News
Latest News
Rasenreport
23.12.2018
Mein-Werder-Wiki

T wie Trinks, Florian

© nordphoto


  • 7
  • 56

In einer Zeit, in der einige Bremer Nachwuchstalente den Sprung in die Profimannschaft schaffen sollten, machte auch Florian Trinks die ersten Schritte in der Bundesliga. Die fetten Jahre mit der Champions League und entsprechend teuer bezahlten Kadern waren fast schon vorbei, Werders Verantwortliche entdeckten nach und nach die eigene Jugend wieder und holten einige Hoffnungsträger nach oben. Unter anderem auch Trinks, der im Januar 2011 sein Debüt in Deutschlands höchster Spielklasse geben durfte - gegen die Bayern.

In der Rückrunde der Saison 2010/11 stand Trinks fast durchgängig in Werders Kader und kam gegen Bayer Leverkusen zu seinem ersten Einsatz von Beginn an und zugleich zu seinem ersten Tor. Die Hoffnung war berechtigt, dass Werder mal wieder einen Spieler aus dem eigenen Stall nachhaltig in der Bundesligamannschaft würde etablieren können. Aber schon in der darauffolgenden Spielzeit wurden die Erwartungen merklich gedämpft. Trinks pendelte zwischen zweiter Mannschaft und Bundesligamannschaft, bekam nur noch sporadisch Einsätze.

Ein Meniskusriss beendete das Kapitel in Bremen, im Winter 2013 wechselte Trinks zum damaligen Ligarivalen Greuther Fürth. Nach dem Abstieg mit Fürth spielte er noch zweieinhalb Jahre in der zweiten Liga, ehe er zu Ferencvaros ging und dort 2016 das Double holte. Trinks’ Rückkehr nach Deutschland zum Chemnitzer FC endete zwei Jahre später mit dem Abstieg in die Regionalliga, und weil Trinks’ Vertrag nur Gültigkeit für die dritte Liga hatte, war der Spieler im letzten Sommer plötzlich ohne Verein. Trinks hielt sich bei Werder fit und wechselte dann zum 1. FC Schweinfurt, in die Regionalliga Bayern.

Zeigel am 23.12.2018, 23:08
FlorianTrinks hat kein Bundesligator für Werder erzielt. Auch nicht in Leverkusen.
0
0
klarerBlick am 24.12.2018, 05:58
schade. man hat schon gesehen, dass er ein guter Spieler ist, der sich auch möglicherweise in der Bundesliga durchsetzt. letztlich zeigt das, wie schwer der Weg zum Profi sein kann, wenn selbst so ein guter Spieler scheitert.
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download