News
Latest News
Rasenreport
12.12.2018
Japaner verpasst Bundesliga-Rückrundenstart

Osako für Asien-Cup nominiert

© dpa


  • 29
  • 61

Es ist keine allzu große Überraschung: Werder-Angreifer Yuya Osako wurde für den japanischen Kader beim Asien-Cup nominiert. Das Turnier wird in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgetragen, beginnt am 5. Januar und endet am 1. Februar. Damit steht fest, dass der 28-Jährige Werders Trainingslager in Südafrika (3. bis 12. Januar) verpassen wird.

Die Japaner spielen in der Vorrunde gegen Turkmenistan (9. Januar), Oman (13. Januar) und Usbekistan (17. Januar). Das Achtelfinale startet ab dem 20. Januar, das Finale steigt am 1. Februar. Somit wird Osako Werder auch zum Start der Bundesliga-Rückrunde gegen Hannover 96 (19. Januar) fehlen. Sollte Japan ins Finale kommen, werden die Bremer auch in den Partien gegen Frankfurt (26. Januar) und gegen Nürnberg (2. Februar) ohne Osako auskommen müssen.

Aus der Bundesliga hat Japans Nationaltrainer Hajime Moriyasu noch zwei weitere Spieler nominiert. Genki Haraguchi und Takuma Asano von Hannover 96 stehen im Aufgebot für das Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten und werden somit am 18. Spieltag gegen Werder fehlen. Überraschend nicht nominiert wurde Shinji Kagawa von Borussia Dortmund. Ein weiterer Name, der Werder-Fans geläufig sein könnte, ist Takehiro Tomiyasu. Der Innenverteidiger vom belgischen Erstligisten VV St. Truiden wurde kürzlich mit Werder in Verbindung gebracht. 

Hier das Aufgebot der Japaner:

Tor: Masaaki Higashiguchi (Gamba Osaka), Shuichi Gonda (Sagan Tosu), Daniel Schmidt (Vegalta Sendai).

Abwehr: Yuto Nagatomo (Galatasaray), Tomoaki Makino (Urawa Red Diamonds), Maya Yoshida (Southampton), Sho Sasaki (Sanfrecce Hiroshima), Hiroki Sakai (Olympique Marseille), Sei Muroya (FC Tokio), Genta Miura (Gamba Osaka), Takehiro Tomiyasu (VV St. Truiden).

Mittelfeld: Toshihiro Aoyama (Sanfrecce Hiroshima), Genki Haraguchi (Hannover 96), Gaku Shibasaki (Getafe), Wataru Endo (VV St. Truiden), Junya Ito (Kashiwa Reysol), Shoya Nakajima (Portimonense), Takumi Minamino (RB Salzburg), Hidemasa Morita (Kawasaki Frontale), Ritsu Doan (FC Groningen).

Sturm: Yuya Osako (Werder Bremen), Takuma Asano (Hannover 96), Koya Kitagawa (Shimizu S-Pulse).

Edelweser am 12.12.2018, 14:09
Freut mich für ihn, dass er nominiert ist.
Stellt sich nur die Frage, ob das so gut ist, dass er die Vorbereitung verpasst?!
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download