News
Latest News
Rasenreport
16.04.2019
Zurückgeblättert: 16. April 1995

„Polster-Foul ließ Rehhagel toben“

© Archiv Weser-Kurier


  • 50
  • 6

Dass Otto Rehhagel seiner Zeit als Fußballtrainer weit voraus war, vermutet man in Bremen schon lange. Gilt das etwa auch für den Einsatz von Videoassistenten in der Bundesliga? Man könnte es vermuten: Als Werder 1995 gegen Köln spielte und der Kölner Tino Polster einen von Rehhagels Spielern niederstreckte, war Werders Legende völlig aus dem Häuschen. Auch deshalb, weil der Schiedsrichter nur die Gelbe Karte zeigte, was mit einem „Mann am Monitor“ nicht passiert wäre.

Außerdem im Plus-Artikel:

• Welcher Werder-Spieler zum Opfer Toni Polsters wurde

• Was der Übeltäter zu seinem brutalen Einsteigen sagte

• Der gesamte Text vom 16. April 1995 aus dem WESER-KURIER

• Das hochauflösende PDF der originalen Zeitungsseite

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mein Werder
Diesen Artikel und noch viel mehr entdecken
  • Analysen und Statistiken
  • Portraits und Interviews
  • Kommentare und Kolumnen
  • Votings und Gewinnspiele
Ab 2,99€/Monat*
*Preise für Nicht-Abonnenten des WESER-KURIER und in App Stores weichen ab. Jederzeit kündbar.
susanneundjens am 16.04.2019, 22:02
Dieses Osterwochende 1995 hat der DFB dafür genutzt dem BVB die Meisterschaft zu schenken. Ich erinnere mich gut, war ich doch damals in Köln dabei. Ohne die Möller-Schwalbe verliert der BVB gegen den KSC statt es zu gewinnen und Werder gewinnt gegen Köln in Überzahl zumindest wahrscheinlich, da das Foul schon nach 40 Minuten war. Diese insgesamt drei Punkte ( Dortmund zwei geschenkt und Werder einen geklaut bei noch bestehender Zweipunkteregreung) hat die Meisterschaft entschieden. Nicht zu vergessen der geschenkte Freistoß für Dortmund am letzten Spieltag gegen den HSV. Dortmunder Schwalbenschule vom Allerfeinsten.
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download