News
Latest News
Rasenreport
28.01.2019
Werder-Profi beim Asien-Cup

Osako schießt Japan ins Finale

© Imago


  • 4
  • 177

Yuya Osako hat seine muskulären Probleme überwunden - und wie! Im Halbfinale des Asien-Cups gegen Iran stand Werders Offensivspieler erstmals wieder in der Startelf und bewies seinen unschätzbaren Wert für die japanische Nationalmannschaft. Der 28-Jährige erzielte beim 3:0-Erfolg der Japaner am Montagnachmittag zwei Treffer.

Es dauerte bis zur 56. Spielminute, ehe Osako seine Mannschaft auf die Siegerstraße brachte. Das Zustandekommen des ersten Treffers war durchaus kurios: Zunächst kam Japans Takumi Minamino im Strafraum des Iran zu Fall. Drei Iraner stürmten daraufhin zum Schiedsrichter, um deutlich zu machen, dass kein Foulspiel vorliege. Während die Iraner also reklamierten, statt zu spielen, sprintete der Japaner zum Ball und schlug eine Flanke in den Strafraum. Osako war am Fünfer zur Stelle und wuchtete den Ball per Kopf über die Linie. Sein zweites Tor erzielte Osako per Foulelfmeter. Genki Haraguchi stellte in Minute eins der Nachspielzeit den 3:0-Endstand her.

Das Finale findet am Freitag, 1. Februar (15 Uhr MEZ), statt. Die Japaner treffen dann auf den Sieger des Halbfinales zwischen Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Bei Werder freut man sich auf die baldige Rückkehr Osakos, hätte im Falle eines Triumphs aber Verständnis, falls sich die Rückkehr etwas verzögern sollte. „Wenn Japan den Titel gewinnt, ist es möglich, dass er noch einen Abstecher nach Japan macht“, sagte Sportchef Frank Baumann zu Mein Werder. Sollte es mit dem Titel nicht hinhauen, werde Osako so schnell wie möglich nach Bremen zurückkehren.

Deltator1 am 28.01.2019, 16:56
Der fehlende Stürmer oder sehe ich das falsch beim SVW ???
9
0
jamal0781 am 28.01.2019, 23:23
Gerissen hat er bei uns noch nix.
0
2
wolfgramm am 29.01.2019, 14:36
Er hat sehr gut angefangen,dann etwas nachgelassen.Aber so eindeutig negativ kann man ihn nicht beurteilen.Wenn er wieder hier ist,wird es noch schwieriger,die Sturmformation zu benennen.Ich sehe das als Problem,wenn man bedenkt,dass eventuell Bartels auch noch kommt.Jede Woche eine andere Formation verwirrt nicht nur den Gegner.Osako jedenfalls wäre für mich eindeutig eine Alternative zu Rashica,Eggestein und Harnik,die in ihren Leistungen durchaus Schwankungen ausgesetzt sind.Jeder hat seine Vor-und Nachteile.
2
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download