News
Latest News
Rasenreport
05.04.2019
Personal-Update vor Gladbach-Spiel

Veljkovic-Verletzung entpuppt sich als Krampf

© nordphoto


  • 11
  • 178

Florian Kohfeldt hat mit Blick auf das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag (18 Uhr) personell gesehen fast ein kleines Luxusproblem. Für die Partie gegen den Tabellenfünften stehen Werders Coach fast alle Profis zur Verfügung. Der zuletzt angeschlagene Claudio Pizarro wird genauso ein Kader-Kandidat sein wie Yuya Osako, sagte Kohfeldt im Rahmen der Spieltagspressekonferenz am Freitag.

Auch bei Theodor Gebre Selassie, der für das Pokalspiel unter der Woche auf Schalke noch passen musste, sieht es laut Kohfeldt gut aus: „Ich bin mir nach heute recht sicher, dass es mit Sonntag klappen sollte“, erklärte Werders Coach. Gebre Selassie hatte am Vormittag gemeinsam mit Philipp Bargfrede eine individuelle Trainingseinheit absolviert. Bei Bargfrede gab sich Kohfeldt ein bisschen zurückhaltender – er sei aber dennoch guter Hoffnung, dass es auch bei ihm mit Sonntag klappt.

Eine positive Überraschung hatte Kohfeldt bei Milos Veljkovic zu verkünden: „Seine scheinbare Verletzung hat sich als schwerer Krampf herausgestellt.“ Der Serbe, der im Pokal kurz vor Schluss angeschlagen ausgewechselt worden war, dürfte damit gegen Gladbach wieder aussichtsreicher Startelfkandidat für den Platz neben Niklas Moisander in der Innenverteidigung sein.

Lediglich für Fin Bartels kommt die Partie am Sonntag definitiv noch zu früh. Der 32-Jährige hat noch mit einer Oberschenkelverletzung zu kämpfen.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download