News
Latest News
Rasenreport
12.05.2019
Werders Angreifer quälte sich

Rashica mit Magenproblemen

© nordphoto


  • 123
  • 10

Es war nicht der beste Auftritt, den Milot Rashica beim 1:0 in Hoffenheim zeigte. Bemüht, aber ohne die gewohnte Durchschlagskraft blieb er. Nach 61 Minuten musste Rashica vorzeitig vom Platz. Dass es eine Überraschung war, dass er dort überhaupt gestanden hatte, machte Werder erst nach Abpfiff bekannt. „Es ging ihm richtig schlecht. Er hatte das Gefühl, sich übergeben zu müssen“, erklärte Frank Baumann.

Statt im Hotel zu bleiben, quälte sich Rashica über eine gute Stunde. „Nach 60 Minuten war er einfach durch“, sagte Florian Kohfeldt, und verteilte noch ein dickes Lob an Rashica: „Milot hat sich komplett in den Dienst der Mannschaft gestellt.“ Was die Ursache für die Übelkeit ist, steht nicht fest. Während Kohfeldt vermutete, dass er etwas Falsches gegessen haben könnte, sprach Baumann von einem Virus, der in der hohen Belastung der letzten Wochen begründet liegen könnte. Eine Gefahr für Rashicas Einsatz gegen Leipzig sehen Trainer und Sportchef aber nicht.

alterwaller am 12.05.2019, 14:52
Na dann eben gegen den Brause-Club Vollgas geben Vielleicht sogar das Zünglein an der Waage sein !!
13
0
alanya_fuchs am 12.05.2019, 17:35
Warum denn so abfällig, werden wir im Alltag nicht schon genug mit Respektlosigkeit konfrontiert?
Die Spieler von RB Leipzig können doch am wenigsten etwas für dieses Konstrukt.
10
14
AnFo am 13.05.2019, 00:07
doch weil sie dort einen vertrag unterschrieben haben und somit das konstrukt unterstützen
2
3
alanya_fuchs am 13.05.2019, 09:56
Ein Bekannter arbeitet in einem Atomkraftwerk. Soll ich ihn hassen, weil ich gegen Atomkraftwerke bin und er dort einen Vertrag unterschrieben hat?
3
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download