News
Latest News
Rasenreport
23.05.2019
Trotz Verzicht auf Copa America

Osako für Länderspiele nominiert

© dpa


  • 185
  • 21

In einer höchst erfolgreichen Rückrunde gab es für Werder nur wenige Wermutstropfen. Einer von ihnen war die langwierige Rückenverletzung von Yuya Osako, der im Anschluss an den Asien-Cup im Januar für zwei volle Monate ausfiel. Entsprechend stellt Werder den 29-Jährigen nicht für die im Sommer stattfindende Südamerika-Meisterschaft ab: Bei der Copa America sind Osakos Japaner als Gastland dabei. Für die zuvor stattfindenden Testspiele gegen Trinidad und Tobago (5. Juni) sowie El Salvador (9. Juni) nominierte Nationalcoach Hajime Moriyasu den Angreifer aber dennoch. Das lange Fußball-Jahr des Japaners geht also noch einmal in die Verlängerung, ehe Werder am 28. Juni in die Vorbereitung startet.

jamal0781 am 23.05.2019, 18:08
Dem ist die Nationalmannschaft wichtiger als Werder.
4
15
AnFo am 23.05.2019, 21:36
ja befürchte da hast du recht. hab auch irgendwie das gefühl das er so ein wenig der aussenseiter im team ist.
3
3
malziboy am 23.05.2019, 21:54
Dabei finde ich hin echt für einen sehr guten Fußballspieler! Aber der ist meiner Meinung nach, noch nicht in Bremen angekommen. Ich wünsche mir das es nächste Saison besser klappt für ihn. Wenn er sein Talent an den Tag bringt, wäre das eine große Bereicherung für Werder!
4
0
fh_king am 24.05.2019, 01:09
Der ist komplett überspielt, hatte in den letzten beiden Partien nur Luft für 60 min. Was Japan da macht ist Körperverletzung, das muss man mal so ganz klar hinstellen. Es muss eine Regelung her, das die Pflichtabstellung pro Jahr nicht eine gewisse Anzahl von Spielen übersteigen darf. In WM Jahren gern ein wenig mehr aber tendenziell wollen die den Kerl ja 2 volle Jahre am Stück pausenlos spielen lassen. Wahnsinn.
9
1
susanneundjens am 24.05.2019, 09:29
Der spielt nur die 2 Spiele jetzt, nicht die gesamte Copa. "2 volle Jahre durchspielen?" Das ist schlicht falsch.
1
3
am 23.05.2019, 22:05
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
susanneundjens am 23.05.2019, 22:05
Erstens ist es normal, dass einem die Nationalmannschaft sehr wichtig ist. Und zweitens geht es um was anderes. Wenn der Verband es will, dann MUSS er kommen. Ist eher eine Retourkutsche der in ihrem Stolz verletzten Japaner, weil Werder den Japanern vorwarf, dass er im Winter angeschlagen für Japan spielen musste.
7
1
jamal0781 am 23.05.2019, 22:18
Für Japan zeigt er aber immer top Leistungen.
4
1
susanneundjens am 24.05.2019, 09:28
Ja und? Ist doch gut, wenn Werder einen guten Spieler hat.
4
1
Furioso am 24.05.2019, 14:25
Im Stolz verletzt weil Werder die Wahrheit ausspricht? Lächerlich.. Und wenn Werder sagt er darf nicht spielen im dritten Turnier in der dritten Pause nacheinander dann Muss Japan das akzeptieren, so einfach ist das
2
2
Win26 am 23.05.2019, 23:57
Japaner haben eine starkes Pflichtgefühl ihren Land gegenüber. Daher kann ich es ihm nicht wirklich über nehmen für Japan spielen zu wollen.
6
1
Furioso am 24.05.2019, 14:04
So siehts aus, wäre auch ein Affront gegen die japanischen Fans die ihn so lieben, Werder hat alles richtig gemacht ihn nicht abzustellen, denn Osako selbst hätte die Entscheidung nicht treffen können/wollen/dürfen, ist aber vom Verband auch ziemlich krass, so wenig Rücksicht auf die Gesundheit des Spielers zu nehmen, er musste ja auch verletzt spielen bei dem Turnier
2
0
fh_king am 24.05.2019, 01:05
Da muss man auch mal an den Spieler appellieren, der da gern auch mal ein Wörtchen mitreden sollte. Ich weiß, dass das bei den Japanern noch ein wenig stärker ausgeprägt ist hinsichtlich Ehre und Gesichtsverlust. Dennoch sollte sich Osako mal überlegen a.) vier den Gehaltsscheck ausstellt und b.) er in der kommenden Saison durchaus eine tragende Rille spielen kann, jetzt da Kruse weg ist. Da kann man schon mal zusammen mit dem Vereinsarzt wiederauftretende Rückenschmerzen vortäuschen
5
1
susanneundjens am 24.05.2019, 09:27
Oder man ist Sportler und tut genau das nicht.
4
2
Petitchoux am 24.05.2019, 10:38
Und lässt sich von seinem Verband so verheizen, dass man seinem Verein nicht zur Verfügung steht. Klasse Alternative!
5
3
Furioso am 24.05.2019, 14:09
Er ist Profisportler das ist nochmal ein Unterschied, da muss manchmal abgezockt agieren, auch wenn es nicht jedem gefällt
1
2
dalmatiner am 27.05.2019, 12:29
Was soll die Aufregung,es ist doch völlig normal,dass Spieler zu ihrer Nationalmannschaft abgestellt werden.Osako ist nicht in dem Alter,wo er darauf verzichten sollte.Die "Probleme" haben alle Mannschaften.Alternative:Keine Nationalspieler verpflichten.Will jemand das?
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download