News
Latest News
Transfergeflüster Rasenreport
31.08.2018
Nach Mein-Werder-Informationen

Sahin kommt für zwei Jahre

© dpa


  • 59
  • 709

Nach Informationen von Mein Werder ist der Wechsel von Nuri Sahin zu Werder seit Donnerstagabend durch. Der defensive Mittelfeldspieler wird sich den Bremern für zwei Jahre anschließen. Den obligatorischen Medizincheck soll Sahin am Freitag absolvieren.

Werder setzt sich damit gegen Fenerbahce Istanbul durch, das ebenfalls um die Dienste des 29-Jährigen warb. Ausschlaggebend für den Wechsel nach Bremen soll Trainer Florian Kohfeldt gewesen sein, der Sahin überzeugen konnte. Wie die "Ruhr Nachrichten" melden, soll die Ablöse für den Dortmunder unter einer Million Euro liegen, Sahin zudem Einbußen beim Gehalt hinnehmen. Wie der BVB mitteilte, ist Sahin für Verhandlungen freigestellt und wird nicht zum Kader für das Spiel am Abend gegen Hannover 96 gehören. Bereits beim Abschlusstraining fehlte er. Zuerst hatte Sky über den bevorstehenden Wechsel von Sahin berichtet.


Gerüchte um Sahin bereits im Mai

Der Transfer zu Werder hat für Sahin nicht nur sportliche Vorzüge. Der gebürtige Lüdenscheider ist tief in der Region verwurzelt, trainiert in Meinerzhagen eine Amateurmannschaft und soll das Ziel haben, irgendwann beim BVB als Trainer einzusteigen. Aus diesen Gründen soll ein Wechsel in die Türkei für Sahin ebenfalls nicht die allergrößte Priorität gehabt haben. Bereits im Mai gab es Gerüchte um Werder und den ehemaligen türkischen Nationalspieler, damals dementierte Sahins Berater noch energisch.

Spielerisch hat Sahin, dessen Vertrag beim BVB im Sommer 2019 auslaufen würde, mittlerweile einen schweren Stand. Mit Axel Witsel, Mahmoud Dahoud, Thomas Delaney und Julian Weigl hatte der defensive Mittelfeldspieler namhafte Konkurrenz vor sich und durfte den Verein deshalb verlassen. Beim Bundesliga-Auftakt gegen Leipzig stand Sahin nicht einmal im Kader des BVB. In Bremen dürfte Sahin mit Philipp Bargfrede um einen Platz in der Startelf konkurrieren.

Auch wenn Sahin beim BVB ins zweite Glied gerückt war, bekommt Werder ohne Frage einen Spieler mit großer internationaler Erfahrung. Sahin spielte unter anderem für Real Madrid und den FC Liverpool. Mit den Spaniern wurde er 2012 Meister. Dazu kommen 52 Länderspiele für die Türkei.

Zum Artikel der "Ruhr Nachrichten" geht es hier.


Fehleinkauf am 31.08.2018, 10:07
Baumi, mach das Ding klar!!!!
Ich freu mich so.
0
0
djhg am 31.08.2018, 10:27
Wenn es stimmt, MEGA. :-)
0
0
Trooper am 31.08.2018, 10:34
Oookay....na dann. Der Junge hat schon großartige Spiele gemacht. Bin gespannt, ob er dazu nochmal in der Lage ist. Wenn ja: super Verpflichtung. Wenn nein: Käuper aufbauen wäre besser. Abwarten... Ein finanzielles Risiko scheint Werder mit der Verpflichtung ja nicht einzugehen. Bin gespannt...
0
0
Gierschlund am 31.08.2018, 10:48
Früher war er doch offensiv richtig gut. Vielleicht einfach weiter vorne einsetzen als zuletzt beim BVB. Auf jeden Fall ein guter Back-Up für Käuper;)
0
0
Bentlei am 31.08.2018, 11:05
Ein sehr starker Transfer!
Kaum finanzielles Risiko, aber wenn Sahin verletzungsfrei bleibt, dann kann er eine richtige Waffe sein. Bei voller Fitness eigentlich ein Spieler oberhalb unseres Regals. Von daher: Well done, Frank Baumann.

Allerdings wundere ich mich doch sehr, dass Baumann offensichtlich nichts aus seiner katastrophalen Kommunikation bei Nouri gelernt hat. Erst sagt er, alles sei möglich, dann vor Ende der Periode, dass man junge Spieler nicht zustellen wolle - und jetzt der überraschende Transfer einer echten Hausnummer. Für Käuper muss das ein Schlag ins Gesicht sein. Würde mich interessieren, wie das intern moderiert wird.

Als Fan der Mannschaft aber freue ich mich sehr über diesen Transfer. So. Baumann hat geliefert. Jetzt sind Trainer und Mannschaft dran.
0
0
susanneundjens am 31.08.2018, 11:49
Ein Fuchs ist er ja, unser Baumi. Hört sich gut an. Unter 1 Mio? Cool!
0
0
wolfgramm am 31.08.2018, 12:25
@susanneundjens-Ja,Baumann macht eigentlich einen sehr guten Job,aber seine Glaubwürdigkeit tendiert gegen null.Kann man gutheißen,muss man aber nicht.Käuper jetzt bedauern sollte man nicht.Hat man die Klasse,setzt man sich auch durch.Eine Verpflichtung Sahins würde nochmals die Ansprüche aufzeigen,die man jetzt anscheinend hat.Richtig so.Wichtig wäre aber auch,dass man zumindest nicht verliert in Frankfurt,denn sonst hat man 2 Wochen mit negativen Kommentaren zu rechnen,die in der allgemein guten Stimmungslage um den Verein schaden.
0
0
Werderland am 31.08.2018, 12:47
Stark. Fussballerisch bringt er alles mit, was wir auf der 6er-Position brauchen. Wenn er fit und motiviert ist, dann ist er zweifellos eine Bereicherung. Ein vermutlich guter Transfer, der uns nach Europa weiterhelfen kann.
0
0
Gesbert am 31.08.2018, 13:08
Für die Summe, die in den Medien genannt wird, der internationalen Erfahrung die Sahin mitbringt plus seiner Charakterstärke, ist er zweifelsohne eine wichtige Bereicherung für Werder.

Das hat Baumann wirklich gut eingefädelt . . . und nun erhöffe ich mir noch mehr für die laufende Saison.
0
0
Sweetwater am 31.08.2018, 13:29
Na klar, welch ein "Fuchs" dieser so jovial als " unser Baumi" genannte Geschäftsführer Sport des SV Werder Bremen doch ist.
Er ist in der Lage einen aussortierten Spieler des BVB zu verpflichten, der in seinem Club eh keine Chancen auf Einsätze hätte. Besser kann es für die Dortmunder nicht laufen, Herr Sahin geht beim BVB von der fiesen Gehaltsliste und wechselt ohne Spielpraxis nach Bremen. Die Ablösesumme scheint für die Dortmunder nur eine untergeordnete bis gar keine Rolle zu spielen.
Verstehe das Hyperventilieren bzw. den unangebrachten Hype einiger Foristen nicht, ob Herr Sahin überhaupt eine Verstärkung sein wird muß sich erstmal erweisen und den Transfer in seiner Leichtigkeit hätte auch der Busfahrer des SV Werder hinbekommen.
0
0
susanneundjens am 31.08.2018, 14:44
@wolfgramm...Sie sind zu gut für diese Welt:-). Fussball ist ein knallhartes Millionengeschäft. Da werden ständig falsche Fahrten gelegt um in Ruhe was abzuwickeln. Egal ob man nun Baumann, Eichin oder Allofs oder aber Hoeness,Heidel oder Heldt heißt. Was mir nicht so gefällt ist der zu große Kader. Da müssen noch 2-4 weg. Vielleicht tut sich ja noch was. Ansonsten Topjob von Baumi.
0
0
borninpott am 31.08.2018, 15:08
Eine großartige Überraschung! Schlaumibaumi wird immer besser in seinen Coups und unser Trainer überzeugt offensichtlich mit seiner kommunikativer Art. Sahin hat sehr viel Erfahrung - auf (fast) allen Ebenen dieses Geschäfts und er passt in die Truppe.
Um Ole mache ich mir keine Sorgen. Er setzt ja wegen seiner Verletzung noch etwas aus, wird dann weiter und vor Allem adäquat aufgebaut. Kann sich auch was abschauen und wird nicht erdrückt.
Für mich ein Win-Win-Ding.
0
0
wolfgramm am 31.08.2018, 16:13
@susanneundjens-Ja,aber bitte nicht Kruse,M.Eggestein oder Pavlenka.(kleiner Scherz).Zur Ehrlichkeit,man kann es auch übertreiben,aber die Fans machen heute leider alles mit,würden auch Trikots mit "Pizarro" für 300€ kaufen,5 Decoder,Spiele in China akzeptieren,Eintrittspreise ohne Grenzen usw.Irgendwo hörts auf.Hat aber jetzt nichts mit dem Thema Sahin zu tun,ich weiß.
0
0
supersvw am 31.08.2018, 18:32
Hut ab, Herr Baumann!
0
0
1-Werder am 31.08.2018, 22:16
Meine Meinung: Frank Baumann und, nicht zu vergessen Marco Bode, haben geliefert, jetzt ist die Mannschaft und Florian Kohfeldt gefordert. Ausreden ab Spieltag 5, wenn sich die neuen Spieler integriert haben sollten, sind opportun. Der Weg nach oben Richtung BL-PLatz 6-9 ist zumindestens geebnet. Ich teile die Meinung jener, welche die Anzahl der Spieler als zu hoch bewerten. Das wird nebst "cash out" unweigerlich zu Friktionen führen. Konkurrenz ist gut, Missgunst ist Gift. Und diese kritische Anmerkung sei erlaubt: Die Nachwuchsarbeit hat sich damit nicht das beste Zeugnis ausgestellt. Oder: 2 Jahre mit diesem Mannschaftsgerüst arbeiten und bis dahin u.a. mit Th. Schaaf die Youngster an höhere Aufgaben heranführen.
Ich bin gespannt...
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download