News
Latest News
Rasenreport
18.05.2019
Kruse-Verabschiedung mit Applaus und Pfiffen

Liebe klingt anders

© nordphoto


  • 77
  • 203

Am Ende war es nicht der Rahmen, in dem große Spieler stets aus Bremen verabschiedet wurden. Als Max Kruse vor dem Spiel gegen Leipzig den Rasen betrat, um die üblichen Geschenke in Empfang zu nehmen, mischten sich unter den Applaus auch deutlich vernehmbar Pfiffe. Nach drei zum Teil tollen Jahren zeigt der Abschied, dass das Verhältnis zwischen Kruse und den Bremer Fans von Respekt geprägt war, das Liebe aber anders klingt.

„Die Basis ist da. Natürlich werden wir Max vermissen, aber wir haben gute Spieler und ich habe volles Vertrauen, dass wir das nächstes Jahr schaffen„, sagte Niklas Moisander, Abwehrchef und Vize-Kapitän über den Abschied Kruses. Das ist der allgemeine Tenor: Schade, aber es geht weiter. Oder, wie Florian Kohfeldt vor dem Spiel gegen Leipzig sagte: „Das ist für uns kein Weltuntergang.“

Monatelang wurde die Zukunft Kruses diskutiert, bevor eine der wichtigsten Personalien am Freitagnachmittag ein abruptes Ende fand. Werder stieg aus den Verhandlungen aus, weil die finanziellen Vorstellungen beider Parteien so weit auseinander lagen, dass weitere Gespräche zwecklos erschienen. Kruse steht noch ohne Klub da, das war bei seinen Ambitionen nicht zu erwarten. Wenn ein Wechsel, dann zu einem großen Klub. Jetzt bleibt abzuwarten, wo er unterkommt.

Ruhe und Zuversicht

Die Mannschaft hat die Nachricht erstaunlich gelassen aufgenommen, erfahren haben sie es von Kruse selbst. „Max hat es uns am Donnerstagabend persönlich mitgeteilt", sagte Maximilian Eggestein. Gewusst habe er nichts, es hat sich „für mich nicht abgezeichnet", so Eggestein. Erst durch die Aussagen der letzten Tage „konnte man ahnen, in welche Richtung es geht".

Es bleibt der Blick nach vorne, auf die Zeit ohne Kruse in Bremen. Und da scheint niemandem bange zu sein. „Wir werden das als Team gemeinsam auffangen. Und wir können, wie Florian Kohfeldt gesagt hat, auch ohne Max", sagte Johannes Eggestein. Jetzt müssen andere eben Führungsrollen übernehmen. Wie Maximilian Eggestein, der sagt: "Ich sehe mich da in der Verantwortung."

heinun am 18.05.2019, 20:19
Pfiffe hat er nicht verdient. Vlt Kritik, aber keine Pfiffe.
89
8
Win26 am 19.05.2019, 01:10
Das seh ich auch so
7
0
oldkarzwortel am 19.05.2019, 10:27
Man hätte kurz pfeifen können und dann applaudieren.
3
4
AnFo am 18.05.2019, 20:20
ich fand den abschied für kruse ok. klar war einige pfiffe zu hören aber der applaus war deutlich mehr und es konnte niemand erwarten das dass stadion vor freude kopf steht
48
1
Rossi52 am 18.05.2019, 20:59
Ich war auch im Stadion. Wenn überhaupt gab es nur sehr wenig Missfallen. Zwar auch kein überschwänglicher Jubel, der angesichts der tollen 3 Jahre von Max Kruse mMn etwas dürftig ausgefallen ist.
Jetzt sind Baumann und Kohfeldt gefragt, einerseits Ersatz zu beschaffen oder (Kohfeldt) einen perfekten Plan für die kommende Saison zu schaffen. 😉
19
1
Lebenslang am 18.05.2019, 20:22
Finde es ist ein riesen Verlust für uns... hoffe wir können diesen wirklich auch kompensieren, wie es von einigen profis/ Trainer/ Manager, aber auch einigen Foristen zu lesen ist...
Hätte mir echt gewünscht, er wäre geblieben, denke dann hätten wir nächstes Jahr echt Chancen auf Europa gehabt... so wird es ein hoffen, dass wir adäquaten Ersatz finden... denke ohne kruse, geht uns eine Menge Kreativität nach vorne verloren😥
56
17
Deltator1 am 18.05.2019, 21:36
Er hätte ja in diesem Jahr für Europa besser kämpfen können hat er aber nicht also keine Tränen für ihn er hat ja gutes Geld verdient aber dann sich verpokert
22
23
Lebenslang am 18.05.2019, 23:53
Sry aba finde ich totalen Schwachsinn... gutes Geld verdient ja, is heute aber im Fußball leider normal... wen es stört, der sollte sich ne andere Sportart suchen... z.b Leichtathletik... außerdem hätte "besser kämpfen können"??? Als einzelner is man immer nur so gut wie die Mannschaft und alles nur auf kruses Schultern abladen zu wollen, finde ich mehr als falsch... denke er hat uns mit seiner Spielweise mehr als bereichert und wie es ohne ihn offensiv läuft haben die letzten beiden Spiele gezeigt... ja wir haben beide gewonnen, aber finde auch das eine klare Spielidee nach vorne gefehlt hat... meiner Meinung nach waren alle Tore, mehr Zufall... sage nochmal, denke es wird sehr schwer diesen Verlust abfedern zu können... hoffe ich irre mich und kann mich nächste Saison eines besseren belehren lassen..
15
6
MoinSVW am 19.05.2019, 04:08
Klar spielt Geld immer eine Rolle, aber verdienen nicht die meisten mehr als genug? Ich glaube immer noch an Fußballromantik(also Spieler denen ein Verein mehr Wert ist als Geld, siehe z.B. Pizarro). Er hätte sich ein Denkmal setzen können. Pfiffe finde ich falsch, aber überschwänglichen Applaus kann auch keiner erwarten. Es ist halt schade, aber auch Kruse ist nicht unersetzlich, siehe Delany letztes Jahr. Jetzt haben wir Klaassen, den ich persönlich noch besser finde. Wichtiger, finde ich, ist es Pavlenka und Rashica zu halten. Ich denke das Rashica, mit dem Rückhalt von Kohfeldt und einem Schlitzohr Pizarro, die Rolle von Kruse übernehmen kann(natürlich nicht sofort und wahrscheinlich eher unkonstant). Zudem weiß ja auch keiner was Baumann noch aus der Tasche zaubert. Ich habe vollstes Vertrauen. Seid ca. 7 Jahre hatten wir dieses Jahr das erste Mal 5 Tage vor Ende der Saison nichts mit dem Abstieg zu tun. Das Gerüst steht für nächstes Jahr auch ohne Kruse.
11
0
Frank1969 am 19.05.2019, 04:57
Auch mit Kruse hatten wir manchmal Probleme Chancen zu kreieren.
Das ist keine Kritik an Max Kruse. Es fehlt mir noch die Schnelligkeit gepaart mit Genauigkeit in Werders Spiel.
Max wünsche ich alles Gute. Schade dass er geht
13
0
Werder-Jockel am 19.05.2019, 16:11
Ich glaube, kein anderer hat sich mehr für den Erfolg aufgeopfert als Max.
Und verpokert hat er sich nicht, eher Herr Baumann, der seinem angeblich besten Spieler das Gehalt drastisch kürzen wollte.
Da hat Kruse mangels Wertschätzung das einzig richtige gemacht...
3
0
zentner530 am 18.05.2019, 20:28
Ich bin einfach nur froh das es ein Ende hat. Richtig das Werder aus den Verhandlungen ausstieg. Geld ist nicht alles Herr Kruse
66
6
Klippan am 18.05.2019, 20:31
Naja, deutlich vernehmbare Pfiffe..... Es gab hier und da zu Beginn der Verabschiedung von Max Kruse ein paar vereinzelte Pfiffe. Letztlich gab es deutlichen Applaus und Standing Ovations, vom gesammten Stadion. Man sollte jetzt nicht nachtreten, denn wen wundert es, dass es in der Bundesliga um Geld geht? Oder war Mein Werder bei der Verabschiedung von Julian Nagelsmann in Hoffenheim?
17
1
Kalkleiste am 18.05.2019, 20:39
Liebe Werder Fans!
Max Kruse hat sicherlich seine Verdienste um Werder Bremen und dafür sollte man auch dankbar sein! Ich persönlich gehe immer davon aus, dass jeder Fußballspieler sein bestes auf den Platz gibt und das hat er auch getan.Letztlich hat er aber nur seine Arbeit gemacht, wie jeder Arbeitnehmer in Deutschland!
Nun hat sich die Gelegenheit ergeben, etwas mehr Gehalt zu verdienen und da hat er zugegriffen Nicht mehr und nicht weniger!
Was mich aber ankotzt, ist dieses geklopfe auf die Brust der Spieler nach einem Tor! Seit bitte nicht so scheinheilig, denn es geht nur um Geld!
Ansonsten weiterhin viel Erfolg Max😉👍
26
8
alanya_fuchs am 18.05.2019, 20:56
Nun hat sich die Gelegenheit ergeben, etwas mehr Gehalt zu verdienen und da hat er zugegriffen

Wenn Sie da mehr wissen, dann raus damit.
Mein letzter Stand ist, dass er noch nichts hat und vom Verhandlungsabbruch vielleicht auch überrascht wurde.
14
3
AnFo am 18.05.2019, 21:14
vielleicht hat er sich verzockt und gedacht werder lässt ihm noch mehr zeit. aber wenn man in der gehaltsfrage eh soweit auseinander liegt dann brauch man auch nicht weiter verhandeln
22
1
NickNameless am 18.05.2019, 21:18
@alanya_fuchs, "vom Verhandlungsabbruch... ...überrascht"

Wenn das wirklich so gelaufen ist, kann ich gar nicht so viele Hüte aufsetzen, wie ich vor Frank Baumann ziehen möchte!
33
2
Deltator1 am 18.05.2019, 21:40
Ja er hat sich verpokert ,Baumann ist klever gewesen!!
19
2
svwynton am 18.05.2019, 21:31
Danke Max! Machs gut. Ich hoffe, du findest einen Verein, wo du noch ein paar Jahre im Einklang mit dir selbst Fußball spielen kannst.
19
1
Michou am 18.05.2019, 21:37
Nochmals ...Danke Max....Lebbe geht weidar....ich denke mal es gibt ein paar größere Baustellen als
die verkappte 10 ...das können Klaasen Piza Yuya zusammen auffangen ...Mega Baustelle is die 6 , kann Maxi auch wie heute gesehen aber mit einem leider Dauerverletzten Bargi, und einem von. mir
hochgeschätzten aber leider mit Beton an den Füßen ausgestatteten Sahin wird’s da nich lange gut gehen. heute hat sich wieder kaum einer ( im Guten wissen um unsere Langsamkeit ) getraut den tiefen Pass zu spielen, alter Schwede bei Ballverlusten im Zentrum wird Dir Angst und Bange ...weitere Baustelle die Aussenverteidiger haben keinen Back up da muss dringend was getan werden
auch weil ein Füllkrug mit Flanken gefüttert werden will. Insgesamt brauchen wir mehr Breite und noch mehr Flexibilität im taktischen Bereich um das Fehlen eines Taktgebers a la Kruse auf den vieles zugeschnitten war zu kompensieren .....leidiges Thema IV er ...heute Friedl gesehen ? Kaufen!
16
1
kalumet am 18.05.2019, 21:49
Danke Max, durch dich sind wir ein deutliches Stück besser geworden. Wird sehr schwer ihn zu ersetzen, aus dem bisherigen Kader unmöglich. Und dringend 2 gestandene 6er holen, nicht nur Stürmer
18
4
1-Werder am 18.05.2019, 22:04
Max Kruse war für mich in den letzten 3 Jahren der Spieler, der einem Spiel die entscheidenden Impulse verleihen konnte. Insofern hat er für mich einen hohen Stellenwert. Wenn ich MK hingegen speziell mit J. Micoud vergleiche, auch mit einem Özil, relativiert sich der Stellenwert. Die Mannschaft hat ohne M. Kruse auch aus den beiden wichtigen letzten Spielen 6 Punkte eingefahren. Die 3 Spieltage davor hat M. Kruse auch nicht durch seine Genialität alleine entschieden, es waren Teamleistungen. Insofern bleibe ich dabei, Werder kann auch ohne MK erfolgreich Fussball spielen.
Es ist nun an FB, MB und FK, die notwendigen Verstärkungen zu verpflichten; und die wird es brauchen, will der SVW sich im oberen Drittel der Tabelle etablieren. Selber bin ich gespannt, wie FK mit der neuen Situation umgehen wird, da er sich stärker wie andere Trainer es ausgeübt hätten, auf M. Kruse abgestützt hat. Seit Monaten wird speziell von F. Kohfeld, aber auch von F. Baumann darauf verwiesen, dass MK der "spiritus rector" des Teams ist, sich für den Zusammenhalt im der Truppe verantwortlich zeichnet. FK hat wenige Gelegenheiten ausgelassen, zu betonen, dass er sich speziell mit MK berät. Von einem Tag auf den anderen soll das nun anders sein.... Insofern bin ich vom Verhalten MK's etwas enttäuscht; nicht vom Verhandlungsgeschick des Vereines. Der Verein hat m.E. sehr viel getan, MK ein ihm genehmes Umfeld zu schaffen. Andere Leistungsträger (wie Rashica und Pavlenka) wurden m.W. diese Vorzüge nicht offeriert. MK hat das mit gesamthaft gesehen guten Leistungen zurückgezahlt. Aber; der Verein "Werder" steht im Fokus, nicht das einzelne, sehr gut honorierte Individuum. Die nächsten Wochen werden zeigen, mit welchen Kandidaten-Vorgesprächen FB den letzten Schritt in der Angelegenheit MK vorbereitet hat.
10
1
Furioso am 18.05.2019, 22:53
Der Applaus war genau angemessen, der war für die oft guten Leistungen und die Pfiffe für alles was er so verkackt hat bei uns und das Gefühl das der Abschied hinterlässt. Wenn er einen richtig schönen Abgang hätte haben wollen dann hätte er nochmal 3 Jahre verlängern sollen um Titel mit uns zu holen, nun holen wir sie ohne ihn. Wie viele Titel hat Max eigentlich geholt bisher? Keinen oder? Ich hoffe wir holen noch den einen oder anderen Titel so lange Kruse noch für viel Geld völlig unfit aus der Sommerpause kommt😂 auf eine geile nächste Saison!!
6
9
j.micoud am 18.05.2019, 23:19
Der wollte sich verabschieden und das hat er gemacht. Frankfurt aber auch Leverkusen könnten ihn im Hinblick auf die Doppelbelastung gut gebrauchen. Denn Kruse kann auch mit 31Jahren in jedem Spiel den Unterschied machen.
7
0
Room am 18.05.2019, 23:47
Verurteilen durch Pfiffe sowas passt nicht zu Werder , schon gegenüber Max ! Punkt ! Sicherlich ist seine Endscheidung gegen Werder nicht das was man erwartet hat, aber man muss es akzeptieren und Schluss ! ENDE !
11
3
Baeuning am 19.05.2019, 00:15
Max du hast dich verzockt🤔
6
1
alterwaller am 19.05.2019, 08:55
Was mich stört ? Eine Zeit lang hiess es der Verbleib hängt von Europa ab. Nun stellt sich raus das es auch um den schnöden Mammon ging. Und wo war denn Hr. Kruse als wir die jetzt fehlenden Punkte gegen die "Kleinen" liegen gelassen haben ? In 3, 4 Spielen je ein Tor mehr und die EL wäre sicher gewesen. Aber ok, es ist wie es ist. Nun sind die Verantwortlichen gefordert einen mindestens gleichwertigen Ersatz zu finden.
4
0
Sweetwater am 19.05.2019, 12:54
Wie man nur glauben konnte, dass es Herrn Kruse um Europa ging.
Ich wage die Vermutung das selbst beim Erreichen der fiesen EL kein neuer Kontrakt zustande gekommen wäre. Am Ende ist Herr Kruse Berufsfußballspieler und da zählt nur eines, Geld! Doch Werder zeigt sich hier wie immer von seiner geizigen Seite, läßt Qualität abgängig werden obwohl man auf diese mehr als nur angewiesen ist. Statt den Vertrag finanziell aufzuwerten, sollte dieser, wie man lesen konnte, reduziert werden. Ein erfahrener "Geschäftsführer Sport" hätte hier sicherlich weitsichtiger gehandelt...
4
5
Daneris am 19.05.2019, 13:50
Tur mir leid, dass Sie so verbittert sind!
5
2

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download