News
Latest News
E-Sport
09.12.2018
Werder-Duo bei PGL Fifa 19 Cup in Bukarest

„MegaBit“ spät gestoppt, „MoAuba“ fliegt früher

© nordphoto


  • 7
  • 57

Michael „MegaBit“ Bittner hat den Sieg beim PGL Fifa 19 Cups in Bukarest knapp verpasst. Im Xbox-Finale zog Werders E-Gamer gegen den Briten „F2Tekkz“ Kürzeren. Der 17-Jährige, der die Farben des FC Liverpool vertritt, gilt aktuell als das Wunderkind der Szene, die Reporter des Turniers nutzten quasi jede Gelegenheit, um zu betonen, dass „F2Tekkz“ im Grunde unschlagbar ist. Letztlich sollten sie sich nicht irren, wenngleich „MegaBit“ einen großen Kampf bot.

Im Hinspiel des Finals stand es am Ende 3:3 zwischen beiden Kontrahenten, der Bremer hatte dabei sogar einen Strafstoß pariert. Der zweite Vergleich begann gut, Bittner führte zwischenzeitlich, doch der Engländer drehte die Partie. Kurz vor Schluss stand es 2:3 aus Sicht des Werderaners, ein kurzer Serverausfall sorgte für weitere Probleme. Zu viel, um es doch noch in die Verlängerung zu schaffen. Durch die Niederlage verpasste Bittner auch ein Duell mit dem Playstation-Turniersieger Stefano Pinna. Ein sattes Preisgeld von 3.000 US-Dollar und Rang zwei in der Weltrangliste sind ihm dennoch sicher.

Weniger gut endete das Turnier für Mohammed „MoAuba“ Harkous. Der Bremer zockte an der Playstation 4 im Viertelfinale gegen Vize-Weltmeister Pinna vom PSV Eindhoven und unterlag dort.

Hier hat „MegaBit“ die K.o.-Runden-Partien getwittert:


 

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download