News
Latest News
Service-Ecke Fanblock
19.12.2018
Fanhinweise zum Heimspiel gegen Hoffenheim

Polizei rät von Anreise mit dem Auto ab

© nordphoto


  • 8
  • 67

„Wir erwarten rund 40.000 Zuschauer“, sagte Werders Pressesprecher Michael Rudolph am Dienstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Hoffenheim (Mittwoch, 20.30 Uhr). Die Ticketschalter werden vor dem Spiel demnach noch geöffnet sein.

Die Polizei Bremen vermeldet indes, dass während der An- und Abreise rund um das Weserstadion mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen und den damit einhergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen und Verzögerungen zu rechnen ist. Sie empfiehlt allen Zuschauern, das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen beziehungsweise mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Stadion zu gelangen.

Die am Weserstadion zur Verfügung stehenden Parkplätze stehen nur für Berechtigte mit entsprechendem Parkausweis zur Verfügung. Fußballfans, die auf die Anreise mit dem Pkw angewiesen sind, wird nachdrücklich geraten, den Park+Ride-Verkehr, der vom Hemelinger Hafendamm aus zum Stadion geführt wird, in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus wird auch das beliebte 'Park+Ship' vom Stadtwerder zum Weserstadion angeboten. Auf dem Stadtwerder stehen kostenlose Parkplätze für Zuschauer des Fußballspiels zur Verfügung. Die Sielwall-Fähre bringt die Besucher zügig über die Weser. Die Polizei empfiehlt allen Autofahrern dringend, keine Wertsachen in den Autos zurückzulassen.

Auch bei diesem Bundesligaspiel gilt das bekannte Verkehrskonzept: Der Osterdeich wird für den Individualverkehr zwischen Sielwall und Stader Straße circa zweieinhalb Stunden vor und etwa eine Stunde nach Spielende gesperrt.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download