News
Latest News
Rasenreport
06.06.2019
Überraschung in den USA

Sargent fliegt aus Gold-Cup-Kader

© nordphoto


  • 252
  • 53

Das ist ein Hammer: Josh Sargent wird nicht zum Kader der US-amerikanischen Nationalmannschaft gehören, der ab dem 15. Juni beim Gold Cup in den USA, Jamaika und Costa Rica auf Torejagd geht. Nationaltrainer Gregg Berhalter strich den 19-Jährigen doch recht unerwartet aus dem Kader. Im Vorfeld war Sargent extra nicht zur U20 seines Heimatlandes eingeladen worden, die aktuell in Polen an der Weltmeisterschaft teilnimmt.

„Wie immer mussten einige schwierige Entscheidungen für diesen Kader getroffen werden, und ich bin äußerst zufrieden mit dem bisherigen Erfolg der Spieler in diesem Jahr“, sagte Berhalter am Donnerstag. „Wir hatten in den letzten sechs Monaten die Gelegenheit, einen Blick auf den Spielerpool zu werfen, und wir fühlen uns großartig in Bezug auf die Gruppe, die versuchen wird, den Gold Cup zu gewinnen.“ Nach einem kometenhaften Aufstieg in der Hinrunde kam Sargent bei Werder zuletzt kaum noch zum Zuge.  „Ich hatte das Gefühl, dass Josh das Unbekümmerte und Freche etwas verloren hat. Mit dem A-Nationalteam und den Bundesligatoren ist in den vergangenen Monaten viel auf ihn eingeprasselt“, hatte Chefcoach Florian Kohfeldt im vergangenen April gesagt. 

Beim jüngsten Testspiel der USA am Mittwochabend (Ortszeit) in Washington, D.C. gegen Jamaika spielte Sargent noch durch, konnte die 0:1-Niederlage seines Teams letztlich aber auch nicht verhindern. Die USA gehen als Titelverteidiger in den Gold Cup 2019, in der Gruppe D trifft die Auswahl zunächst auf Guyana, Trinidad und Tobago sowie Panama. Für Sargent geht es dagegen urplötzlich in den Urlaub, statt zweier möglicher Turnier wird er nun kein einziges spielen.

Der 19-Jährige äußerte sich kurz nach der Entscheidung via Twitter und brachte seine Enttäuschung zum Ausdruck: „Unglücklicherweise bin ich nicht im Kader, aber ich wünsche den Jungs viel Glück beim Gold Cup. ich danke allen für ihre Unterstützung und die Nachrichten. Ich werde jetzt so hart wie möglich arbeiten, um bald zurück zu sein.“


j.micoud am 06.06.2019, 19:06
Ist zwar schade, aber kein Weltuntergang. Sargent hätte Spielpraxis gut gebrauchen können. Mit 19 Jahren hat er aber noch alles vor sich. Nun hat er die Chance sich in der Saisonvorbereitung für mehr Einsätze bei FK zu empfehlen. Dazu muss er im Urlaub aber erstmal den Kopf frei kriegen.
Die Kommunikation zwischen dem A-Team und dem U20 Trainer lässt hier zu wünschen übrig und hinterlässt bei mir so einige Fragen.
30
0
Greenkeeper10 am 06.06.2019, 19:14
Schade
10
1
Cedde4 am 07.06.2019, 08:51
Ist ziemlich doof gelaufen, zumindest an einem Turnier hätte er teilnehmen können / sollen.
2
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download