News
Latest News
Rasenreport
20.02.2019
Baumann bestätigt in der „Deichstube“

Osako fehlt wohl auch gegen Stuttgart

© nordphoto


  • 129
  • 8

Es ist schon eine Weile her, dass Werder-Angreifer Yuya Osako bei einer kompletten Trainingseinheit neben seinen Teamkollegen mitwirken konnte: Erst fehlte der Japaner den Januar über wegen einer Abstellung für den Asien-Cup, wo Osako und Co. den zweiten Platz hinter Katar belegen konnten. Dann kehrte der 28-Jährige, der schon während des Turniers zwei Gruppenspiele und das Achtelfinale verpasste, nach Bremen zurück – und musste umgehend kürzer treten, da eine Sehnenreizung im Rücken eine Vollbelastung unmöglich machte. 

Werder zog Konsequenzen, kündigte an, Osako im Sommer nicht zur Copa America reisen zu lassen, bei der die Japaner als Gastteam vertreten sind. Die Verletzungsproblematik löste dieser Schritt freilich nicht. Sportchef Frank Baumann prognostizierte der „Deichstube“ gegenüber nun ein Osako-Comeback für Anfang März: „Yuya absolviert sein spezielles Programm, und es sieht auch schon ein bisschen besser aus bei ihm“, teilte Baumann mit, fügte aber an: „Ich vermute aber, dass er für die Stuttgart-Partie noch keine Option sein wird.“ Gegen Wolfsburg könne das aber bereits anders aussehen: Die Auswärtspartie findet am Sonntag, den 3. März, ab 18 Uhr statt.

Keine Rotation im Angriff?

Damit dürfte sich auch am Freitag (Anstoß: 20.30 Uhr) die Bremer Offensive nahezu von selbst aufstellen: Joshua Sargent, der noch nie in der Startelf stand, und Claudio Pizarro, der Mann für die besonderen Momente zum Spielende, haben zwar weiter beste Chancen auf eine Kadernominierung, dürften aber zu Spielbeginn erneut Milot Rashica und Johannes Eggestein neben Kapitän Max Kruse den Vortritt lassen.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download