News
Latest News
Rasenreport
28.05.2019
Erfolg für Werders Leihspieler

Schmidt steigt mit Wiesbaden auf

© imago images


  • 3
  • 150

Eine Schulterverletzung hatte ihn am letzten Spieltag außer Gefecht gesetzt, doch rechtzeitig zur großen Party war Niklas Schmidt wieder fit: Werders Leihspieler feierte am Dienstagabend mit dem SV Wehen Wiesbaden den Zweitliga-Aufstieg. In einem dramatischen Relegations-Rückspiel gewannen die Wiesbadener mit 3:2 beim FC Ingolstadt und setzten sich dank der Auswärtstorregelung denkbar knapp durch. Das Hinspiel hatte Ingolstadt mit 2:1 für sich entschieden.

Schmidt stand in Wiesbadens Startelf, war an den Toren nicht beteiligt und wurde in der 69. Minute ausgewechselt. Im Relegations-Hinspiel hatte der 21-jährige Mittelfeldspieler 18 Minuten auf dem Platz gestanden. Insgesamt kam Schmidt in der abgelaufenen Saison auf 33 Drittliga-Partien mit fünf Treffern und elf Torvorlagen. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler trug also seinen Teil zum Aufstieg bei.

Schmidts Leihvertrag in Wiesbaden läuft nun aus. Eine Rückkehr zu Werder ist nicht geplant. Für die U23, die in der Regionalliga spielt, ist Schmidt zu gut. Bei den Profis hat er kaum Chancen auf regelmäßige Einsätze. Werder dürfte ihn entweder verkaufen oder seinen bis 2020 datierten Kontrakt verlängern, um ihn erneut zu verleihen. Mögliches Ziel: Wiesbaden. Dort hat Schmidt in dieser Saison überzeugt und könnte künftig sogar in der zweiten Liga Erfahrung sammeln.

fh_king am 28.05.2019, 22:27
5 Tore und 11 Vorlagen ist gut. Sinnvoll wäre verlängern und noch ein Jahr Wiesbaden, sofern die das auch wollen. Dann wird man sehen, ob er in Liga zwei auch so gut funktioniert. Wenn ja ist der nächste logische Schritt Liga 1 in Bremen. Aber das ist natürlich nur die rein sportliche Perspektive. Da gehören sicherlich auch noch andere Faktoren dazu, die FKFB bewegen...
20
2
klarerBlick am 29.05.2019, 14:45
ein sehr guter Kicker, wie es im aktuellen Werder Kader nicht sehr viele gibt.

Dem Foto nach zu urteilen, hat er aber immer noch ein Ernährungsproblem.

Gegen ihn war Kruse vollschlank....
1
3
nico426 am 29.05.2019, 15:14
Wenn er trotzdem seine Leistung bringt (und das hat er ja) ist es doch egal
3
0
klarerBlick am 29.05.2019, 16:56
Wenn „seine Leistung“ bundesligareif ist, hast Du Recht.

Wenn jemand 10 Tore in der Bundesliga schiesst, fragt niemand nach dem Gewicht.
1
2
Gierschlund am 30.05.2019, 20:18
"vollschlank" heißt doch ziemlich dick. Bei Wiesbaden wurde er zuletzt oft eingewechselt, wenn die Offensive gefordert war. Und da ist er echt gut. Nur in der Bundesliga muss man auch viel Laufarbeit machen. Das kann schwer für ihn werden.
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download