News
Latest News
Rasenreport Meinungsmache
08.01.2019
Frage der Woche

Veljkovic oder Langkamp: Wer soll in die Stammelf?

© nordphoto


  • 4
  • 79

Bis zu seiner Verletzung im Spiel gegen Bayern München schien Milos Veljkovic als Stamm-Innenverteidiger gesetzt zu sein. Der 23-Jährige hat sich seit seinem Wechsel zu Werder im Winter 2016 kontinuierlich weiterentwickelt, schon in der Saison 2017/18 machte er 30 Spiele – und auch in der aktuellen Spielzeit war er lange neben Niklas Moisander gesetzt. Das Duo ergänzte sich hervorragend und war mitverantwortlich für den tollen Saisonstart Werders.

Doch im Laufe der Spielzeit fiel der Serbe in ein kleines Loch und zog sich am 1. Dezember obendrein einen Muskelfaserriss zu. Daraufhin sprang sein Ersatz Sebastian Langkamp in die Bresche und wusste durchaus zu überzeugen. Im jüngsten Testspiel gegen die Kaizer Chiefs war es schließlich auch Langkamp, der neben Moisander in der Startelf stand. Ein Hinweis auf die Zukunft? Trainer Florian Kohfeldt machte entsprechende Andeutungen: Die Innenverteidigung sei eine Position, „wo wir zum Rückrundenstart nicht ganz sicher sind, wer da spielt.“

Was meint ihr? Sollte Veljkovic weiterhin gesetzt sein oder hat Langkamp eine Chance in der Stammelf verdient? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Einen ausführlichen Situationsbericht „Veljkovic versus Langkamp“ gibt es hier.

Die Frage der Woche:

Pit88 am 08.01.2019, 20:09
Ich kann mich leider für keinen von beiden so richtig begeistern😕
2
2
WERDER2016 am 08.01.2019, 20:32
Langsam spielt seine Bälle eher auf Sicherheit zum Torhüter, Veljkovic ist in der Spieleröffnung mutiger. Die jeweilige Aufstellung lässt dann u. U. Erahnen, in welche Richtung es gehen könnte.
2
0
susanneundjens am 08.01.2019, 21:55
@werder2016: War das mit "langsam" Absicht? :-) So ganz falsch liegen Sie da nicht. Ich bin klar für Vejlkovic. Insgesamt für mich der bessere Spieler.
3
0
oldkarzwortel am 09.01.2019, 09:39
Langkamp ist nach Aussage Kohfeld der schnellste Innenverdeidiger im Bremer Kader und das große Manko von Veljkovic ist die fehlende Geschwindigkeit, was wir in seinen letzten Spielen eindrucksvoll sehen konnten.

Wie @Pit88 schon kommentiert, beide sind gleich gut oder schlecht und wenn man das weiß, so entscheidet man über die Gruppe in der Abwehr. Wer funktioniert in der Gruppe besser und wer bietet mehr taktische Möglichkeiten. Ich glaub das kann hier keiner wirklich beurteilen, noch nicht mal ein potentieller Nachfolger von Kohfeld wie ich es bin, dazu braucht man mehr Fakten.
0
0
soulphie am 09.01.2019, 02:11
Der trainer hatte noch vor kurzem erwähnt das langkamp der schnellste innenverteidiger ist bei werder und auch wenn er sehr sehr gerne bälle auf den torwart spielt ist er körperlich besser. Und auch lässt verkojiv manchmal wirklich an ihn zweifeln. Z.b. das 3. tor von plea ich beim gucken noch zu meinen freunden angesagt hatte das plea gleich in den rücken von milos läuft und genau das ist passiert obwohl es sehr sehr vorhersehbar war.

Alles in allem glaube ich ist langkamp besser aber wir müssten auch gucken das wir nicht zu sehr auf die älteren spieler zählen.
0
0
Netzorath am 09.01.2019, 12:26
Grundsätzlich bin ich klar für Veljkovic, weil er, im Gegensatz zu Langkamp, die Veranlagung zu einem modernen IV hat und noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist. Doch hat er jetzt eine ziemlich lange Schwächephase, und die Leistungen von Langkamp waren, sogar in Dortmund, eindeutig besser als dargestellt - außer gegen Leverkusen, als hinten alle schlecht waren. Also ich bin da nicht mehr so sicher, wie ich war, das mit der Schnelligkeit stimmt nämlich auch. Wenn Veljkovic' Tief anhält, ist Langkamp vorne.
1
1
wolfgramm am 09.01.2019, 13:09
Obwohl sie unterschiedlich spielen,nehmen sie sich nicht viel.Ich wäre für Langkamp,wichtig wäre aber sich für einen zu entscheiden und nicht dauernd zu wechseln.
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download