News
Latest News
E-Sport
17.01.2019
Gelungener Auftakt in Virtuelle Bundesliga

Traumtor sichert Werder den Tagessieg

© nordphoto


  • 6
  • 74

Auf Werder wartete zum Start der Virtuellen Bundesliga (VBL) gleich ein dicker Brocken: Die E-Sportler Mohammed „MoAuba“ Harkous und Michael „MegaBit“ Bittner bekamen es am Donnerstagabend mit RB Leipzig zu tun. Am Ende holten sich die Bremer durch den Einzelerfolg von „MegaBit“ und das gewonnene Doppel den Tagessieg – sechs Punkte stehen somit nach Spieltag eins auf dem grün-weißen Konto. 

Den Anfang machte „MoAuba“. Werders Fifa-Profi verlor seine Partie auf der Playstation 4 gegen Cihan Yasarlar 1:2. Der Leipziger ging früh mit 2:0 in Führung (7., 25. Minute), „MoAuba“ gelang nur noch durch Martin Harnik (57.) der Anschlusstreffer. In der Schlussphase hatte er noch mit Davy Klaassen und Josh Sargent zwei gute Chancen, verpasste aber den Ausgleich. „Ich habe nicht perfekt gespielt, weiß aber auch, dass viel Glück im Spiel war“, sagte „MoAuba“ hinterher.

Für „MegaBit“ lief es deutlich besser. Der 20-Jährige ließ in seiner Partie an der Xbox One gegen Leipzigs Alex Czaplok nichts anbrennen. Am Ende siegte Werders E-Sportler 6:2 – die ersten drei Punkte für die Grün-Weißen in der VBL. Tore von Klaassen (7.), Maximilian Eggestein (20.) und Harnik (36.) brachten „MegaBit“ früh auf die Erfolgsspur. Czaplok gelang zwar schnell der Anschlusstreffer (38.), doch in der zweiten Halbzeit machte der Bremer mit Treffern von Aron Johannsson (57.), Sargent (76.) und dem Neu-Kölner Florian Kainz (87.) alles klar. Kainz stand „MegaBit“ im Fifa-Team noch zur Verfügung, weil der Wechsel in der realen Fußball-Welt zum 1. FC Köln noch nicht offiziell bestätigt ist. „Ich bin zufrieden mit dem, was ich abgeliefert habe“, sagte „MegaBit“ nach seinem Erfolg.

Werder-Duo dreht die Partie

Die Entscheidung um den Tagessieg fiel also im abschließenden Zwei-gegen-zwei. Die Begegnung auf der Playstation – das Werder-Duo durfte sich als nominelle Heimmannschaft aussuchen, auf welcher Konsole das Doppel ausgetragen werden sollte – hatte es in sich. Zunächst geriet Werder in Rückstand (61.), doch „MegaBit“ und „MoAuba“ schlugen zurück: Durch Harnik gelang den beiden zunächst der Ausgleich (66.) und dann drehten sie mit einem Traumtor von Milot Rashica, der aus 25 Metern den Ball in den Winkel jagte, die Partie komplett. Beim 2:1 sollte es bleiben. „Wir haben Potenzial, müssen das aber noch steigern“, sagte „MegaBit“ nach dem gelungenen Start mit sechs von möglichen neun Punkten.

Bereits am Mittwoch wurde die von der Deutschen Fußball-Liga neugegründete Virtuelle Bundesliga eröffnet. Folgende Ergebnisse gab es dabei:

Eine Übersicht der aktuellen Tabelle gibt es hier.

Zum ausführlichen Mein-Werder-Interview mit „MegaBit“ und „MoAuba“ geht es hier.

Alle wichtigen Informationen zur Virtuellen Bundesliga findet ihr hier.

Hero2048 am 17.01.2019, 20:35
Was für Spieler nutzen sie im Game ?
Die von Werder Bremen oder die aus Ultimate ?
1
1
MeinWerder am 17.01.2019, 20:38
Sie benutzen die Spieler ihres Vereins. Allerdings spielen sie den "85er-Modus", bei dem alle Spieler den gleichen Gesamtwert und die gleichen Werte haben und sich nur in ihren körperlichen Eigenschaften unterscheiden.
4
1
susanneundjens am 18.01.2019, 17:15
Ein Liveticker bei den Spielen wäre gut. Ich würde gerne noch viel mehr über den hochspannenden E-sport lesen. Eine Dauerkarte für die Heimspiele wünsch ich mir zum Geburtstag und auch auswärts würde ich gerne dabei sein. Wir planen auch schon einen Fanclub. Ein wirklich toller Sport.
2
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download