News
Latest News
Rasenreport
27.01.2019
Kommentar zum Frankfurt-Spiel

So macht Werder richtig Spaß

© dpa


  • 24
  • 83

Den kompletten Kommentar gibt es im Plus-Artikel.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mein Werder
Diesen Artikel und noch viel mehr entdecken
  • Analysen und Statistiken
  • Portraits und Interviews
  • Kommentare und Kolumnen
  • Votings und Gewinnspiele
Ab 2,99€/Monat*
*Preise für Nicht-Abonnenten des WESER-KURIER und in App Stores weichen ab. Jederzeit kündbar.
Netzorath am 27.01.2019, 21:17
So macht Werder richtig Spaß, und zwar wie seit Jahren nicht. Wie sie die Teams fordert, die um die CL spielen, konnte man ihr kaum zutrauen nach den schlechten Jahren.
Hier und da wird in den Kommentaren ja ironisiert, "wieder ein Spiel für die Entwicklung" u.ä. Ich kann dazu nur feststellen: Diese Entwicklung ist großartig, die die Mannschaft genommen hat. Und mit der fraglos noch vorn und hinten fehlenden Effektivität kann ich wunderbar leben, da ich weiß, wie normal das nach sechs Jahren Abstiegskampf ist. Die Mannschaft hat fußballerisch eine noch viel stärkere Entwicklung genommen, als ich es diesen Spielern unter Kohfeldt zugetraut habe. Man kann nicht erwarten, dass sie nun auch schon abgezockt und clever die Ergebnisse einfährt. Aber das wird auch noch kommen, sobald die Spieler selbst begriffen haben, wie gut sie sind. Und es vor allem selbstverständlich für sie geworden ist. Man kann nicht alles erwarten - die Mannschaft könnte mindestens sechs Punkte mehr haben, ja sie hätte sechs Punkte mehr "verdient" gehabt. Den entsprechenden Tabellenplatz kann sich jeder ansehen. Aber das kommt, und zwar ohne zwei Stunden Schusstraining am Tag, wie es ein ganz besonderer Spaßvogel gefordert hat.

Wir stehen endlich wieder vor einer guten Zeit bei Werder. Ob es auch eine große Zeit werden wird, muss man sehen. Aber wer hätte nach einem Jahr KATS wohl gedacht, vor welch großer Zeit der Verein steht...
9
1
1-Werder am 28.01.2019, 10:25
Absolute Zustimmung zu Ihrem Kommentar, @Netzorath.
Wenn ich trotz der tollen Entwicklung gelegentlich meinen mahnenden Finger nach oben strecke, denn deshalb, dass die Übergangszeit bis zum Erreichen eines EuroLeague Platzes nicht zu lange dauern darf. Ansonsten läuft das Team Gefahr das wesentliche Leistungsträger sich aus sportlichen und/oder finanziellen Überlegungen "absetzen" und die Mannschaft an Stabilität verlieren würde. Mir ist bewusst, dass Werder aufgrund der monetären unausgewogenen Situation in der Bundesliga immer wieder gute Spieler zu transferieren hat. Das sollte aber nicht dazu führen, dass Werder "nur" zu einem Ausbildungsverein ambitioniert. Ich denke allen (oder den meisten...) im Forum wäre gelegen, wenigstens wieder einen Platz in der EL zu erreichen, die CL wird wohl ein langer Traum bleiben. Wenngleich... nichts ist ausgeschlossen. Ob M. Kruse, J. Pavlenka, M. Eggstein u.a. aber auf Dauer Lust verspüren werden, zwischen Platz 8 und 14 zu spielen, da kommen mir Zweifel auf. Aktuell ist Werder auf einem guten Weg...
2
0
Netzorath am 28.01.2019, 12:50
Aber man kann das doch alles nicht erzwingen, zumal nach diesen Jahren. Es sind Klubs vor uns in der Tabelle, die schon den heutigen Erfordernissen entsprechend gearbeitet haben, als man hier noch Thomas Schaaf nachhing und später dessen Fan Viktor Skripnik. Und da war und ist immer noch so viel aufzuholen. Wenn ich nur daran denke, in welch katastrophalem Zustand das Team bei der Entlassung von Skripnik war, staune ich, wie die Mannschaft jetzt vor allem schon wieder Fußball spielen kann. Und sie stand auch sehr gut gegen diese gefürchtete Frankfurter Offensive, leider mit ein paar Schönheitsfehlern, die noch minimiert werden müssen, klar. Mit ungeduldigen Forderungen, Ihr müsst jetzt unbedingt die EL erreichen, sonst sehe ich wieder ganz schwarz für Euch, ist nicht geholfen. Und wenn ein Spieler geht, traue ich der sportlichen Führung endlich wieder zu, dass sie gleichwertigen Ersatz verpflichtet.

Aber wer weiß, Kohfeldt behauptet zu recht, "wir lernen schnell", und die Fehlervermeidung vorn und hinten ist das nächste Programm, und es sind gerade mal zwei Punkte bis Platz sechs.
Aber wenn wir es nicht schaffen sollten, zwei Klubs aus der Gruppe Frankfurt, Hoffenheim und Leverkusen, die beide wieder erstarkt sind, sowie Wolfsburg und Hertha, die es unbedingt wieder wissen wollen, hinter uns zu lassen, dann kann noch lange nicht davon die Rede sein, dass man auf Dauer nur zwischen Platz 8 und 14 spielt, dann geht es im nächsten Jahr von vorne los mit allen Lehren, die man aus dieser Saison gezogen haben wird.
Es macht wieder Spaß, und den lasse ich mir nicht nehmen.
2
1
wolfgramm am 28.01.2019, 12:58
Schließe mich dem ersten @Netzorath-Kommentar und 1-Werder(wie meistens) 100% an.Eigentlich ist dem nichts hinzuzufügen.Deshalb lasse ich es auch.
1
0
djhg am 28.01.2019, 15:50
Ausbildungsvereine gibt es außer Bayern ausschließlich in Deutschland. Selbst der BVB (den würde ich mittlerweile nur noch halb zum Ausbildungsverein zählen) muss junge Spieler ausbilden und wenn Barca, Real oder England ruft abgeben. Letztes Beispiel Pulisic. Das ist leider mittlerweile die Realität und wird sich auch so schnell nicht mehr ändern. Gefällt mir auch nicht...
1
0
WERDER2016 am 28.01.2019, 18:14
Den Spaß an Werder lasse ich mir derzeit ebenfalls nicht nehmen. Beim Ziel EL muss man aber berücksichtigen, dass für eine weitere positive Entwicklung im Verein das Ziel in absehbarer Zeit erreicht werden sollte. Andere Beispiele haben gezeigt, dass beim Verlust von Kompetenz und Qualität die Richtung schnell wieder eine andere werden kann. Es ist noch nicht so lange her, dass neidisch auf Augsburg, 96, VfB, Mainz, Hertha oder Freiburg geblickt wurde, die in kurzer Zeit Werder überholt hatten und in der EL unterwegs waren. Verschiedene Abgänge haben diese Vereine aber relativ schnell wieder dorthin gespult, wo sie vorher waren. Letzten Endes gehört zur Kontinuität auch eine gehörige Portion Glück und der richtige Riecher bei der Auswahl des geeigneten Personals.
0
0
Trooper am 28.01.2019, 18:29
Dem ist so. Und mit Abgängen ist natürlich zu rechnen. Aber der Traum bleibt, das das Gerüst dieses Teams dem Verein erhalten bleibt und wir tatsächlich wieder guten Zeiten entgegen gehen. Hätte ich nicht mehr erwartet...aber Ich freue mich drauf!!!
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download