News
Latest News
Rasenreport
14.04.2019
Diagnose liegt vor

Pavlenka bald wieder im Training

© nordphoto


  • 11
  • 327

Florian Kohfeldts Optimismus in Sachen Jiri Pavlenka ist am Sonntag durch eine weitere Untersuchung des Werder-Torwarts bestätigt worden. Der Trainer hatte schon nach dem 2:1-Sieg gegen Freiburg gesagt, dass er Pavlenka für die anstehenden Partien gegen den FC Bayern in der Liga und im Pokal einplane. Am Sonntag ließ sich der Keeper dann noch einmal im Krankenhaus durchchecken. Das Ergebnis: Pavlenka hat ein Hämatom am Oberschenkel, also einen Bluterguss. Das Ziel sei es nun, dass der tschechische Nationalspieler am Donnerstag wieder ins Teamtraining einsteige, teilte Werder mit.

Pavlenka hatte sich nach einer Rettungsaktion bei einem Zusammenprall mit Teamkollege Theodor Gebre Selassie am Oberschenkel verletzt und war zur Pause gegen Stefanos Kapino ausgewechselt worden. Kohfeldt hatte sofort betont, dass die Bänder nicht beschädigt worden seien. Das bestätigte sich nun ebenfalls durch die Untersuchung: Es lägen keine „strukturellen Schäden“ vor, schrieb Werder.

WERDER2016 am 14.04.2019, 20:37
Warten wir es ab. Bei Bargfrede war man ebenfalls zuversichtlich. Der hätte eigentlich schon wieder soviele Spiele machen sollen, dass es für einen neuen Ausfall gereicht hätte.
7
2
slash1965 am 14.04.2019, 20:46
Das war hart, Bargi fehlt uns ganz schön...
9
7
Bondieblue am 15.04.2019, 07:07
Bargi sollte sich mal Gedanken machen, ob er nicht ganz die Schuhe an den berühmten Nagel hängt....
6
1
oldkarzwortel am 15.04.2019, 09:28
....weil es auch ohne ihn nicht schlecht läuft.
4
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download