News
Latest News
Rasenreport
25.04.2019
Werder verpflichtet Füllkrug

Rückkehr mit Risiko

© imago images


  • 119
  • 273

Werders Social-Media-Abteilung war wieder einmal kreativ. Am Donnerstagnachmittag veröffentlichte der Klub auf seinen offiziellen Online-Kanälen ein Foto eines grinsenden Mundes, aus dem gut erkennbar eine Zahnlücke hervorblitzte. Einen Text dazu gab es erst einmal nicht, aber der war auch nicht notwendig. Zumindest allen Bremer Fans war klar, was dieses Foto bedeutete: Die Rückkehr von Niclas Füllkrug an die Weser ist perfekt. Schon von 2006 bis 2013 spielte der Angreifer mit der charakteristischen Zahnlücke für Werder und wurde von seinem damaligen Teamkollegen Marko Arnautovic „Lücke“ getauft.

Diesen Namen wird Füllkrug, der bei Hannover 96 eher „Fülle“ genannt wird, künftig wieder häufiger hören. Entsprechende Gerüchte gab es schon länger, am frühen Donnerstagnachmittag sagte 96-Hauptgesellschafter Martin Kind gegenüber Mein Werder dann: „Die Gespräche mit Werder sind in der Endphase.“ Am späteren Nachmittag bestätigten beide Klubs den Transfer. Über die Ablösemodalitäten machten sie keine Angaben. Nach Mein-Werder-Informationen bezahlen die Bremer rund sieben Millionen Euro.

Das ist kein schlechter Deal vor dem Hintergrund, dass in Füllkrugs Vertrag bei 96 eine Ausstiegsklausel in Höhe von zwölf Millionen Euro festgeschrieben war. Vor der laufenden Saison wollte Borussia Mönchengladbach sogar rund 20 Millionen Euro für den 26-Jährigen bezahlen, der dann aber seinen Kontrakt in Hannover verlängerte. Zuletzt forderte 96 für Füllkrug acht Millionen Euro, doch Werder konnte den Preis noch etwas drücken. Dabei kam den Bremern zugute, dass Hannover die Lizenz für die neue Saison nur unter Auflagen erhalten hat. Bis Mitte Mai muss der designierte Bundesliga-Absteiger seine Liquidität nachweisen. Das beste Mittel dazu sind Spielerverkäufe, also war 96 unter Zugzwang.

Medizincheck bestanden

Ein weiterer Grund für die gesunkene Ablösesumme ist zugleich auch der große Risikofaktor beim Füllkrug-Deal: Der Stürmer ist verletzungsanfällig. Seit Dezember 2018 setzt ihn der dritte Knorpelschaden im Knie außer Gefecht. Nachdem er in der vergangenen Spielzeit 14 Saisontore in 34 Partien erzielt hatte, kam er in dieser Saison bisher nur auf 13 Einsätze und zwei Treffer. Werder ließ Füllkrug im Vorfeld der Verpflichtung noch einmal vom Kniespezialisten Ulrich Boenisch aus Augsburg untersuchen. Der Stürmer bestand den Test, aber ein Restrisiko bleibt.

Werder geht dieses Risiko nun ein, weil den Verantwortlichen Füllkrugs Qualitäten bestens bekannt sind. Der Angreifer bringt die physische Wucht mit, die dem Werder-Sturm manchmal fehlt. „Ich weiß um Niclas‘ Qualitäten vor dem Tor. Er ist ein sehr kopfballstarker Angreifer, der vor allem im Strafraum seine Stärken ausspielen kann“, sagt Chefcoach Florian Kohfeldt, der Füllkrug schon früher in der U 14 trainierte. Für Füllkrug wiederum war Kohfeldt ein wichtiger Grund für den Wechsel: „Er hat bei Werder sehr viel bewirkt und ich hoffe, dass er auch mich in der Zusammenarbeit besser machen kann.“ Zudem habe sich Werder insgesamt „stetig zum Positiven weiterentwickelt“.

Sportchef Frank Baumann traut dem Zugang „eine wichtige Rolle in unserem Angriffsspiel“ zu. Sollte Füllkrug diese Erwartung erfüllen können, würde es für andere Stürmer eng werden, denn Werder ist in der Offensive jetzt schon breit aufgestellt. Kapitän Max Kruse wäre natürlich gesetzt, sofern er seinen Vertrag verlängern sollte. Dazu kommen Milot Rashica, Yuya Osako und Johannes Eggestein als Startelfkandidaten sowie Josh Sargent als hoffnungsvolles Talent. Aron Johannssons auslaufender Kontrakt wird wohl nicht verlängert. Bei Fin Bartels ist noch unklar, wie er die lange Verletzungspause überstanden hat. Ganz besonders schmälert der Füllkrug-Transfer aber ausgerechnet die Einsatzchancen von Martin Harnik, seinem einstigen Sturmpartner bei Hannover 96.

Hier gibt es Informationen zu Füllkrugs Knorpelschaden im Knie. 

jamal0781 am 25.04.2019, 14:23
Naja vielleicht hält sein Knie ja.Auf jeden Fall ist er der Knipser den wir schon diese Saison hätten gebrauchen können.
47
11
klarerBlick am 25.04.2019, 14:45
völlig unverständlich:

Dringend benötigt werden

1. Innenverteidiger
2. ein guter 6er
3.ein guter Rechtsverteidiger.

Baumann mancht Unsinn: vorne sind wir quantitativ gut besetzt. Eine qualitative Verbesserung stellt Füllkrug schin gesundem Zutand nicht dar. Dazu kommt dann noch der Verdacht auf Sportinvalidität.
48
58
Trooper am 25.04.2019, 15:04
Vorne werden Pizarro und Harnik nicht jünger, geschweige denn besser. Ob Kruse bleibt ist nicht sicher und hängt nicht am Geld, ist also nicht beeinflussbar. Somit relativiert sich die Quantität. Vor allem im Hinblick darauf, das Kohfeldt gern viele Möglichkeiten in der Offensive zum Wechsel hat und ein echter Strafraumstürmer bis auf die beiden angesprochenen Senioren nicht im Kader steht. Ich fände den Wechsel sinnvoll. Über Ablöse und Verletzungsanfälligkeit bei ausgerechnet diesem Spieler kann man diskutieren...er hilft nur, wenn er auch an seine Form der letzten Saison anknüpfen kann.
53
4
dalmatiner am 25.04.2019, 15:15
@klarer Blick-Vielleicht werden ihre Wünsche ja trotzdem erfüllt.Prioritäten sehe ich dort auch.Sargent kann man dann wohl vergessen.Füllkrug hat eigentlich nur eine Saison überzeugt,und als Kruse Ersatz würde ich ihn nicht sehen.
25
8
Trooper am 25.04.2019, 16:17
Sargent vergessen? Quatsch. Aber der Junge ist erst 19...noch ein Teenager. Der braucht noch Zeit.
25
1
dalmatiner am 25.04.2019, 20:08
Sie haben mich falsch verstanden,aber das passiert in diesem Forum leider öfter.
2
0
neumjak am 25.04.2019, 17:30
Für das Geld hätte man einen mbabu bekommen und das wäre ein königstransfer gewesen ... Zudem hätte ich lieber piza noch ein Jahr gesehen um Sargent, wie in dieser Saison Jojo, an die Mannschaft heran zu führen. Mit Lücke droht uns bei anhaltendem verletzungspech ein zweiter Fall Carlos alberto. In meinen Augen verbrannte Geld...
12
13
alanya_fuchs am 25.04.2019, 21:50
Hätte man nicht, der hat in Wolfsburg unterschrieben.
4
0
Daniel1981 am 25.04.2019, 19:52
KlarerBlick

Ehrlich gesagt kann man bei dir leider nicht vom klaren Blick sprechen.

Jedes Jahr kommen diese vorzeitigen Beschwerden. Und jedes Mal hat Baumann bewiesen, dass er sehr wohl jede Position mit berücksichtigt.

Was genau ist denn jetzt das Problem daran das Stürmerproblem das wir haben zu lösen? Glaubst Du nicht, dass Verteidigung und 6er Position auch noch geregelt werden? Und sind es nicht eh schwer zu besetzende Positionen?

Diese Maulerei (und das vor Saisonende) geht mir sowas von auf den Sender.
12
1
RSchneider am 25.04.2019, 15:59
Sorry, aber 7 Mio für einen Füllkrug???? Total unverständlich und in keinster Weise nachvollziehbar!
31
23
Andrea59 am 25.04.2019, 16:19
7 Mio. sind heute (leider) Peanuts. Und Lücke war vor seiner Verletzung wirklich gut (kein Vergleich zu den Werder-Jahren). Er stand kurz vor einer Einladung von der Schwarzwalddumpfbacke.
14
5
neumjak am 25.04.2019, 17:20
Der macht doch auch (fast) nur noch unverständliche Dinge
9
0
Daneris am 25.04.2019, 17:20
Sein Marktwert ist deutlich höher
8
8
Pit88 am 25.04.2019, 16:12
Hoffentlich keine weitere Verletzungshistorie like Bargfrede und Johannsson.
30
1
Zephier am 25.04.2019, 16:43
Ich finde den Transfer super, wieder sehr stark von FB. Ohne jedes Risiko. Er ist jemand der uns sofort weiterhelfen kann und 7 Millionen kriegen wir für ihn immer wieder wenn wir ihn doch mal wieder verkaufen wollen. Und ein guter Junge, der glaub ich sehr gut zu einem Trainer wie FK passt
16
8
dankor78 am 25.04.2019, 17:35
Ich halte von den Transfer nix. Ich denke Lücke ist nur ein one Hit Wunder. Aber typisch Werder Hauptsache 10 Stürmer im Kader, und in der Abwehr immer nur das Notwendigste. Naja vielleicht irre ich mich auch. Hoffen wir es mal
12
9
vigot am 25.04.2019, 17:38
Ohne Risiko bei 3 Knorpelschäden?! Ich sehe da eher ein großes Risiko.
15
6
Zephier am 25.04.2019, 18:04
Na ja, die werden sich ja beim Medizincheck nicht seine Lücke angeguckt haben ;) und sind offenbar zu dem Schluss gekommen das es kein zu großes Risiko ist. Ich bin da mal optimistisch. Vor allem angesichts der bisherigen Leistung von FB (Rashica, Klaassen, etc)

Ich seh auch nicht in der Verteidigung so viel Handlungsbedarf wenn ein Friedl kaum spielen kann und ein Beijmo auch eigentlich nicht ausschließlich als Backup gesehen wird. Meiner Meinung nach sind die beiden gar nicht und kaum eingesetzt worden weil eben kein Bedarf da war
4
1
AnFo am 25.04.2019, 18:06
ohne risko. er hat zum dritten mal nen knorpelschaden im knie
7
7
wyntonrufer am 25.04.2019, 18:21
Wenn Friedl verpflichtet wird, kommt bestimmt kein weiterer IV. Also keine Verbesserung der aktuellen Situation. Ob ein 6er verpflichtet wird ist ebenso fraglich, da Sahin und Bargfrede Verträge haben! Ein RV wird sicher nicht verpflichtet, da der Junge Schwede aufgebaut werden soll.
Persönlich glaube ich, dass der Kader einige Veränderungen benötigt. Nehmen wir mal an Max geht, dann besteht extremer Bedarf auf einer Position, die ganz schwer zu besetzen ist, da im Fokus. Eine signifikante Verbesserung wird vermutlich nur über den Verkauf von Pavlenka oder Augustinsson machbar werden. Bei einer Quali für die Euro L. muss der Kader zudem verbreitert werden.
Fazit, entweder eigene Talente einbauen oder eine Kaderumstellung. Risiken gibt es so oder so
2
2
Greenkeeper10 am 25.04.2019, 18:38
Ein Mittelfeldspieler mit krativiertät wäre besser gewesen bei der Standard Schwäche
5
9
susanneundjens am 25.04.2019, 21:06
Wenn man sich manch ganz schlaue Kommentare durchliest, könnte man meinen, dass Werder gesagt hätte, dass sie dieses Jahr nur diesen einen einzigen Spieler holen würden.
14
2
jamal0781 am 25.04.2019, 21:35
Genau.Da werden noch einige kommen.
4
1
dalmatiner am 26.04.2019, 12:45
Aber Werder schwimmt nicht im Geld,und ich glaube eben,woanders wäre mehr Bedarf.Im Sturm ist man sehr gut aufgestellt.Ausserdem hätte man es vielleicht mal bei Petersen probieren sollen,der entspricht mehr dem Knipser,der Werder wohl fehlt.Bei Füllkrug bin ich mir überhaupt nicht sicher,ob er seine kurzfristig gezeigten guten Leistungen bestätigen kann.Die Verletzungsanfälligkeit mal aussen vor.Wen will er denn im Angriff verdrängen?Für die Bank erscheinen mir selbst 7 Mio€ zuviel.Also beim 6 er ist auf jeden Fall Bedarf,mit Bargfrede kann man nun echt nicht mehr planen,so gut er auch sein mag.Und ein guter 6 er kostet.Gebre Selassie ist auch genau wie Augustinnsson ohne Konkurrenz.Was ist,wenn beide mal ausfallen?
2
0
langerhagen am 26.04.2019, 05:28
Also ich weiß nicht ob dieser Transfer so gut ist. Wir werden sehen!
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download