch mal einen bezahlbaren Defensivspieler vor, der auch zu Werder will.
12
0
am 27.04.2019, 18:11
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
AnFo am 27.04.2019, 19:23
aber die verpflichtung von füllkrug ist überflüssig und dazu sehr riskant. das geld hätte man besser anders investiert
5
6
jamal0781 am 27.04.2019, 19:57
Das können Sie jetzt schon beurteilen?
6
0
fred01 am 27.04.2019, 17:39
Bin gespannt auf die Spielernoten vom Werderreporter.
Wenn Kruse schlau ist nimmt er jetzt sofort das naechste Angebot an und kehrt diesen Mittelmaß Verein sofort den Rücken.
7
30
heinun am 27.04.2019, 18:35
Kruse ist ein Teil dieses Mittelmaß.
15
1
alanya_fuchs am 27.04.2019, 17:39
Ja, das war es, Werder holt jetzt keinen Punkt mehr. Obwohl, gegen Dortmund kann wohl jeder gewinnen. Eigentlich könnten die Spieler schon Urlaub machen. Die nötige Wettkampfspannung ist weg.
Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich fand, es war nach langer Zeit eine tolle Saison.
Bayern ist Meister, weil Dortmund zu doof ist.
17
5
joey65 am 27.04.2019, 17:46
Ja, das war es, Werder holt jetzt keinen Punkt mehr.

Glaube ich nicht. Wer hätte denn heute auf Schalke gesetzt? Die Meisterschaft dürfte entschieden sein.
Dortmund muss so einen mentalen Tiefschlag erst einmal verdauen. Werder ist dieses nicht gelungen.

Zugegeben: Die Europaleague ist weiter in die Ferne gerückt.
7
2
OttoOtto am 27.04.2019, 17:41
Das sch.... Bauern Spiel hat uns Europa gekostet. 😡
10
8
lpfinke am 27.04.2019, 17:41
Anstatt nochmal 7Mio für eine. 2Ligaspieler ausgeben vielleicht endlich mal in die Innenverteidigung investieren.
Harnik und Osako verschenken.
8
21
Vorstand am 27.04.2019, 17:46
Nochmals:

Heuer war net der Schiri schuld, gell?
3
11
Pit88 am 27.04.2019, 17:52
Dooooch....Nachwirkungen von Mittwoch.
5
1
alanya_fuchs am 27.04.2019, 17:52
Ich muß mich bei Ihnen entschuldigen. Mit meiner Sehschwäche habe ich Ihren Nick immer als "Verstand" gelesen. Meine Zweifel waren nicht unbegründet.
9
1
Vorstand am 27.04.2019, 17:59
Schon in Ordnung. Habe ich VERstanden.
Ich bin übrigens kein Werder-Bremen-Anhänger.
1
16
Lebenslang am 27.04.2019, 18:07
Konnte sich jeder hier denken😉
6
0
heinun am 27.04.2019, 18:45
Wie fühlt man sich so als Sweetwaterabklatsch? Oder ist es andersrum?
7
1
Anna_von_82 am 27.04.2019, 18:13
Heuer ...

Heuer ist der Familienname folgender Personen:

Alexander Heuer (* 1954), deutscher Politiker (SPD), Bürgermeister von Garbsen
Andrea Heuer (* 1956), deutsche Schauspielerin
Andreas Heuer (* 1959), deutscher Autor und Lehrer
Carl Heuer (1907–1994), deutscher Maler
Carl Friedrich Theodor Heuer (1785–1854), deutscher Offizier und Deichgraf
Christine Heuer (1934–1986), deutsch-österreichische Künstlerin
Daniel Heuer Fernandes (* 1992), deutsch-portugiesischer Fußballspieler
Dieter Heuer (* 1942), deutscher Ringer
Edouard Heuer (1840–1892), Schweizer Uhrmacher
Erwin Heuer (* 1940), deutscher Handballspieler
Friedrich Heuer (1897–1960), deutscher Architekt
Friedrich August Emil Heuer (1857–1934), deutscher Unternehmer
Gerhard Heuer (1908–1999), deutscher Steuerrechtler
Guido Heuer (* 1966), deutscher Politiker (CDU)
Heinrich Heuer (* 1934), österreichischer Künstler, Grafiker und Buchillustrator
Heinz Heuer (1930–2005), deutscher Politiker (SPD), MdBB
Jack Heuer (* 1932), Schweizer Unternehmer
Jens-Peter Heuer (* 1955), deutscher Politiker (Die Linke)
Joachim Heuer (1900–1994), deutscher Maler
Josef Heuer († 1948), deutscher Unternehmer
Jürgen Heuer (1961–2018), Fernsehjournalist des Norddeutschen Rundfunks
Klaus Heuer (* 1935), deutscher Fußballspieler
Lutz Heuer (* 1943), deutscher Historiker und Publizist
Mirko Heuer (* 1966), deutscher Politiker
Otto Heuer (Literaturhistoriker) (1854–1931), deutscher Literaturhistoriker
Otto Heuer (Chemiker) (1877–1960), deutscher Chemiker und Industrieller
Peter Heuer (* 1939), deutscher Fußballspieler
Renate Heuer (1928–2014), deutsche Germanistin
Rolf-Dieter Heuer (* 1948), deutscher Physiker
Sabrina Heuer-Diakow (* 1979), deutsche Sprecherin und Moderatorin
Stefan Heuer (* 1971), deutscher Schriftsteller
Uwe-Jens Heuer (1927–2011), deutscher Politiker (SED, PDS, Linke)
Volker Heuer (* 1953), deutscher Manager
Walter Heuer (1908–1977), Schweizer Korrektor und Sprachpfleger
Wilhelm Heuer (Lithograph, 1786) (1786–nach 1856), deutscher Lithograph aus Ludwigslust, der in Dänemark wirksam war
Wilhelm Heuer (Christian Ludwig Wilhelm Heuer; 1813–1890), deutscher Lithograf
Wolfgang Heuer (Politiker) (1909–??), deutscher Politiker (DP, CDU)
Wolfgang Heuer (Politikwissenschaftler) (* 1949), deutscher Politik- und Kulturwissenschaftler

Quelle: Wikipedia
1
12
AnFo am 27.04.2019, 19:25
was soll der sinnlose beizrag?
6
1
heinun am 27.04.2019, 18:55
Nicht der heutige.
1
1
wyntonrufer am 27.04.2019, 17:49
Mit diesem Kader droht im Falle Europas das gleiche Schicksal wie es dem FC passiert ist. Riesige Defizite im Tempo nach hinten. In vielen Spielen....es müssen größere Veränderungen her, dafür wird Geld benötigt! Vermutlich müssen Augustinsson und Jiri verkauft werden. IV allenfalls Durchschnitt MV siehe Tempo
3
3
Andrea59 am 27.04.2019, 17:50
Jetzt lasst sie mal in Ruhe!

Klar war das nichts heute.
Aber so wie ich seit Mittwoch durch das Pokalspiel nervlich Federn gelassen habe, muss man das auch bei den Spielern nachvollziehen können.
Mental total "Flasche leer".
29
1
Lebenslang am 27.04.2019, 18:07
Leider ja
5
0
susanneundjens am 27.04.2019, 17:52
Der Stecker wurde psychologisch am letzten Mittwoch gezogen . Fortuna war heute gut, Werder hinten nicht. So landen sie wohl auf einem ordentlichen 8. Platz und nächste Saison geht's dann hoffentlich nach Europa.
25
0
fred01 am 27.04.2019, 18:02
Aber nur über ein Reisebüro.
6
6
am 27.04.2019, 17:59
Der hier abgegebene Kommentar wurde geprüft. Es wurde ein Verstoß gegen die Community-Richtlinien festgestellt und der Kommentar daher gelöscht. Die dazu abgegebenen Antworten wurden ebenfalls ausgeblendet, da nun der Bezug fehlt.
alpha_interzone am 27.04.2019, 18:01
schade mit europa, aber wenigstens die letzten 3 spiele anständig herunterspielen. die saison ist trotzdem gut! bitte nicht vergessen, wir haben jahrelang gegen den abstieg gespielt. vielleicht steigern sich unsere junx in der nächsten saison genau um das quäntchen, was uns in‘s pokalendspiel + nach europa bringt.
15
0
alanya_fuchs am 27.04.2019, 18:04
An alle, die hier in ihrem Frust die Keule schwingen. Wer hat denn vor der Saison wirklich an Platz 7 geglaubt?
Seid vernünftig, was hat sich seit Mittwoch vor dem Spiel geändert? Nichts.
Wir haben seit langem mal wieder eine geile Saison gehabt. Darauf kann man aufbauen.
Nur das zählt. Fußball heisst Entwicklung und dazu gehören auch Rückschläge. Unser Kader hat einen Wert von ca 130 Mio und nicht 300 Mio. Da muss man mehr arbeiten und einfach auch Glück haben.
Noch 270 Minuten abständig zu Ende bringen und dann geht es mit Null wieder los.
27
1
Andrea59 am 27.04.2019, 18:07
An alle, die hier in ihrem Frust die Keule schwingen.

Das hat Anna82 krasser, aber noch treffender formuliert.
2
1
Michou am 27.04.2019, 18:18
Ich, trotz Stadionerlebnis am 1. Spieltag gegen H96 😆
1
0
WERDER2016 am 27.04.2019, 18:25
@ alanya_fuchs

So sehe ich es auch. Dabei ist der Kaderwert der entscheidende Punkt. So wie es im Moment aussieht, wird man an den vor Werder liegenden Mannschaften auch in der nächsten Saison nicht vorbeikommen, wenn nicht an den richtigen Stellen entsprechendes Personal hinzu kommt. Mit der IV ist man zu wackelig besetzt und das Talent Friedl hat in dieser Saison viel zu wenig Spielpraxis erhalten, um in der nächsten Saison schon auf konstant hohem Niveau spielen zu können. Darüber hinaus hat man mit Bargfrede und Sahin auf der sechs keine optimale Besetzung. Sollte Kruse den Verein verlassen, verliert die Mannschaft das Herz und Hirn.
8
2
Greenkeeper10 am 27.04.2019, 20:20
Eigentlich gut gesehen aber sie schmälern die Werder Spieler denn sie stellen überteuerte Spieler höher ein als Werder Spieler ich glaube Rashica ist genauso stark wie Coman oder Sancho von Dortmund bzw. James Der Wert alleine ist nicht ausschlaggebend.
4
1
Room am 27.04.2019, 18:06
Teile die Meinung von Max ! Verloren und gut ist es auch ! Sollen die, die so wie so wieder die „dunklen Wolken“ sehen sich hier auslassen ! Von mir aus ! Fakt ist : was Werder erreicht hat ist ja wohl nicht von „schlechten Eltern“ ! Punkt ! Die Ansage vor der Saison war richtig und es ist noch nix verloren ! „Habe fertig“ !
52
1
Michou am 27.04.2019, 18:20
Noch ne Unterschrift von mir,....noch drei geile Spiele die ich mir trotz aller heutigen
Enttäuschung gerne reinzieh,...entspannt weil wir nicht auf 16. stehen..
10
1
Goldi_svw am 28.04.2019, 18:00
Dem ist nichts hinzuzufügen
0
0
Greenkeeper10 am 27.04.2019, 18:07
Nicht alles in Frage stellen Nach dem pokalaus wäre es eine riesige Sensation gewesen über die Liga noch Europa zu erreichen bei dem Restprogramm
17
0
Room am 27.04.2019, 18:14
So sieht es aus ! Wie ich schon geschrieben habe : NOCH IST NIX VERLOREN ! ! ! Lebenslang Grün-Weis ! ! !
40
1
Daneris am 27.04.2019, 18:10
Ich bin kein Fan der Raute, zu wenig Ballbesitz, und hinten viel zu anfällig.

Wir hätten ein ordentliches 4-3-3 offensiv und defensiv gerne mit 5-4-1 spielen sollen, dann hätten wir viel mehr Ballbesitzphasen gehabt, hinten mehr Stabilität, und das Spiel hätten wir dominiert.

So war es Harakiri anlaufen und planloses Angerenne was zur Recht hart bestraft wurde.
3
4
am 27.04.2019, 18:28
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
am 27.04.2019, 18:30
Der hier abgegebene Kommentar wurde geprüft. Es wurde ein Verstoß gegen die Community-Richtlinien festgestellt und der Kommentar daher gelöscht.
CityCobra am 27.04.2019, 18:35
Wie kann man denn bitte schön von Europa reden? Da hat ma gefühlt 2 Englische Wochen in 2 Monaten und platt sind sie. Mit so einer desolaten Leistung, für mich Utopisch ganz ehrlich.
6
8
Bondieblue am 27.04.2019, 18:41
Europa sprich Disneyland ist doch noch drin.....
2
8
Greenkeeper10 am 27.04.2019, 20:22
Na es gab auch freie Tage für die Spieler und ich bin auch platt jeden Tag 10 Stunden Arbeit. Das Argument zählt nicht
2
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download