News
Latest News
Rasenreport
18.04.2019
Kommentar zu Rummenigges Job-Angebot

Pizarro muss bleiben

© nordphoto


  • 9
  • 263

Wer gerade die sonnigen Tage zum Besuch des Trainings von Werder nutzt, dem wird schnell klar, welcher Spieler der Mannschaft der beliebteste ist. Fast ehrfürchtig wird sein Name ausgesprochen, während staunende Menschen seinem Treiben auf dem Platz zuschauen: Claudio Pizarro. Keiner muss anschließend mehr Autogramme schreiben, niemand wird häufiger um ein Foto gebeten. Dieser Mann, das lässt sich unschwer erkennen, ist ein grün-weißer Mythos.

Doch der FC Bayern, der diesen Pizarro schon mehrmals aus Bremen entwendet hat, will ihn nun erneut in den Süden locken. Einen Posten als Markenbotschafter hat Karl-Heinz Rummenigge ihm angeboten, falls er denn doch mal irgendwann seine Karriere beendet. Die Bayern wissen, dass dieser stets gut gelaunte, irgendwie strahlende Pizarro dafür taugt, Botschaften unter die Menschen zu senden.

Botschaften, die auch Werder zu verkünden hat. Also aufgepasst! Kaum einer taugt besser als Pizarro, das grün-weiße Image zu pflegen und zu verbessern. Erneut ziehen lassen sollte Werder ihn keinesfalls. Und, falls nötig, hilft er sicher auch mal auf dem Platz aus.

B3nNii am 18.04.2019, 10:26
Dann wird er eben Werder-Botschafter 😄 auf einen neuen Posten wird es bestimmt nicht ankommen.
55
4
Hightowe2 am 18.04.2019, 10:38
Pizarro, unser aller Liebling, als Markenbotschafter der Bayern? Ich weiß nicht ob ich das verkraften könnte. 😢 Ich finde, es wäre ein Stich in jedes Herz, das grün-weiß schlägt. Pizza, geh nicht!!! 🙏
53
4
Greenkeeper10 am 18.04.2019, 10:59
Störfeuer aus München nix weiter bitte auf die Spiele konzentrieren
38
3
Brandenburg03 am 18.04.2019, 11:39
Wie immer aus Bayern vor solchen Spielen viel heiße Luft.Ersr spielen dann Quatschen Herr Rummenigge!!!!
27
3
Sweetwater am 18.04.2019, 11:52
Sie sind nicht auf dem Laufenden!

Die brillianten Bayern können sich erlauben zu "quatschen" wie Sie es nennen, zu jedem beliebigen Zeitpunkt, ob vor, nach oder während eines Spiels...und wenn Herr Rummenigge Herrn Pizarro verpflichten will, wird es ohne Anstrengungen d.h. ganz locker schaffen und Werder wird mal wieder staunend und ebenso machtlos diesen Anschauungunterricht zur Kenntnis nehmen müssen...
6
59
Werderstern68 am 18.04.2019, 13:26
@sweetwater Ich bin ja logischerweise so gut wie nie Ihrer Meinung aber in diesem Fall haben Sie definitiv recht. Und Pizarro würde ich es nicht einmal verübeln seine Familie ( Kinder sind kn München aufgewachsen) lebt dort, er hat immer noch mehr Spiele für Bayern als für Werder bestritten und mit den Bayern diverse Titel geholt. Als Gage bekommt er dort als Markenbotschafter sicherlich ein Vielfaches von dem welches er bei Werder als Stürmertrainer erhalten würde. Nun soll sich mal jeder selbst fragen wie er sich entscheiden würde wenn die Sympathien gleich verteilt sind 👆
3
7
Sweetwater am 18.04.2019, 14:10
Bin mir nicht sicher ob es gut für Sie ist, sich meiner Meinung anzuschließen! Schließlich sind hier die meisten Foristen übersättigend grün-weiß vernebelt, nicht die Realitäten wahrnehmend. Natürlich haben Sie recht, Herr Pizarro wird ein Vielfaches in München an gülten Zahlungsmittel erhalten. Überhaupt zu glauben er würde in Bremen bleiben - wie abenteuerlich. Aus welchen Gründen sollte er das tun? Aus "Dankbarkeit", weil man ihn in Bremen "liebt"? Alles Quatsch, er ist Geschäftsmann und kein schlechter. Er wird dahin gehen wo das meiste Barmittel winkt, zurecht. Irgendwann sollte auch mal der letzte Werder-Anhänger zur Kenntnis nehmen, dass nicht die grün-weiße Raute zählt, sondern ausschließlich Euro, Amerikanischer Dollar, Schweizer Franken oder Britisches Pfund...
7
6
Brandenburg03 am 18.04.2019, 15:27
Ach ja deshalb ist er so oft zu Werder zurück gekommen weil es da das meiste Geld gab😂😂😂 erst spielen dann Quatschen
6
1
Brandenburg03 am 18.04.2019, 16:09
Übrigens Sweetwater Wer hat denn beim letzten Spiel in Bremen die Tore geschossen etwa ein Levandovskie ?Nein ein ehemaliger Werder Spieler den die Bayern nur bekommen haben weil er eine Ausstiegsklausel hatte.Ubd den Bayern erst einmal gar nicht gebrauchen konnte aber man kann ja mal einen Gegner Schwächen. Typisch Bayern Erst spielen und dann Quatschen
4
0
am 18.04.2019, 13:20
Der hier abgegebene Kommentar wurde geprüft. Es wurde ein Verstoß gegen die Community-Richtlinien festgestellt und der Kommentar daher gelöscht.
Islander am 19.04.2019, 12:29
@sweetwater
Ich stimme Ihnen zu das es heute bei den Spielern in erster Linie um die Kohle geht, aber eben nicht bei Allen. Vielleicht sehe ich es naiv, aber einem Pizarro glaube ich, wenn er sagt das er Werder liebt und sich in Bremen sauwohl fühlt. Wie hier schon geschrieben wurde, ist er immer wieder zu Werder zurück gekommen und das kann nicht am Geld gelegen haben. Er hat zur Zeit einen leistungsbezogenen Vertrag bei Werder und hätte mit Sicherheit irgendwo anders mehr Kohle abgreifen können, hat er aber nicht.
Sie sind offenbar ein Mini-Würstchen-Ulli oder ein Mini-Rummenigge und bringen gerne, genau wie Ihre Vorbilder, vor Spielen zwischen Werder und den Bauern mit solchen Geschichten Unruhe rein. Das zeigt doch nur wieviel Respekt (Angst) der große FC Bayern vor dem keinen SV Werder hat.
Ich finde diese Verhalten generell armseelig, bei allen Vereinen der Liga, aber besonders von einem Verein der unlängst Jogi Löw vorgeworfen hat, dass er mit dem Termin der Ausbootung des Trios die Bauern bewusst schwächen wollte.
Vielleicht bin ich gerade etwas von eigentlichen Thema abgekommen, aber das musste auch mal gesagt werden.
Eine Zukunft als Trainer hat Piza ja schon ausgeschlossen, aber egal, es wird sich schon ein Posten finden auf dem er Werder noch lange, hoffentlich sehr lange erhalten bleibt.
Wie gesagt er ist noch eine andere Generation als die geldgeilen Spieler von heute.
In diesem Sinne, lebenslang Grün-Weiß und hoffentlich das Siegtor in einem der beiden kommenden Spiele von Piza
2
2

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download