News
Latest News
Rasenreport
06.05.2019
Joker Möhwald sammelt Pluspunkte

Sofort mittendrin

© nordphoto


  • 6
  • 185

Kevin Möhwald war erfrischend ehrlich. Richtig gesehen habe er das vermeintliche Handspiel von Mario Götze im Dortmunder Strafraum nicht. „Aber ich habe mich dann einfach angeschlossen, um ein bisschen rumzuschreien“, sagte Werders Mittelfeldspieler über die Situation in der 78. Spielminute. Ob rumzuschreien immer der richtige Weg ist, darüber lässt sich streiten. Aber diese Szene hatte dann doch einen gewissen Symbolwert, denn Möhwald war nach seiner Einwechslung in der 60. Minute ohne Anlaufzeit sofort mittendrin im Spiel, und das galt nicht nur für das Protestieren beim Schiedsrichter.

Angetrieben vom Jubel der Fans, der vor allem dem gleichzeitig eingewechselten Claudio Pizarro galt, schoss der 25-Jährige das 1:2, als er gerade einmal zehn Minuten auf dem Platz gestanden hatte. Zu sehr feiern lassen wollte sich Möhwald für seinen dritten Saisontreffer aber nicht. „Das Tor war glücklich“, gab er zu. BVB-Torwart Roman Bürki hatte den Ball durch die Beine rutschen lassen. Dennoch bleibt festzuhalten: Möhwald brachte frischen Wind und war ein wichtiger Faktor bei Werders Aufholjagd. Er war sofort präsent, hatte in 30 Minuten Spielzeit 32 Ballaktionen.

„Volle Pulle“

Seine Aufgabenstellung bei der Einwechslung sei relativ simpel gewesen, berichtete der Ex-Nürnberger: „Der Trainer hat gesagt. Volle Pulle. Wenn du mit 0:2 hinten liegst, ist es relativ einfach für die, die reinkommen. Du hast nichts zu verlieren.“ Am Ende stand es 2:2, und Möhwald hatte laut Kohfeldt „ein Bewerbungsschreiben abgegeben“. In seinen 21 Bundesliga-Saisoneinsätzen stand der Mittelfeldspieler erst fünfmal in der Startelf. Am kommenden Sonnabend beim Auswärtsspiel gegen Hoffenheim stehen die Chancen auf den sechsten Einsatz von Anfang an aber sehr gut.

Das liegt nicht nur an Möhwalds starker Leistung gegen Dortmund, sondern auch an der Gelbsperre von Davy Klaassen. Dadurch wird eine Achter-Position im Mittelfeld frei, und Möhwald ist der logische Nachrücker. „Wir haben mit ,Mö‘ auf dieser Position eine richtig gute Alternative“, unterstrich Sportchef Frank Baumann. Fest davon ausgehen, dass er Klaassen gegen Hoffenheim ersetzen wird, will Möhwald aber noch nicht. „Ob es eine Chance für mich wird, werde ich sehen. Klar ist, dass Tore immer gut tun“, sagte er nur. Dank seines Treffers geht Möhwald also mit Rückenwind in das Endspiel um die Europa League – und mit viel Optimismus. „Wir brauchen jetzt sechs Punkte aus zwei Spielen“, betonte er und fügte hinzu: „Wir müssen dran glauben, das tun wir.“

wyntonrufer am 06.05.2019, 11:56
Ähnlich wie bei Veljkovic verstehe ich nicht, warum Sahin fast permanent den Vorzug bekommt. M.E. sind wir mit Maxi auf der 6 und Möhlwald viel gefährlicher im Spiel nach vorne und nach hinten sicher nicht schlechter... Da Klaassen am Samstag ausfällt wird Möhlwald die Position übernehmen.
30
0
Bondieblue am 06.05.2019, 14:35
Möhwald hätte schon öfter in der Startformation stehen müssen...
12
0
Greenkeeper am 06.05.2019, 14:57
Auch wenn er nicht jedes Mal ein Tor schießt oder alles gelingt, fällt es schon auf, das Kevin jedes Mal, wenn er herein kommt, ein Aktivposten ist. Er ist einer der Spieler, die erst mal hinten dran waren, aber bei ihm fällt es wohl am stärksten auf, dass er erhebliche Fortschritte gemacht hat und nun ganz nah an der ersten Elf dran ist, jederzeit eine Alternative darstellt. Ich habe allerdings trotz der erfreulichen Enticklung immer noch den Eindruck, dass er noch nicht sein ganzes Potenzial nutzt. Für die Zukunft müsste da sogar noch ein wenig mehr gehen.
10
1
WERDER2016 am 06.05.2019, 18:18
"Joker Möhwald sammelt Pluspunkte - beim Spiel gegen Hoffenheim dürfte er nun seine Startelfchance erhalten."

Wieder einmal Pluspunkte.

Ich sehe es wie viele andere auch: nach dem Ausfall von Bargfrede hat FK zu sehr auf Sahin gesetzt. Eventuell hätte ein Umbau im MF die vorhandenen Probleme besser gelöst.

Aber: der Trainer sieht mehr und hinterher ist man oftmals schlauer.
3
0
fh_king am 06.05.2019, 22:12
Eigentlich braucht ihr 9 Punkte aus 2 Spielen. Das geht leider nicht. Insofern Danke für die interessant (hauptsächlich wegen der langen Teilnahme am DFB Pokal) und recht sorgenfreie (hauptsächlich wegen der Spielplangestaltung) Saison und nächstes Jahr wieder angreifen. @FB: gute Investitionen im letzteren Jahr aber bitte jetzt nicht nachgelassen. Schritt 2 muss folgen!!!
3
1
Frank1969 am 07.05.2019, 10:23
Guter Junge, würde ich gerne öfter von Beginn in der Startelf sehen
2
0
susanneundjens am 07.05.2019, 16:43
Möhwald hat als Joker mehrere gute Spiele gezeigt. Meine Meinung ist aber, dass er in den Spielen als Starter nicht überzeugt hat. Mag aber daran liegen, dass es nicht so viele waren.
1
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download