News
Latest News
Rasenreport
30.04.2019
Training am Dienstag

Pizarro und Kruse nur individuell

© nordphoto


  • 114
  • 11

Nach zwei freien Tagen begann am Dienstag wieder der Trainingsalltag für die Werder-Mannschaft. Bei der Teameinheit um 15 Uhr fehlten allerdings fünf Spieler. Bei Philipp Bargfrede (Oberschenkelverletzung), über den Florian Kohfeldt gesagt hatte, dass dieser frühestens zum Hoffenheim-Spiel (33. Spieltag) wieder dabei sein werde, war das zu erwarten. Hoffnung hingegen hatte es bei Fin Bartels gegeben – doch genau wie Bargfrede trainierte auch er weiterhin nur individuell. Er laboriert an muskulären Problemen.

Außerdem vermissten die rund 100 Fans am Weserstadion Kapitän Max Kruse, Oldie Claudio Pizarro sowie Verteidiger Theodor Gebre Selassie. Pizarro hatte leichte Rückenbeschwerden, soll aber morgen wieder ins Training einsteigen. Bei den anderen beiden handelte es sich um Maßnahmen bei der Belastungssteuerung. 

Voll dabei war dafür der Niederländer Davy Klaassen, der sich im Spiel gegen Düsseldorf eine Kopfverletzung zugezogen hatte. Allerdings hatte er schon am Vormittag angekündigt, dass er wieder fit sei und voll trainieren werde (mehr dazu hier).

nico426 am 30.04.2019, 17:53
Hätte Pizarro am Samstag eigentlich gerne in der Startelf gesehen
8
0
weelberlin am 01.05.2019, 15:09
Kaum. Denn die Tabelle lügt nicht. Die vor Werder stehen , sind stärker , die hinter Werder stehen schwächer. Das es nicht reicht für Europa , liegt daran , das der Kader im defensiven Mittelfeld nicht ausreichend ist und die Abwehr einfach dafür zu langsam. Düsseldorf hat die Svhächen offen gelegt.
0
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download