News
Latest News
Rasenreport
11.05.2019
Leere Wohnung statt volles Stadion

Kruse-Video sorgt für Aufregung

© nordphoto


  • 148
  • 67

Es ging ein kurzer, aber lauter Aufschrei durch die Bremer Fanszene – und zwar gleich in doppelter Hinsicht. Max Kruse, für Werder so etwas wie der personifizierte Qualitätsunterschied, fehlte gegen Hoffenheim. Ausgerechnet jetzt. „Ich bin jetzt schon etwas länger angeschlagen, aber die letzten drei Wochen wollte ich unbedingt dabei sein, um mit der Mannschaft unser Ziel zu erreichen“, teilte der Kapitän kurz vor dem Spiel in einer Videobotschaft auf seiner Facebook-Seite mit. „Ich habe alles versucht, um auch dieses Mal dabei zu sein, aber leider hat es nicht gereicht.“

Das kleine Filmchen hätte zur Beruhigung taugen können, zumal Kruse eine Rückkehr für das kommende Wochenende in Aussicht stellte. Doch es kam anders. Das Video zeigt den 31-Jährigen nämlich dabei, wie er gemütlich auf der Couch seiner Wohnung sitzt und Fernsehen schaut. Sein Wohnzimmer sah allerdings derart leer geräumt aus, dass viele Fans direkt einen anstehenden Umzug samt Wechsel befürchteten. War das also tatsächlich ein Vorbote dafür, dass Kruse seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern würde?

Es dauerte eine ganze Weile, bis Werder Licht ins Dunkel brachte und auf einen eigenen Sponsor verwies. Ein Energiekonzern hat in einem Gewinnspiel ein Treffen mit Kruse verlost, am Sonntag lädt der Kapitän zu einer zugehörigen Charity-Veranstaltung in seine Wohnung. Sämtliche Sorgen seien also unbegründet – oder zumindest so groß wie bisher. Eine Einigung gibt es nämlich noch immer nicht, wie Sportchef Frank Baumann nach dem Sieg in Sinsheim bestätigte. „Ich glaube weiter daran, dass wir gute Argumente haben, Max weiter zu behalten“, sagte er. „Es gibt leider noch keine Entscheidung, aber wir arbeiten weiter daran, dass wir ihn überzeugen können.“

Nichtsdestotrotz taugte die Partie bei der TSG Hoffenheim dazu, um den Ernstfall zu simulieren. Wie würde sich Werder verhalten, wenn der Kopf der Mannschaft fehlt? „Wir wissen nicht, ob Max bleibt, also müssen wir auch ohne ihn gewinnen können“, sagte Niklas Moisander. „Wir haben bewiesen, dass wir ohne Max gewinnen können, aber er ist natürlich trotzdem ein sehr wichtiger Spieler für uns“, erklärte Johannes Eggestein. „Er ist unser Kapitän und hält enorm viele Bälle. Wir haben seinen Ausfall im Kollektiv aufgefangen – und darauf können wir sehr stolz sein.“ 

Der Matchwinner stand mit dieser Einschätzung nicht allein da, Trainer Florian Kohfeldt argumentierte ganz ähnlich. „Wir haben gezeigt, dass wir ohne Max ein Bundesligaspiel gewinnen können, aber mit ihm eines zu gewinnen, ist deutlich einfacher“, sagte er und verwies auf anhaltende Oberschenkelprobleme. „Er kann nicht sprinten. So gut er ist, ohne Sprints ist es auch für ihn schwierig“, meinte Kohfeldt lachend. Deshalb habe sich Kruse am Sonnabend weiter behandeln lassen und war anders als der gesperrte Davy Klaassen nicht zur Unterstützung mitgereist. „Nicht, dass mir da ein falscher Zungenschlag hineinkommt“, sagte Kohfeldt. „Wir werden alles tun, damit Max nächste Woche spielen kann, sicher bin ich mir aber nicht.“

Deltator1 am 11.05.2019, 19:46
Blau,Blau,und Bla Bla mehr ist nicht drin!!!
13
19
Greenkeeper10 am 11.05.2019, 19:51
Mmh hört sich nicht nach ein Bekenntnis für Werder an. Warum kommen von der Mannschaft Äußerungen ohne Kruse gehts auch ist das Ding mit Max schon durch
15
10
Hetzer85 am 11.05.2019, 19:57
Sollen sie sagen ohne ihn geht's nicht, heute war nur Glück?
Wenn er denn gehen sollte, steht man vor der Öffentlichkeit ziemlich bescheuert da mit den Aussagen 🤷‍♂️
30
10
Greenkeeper10 am 12.05.2019, 11:19
Nein das nicht aber solche Äußerungen gehören sich nicht mit Max waren es auch immer geile Spiele oder
2
4
Herzraute am 11.05.2019, 20:00
Ach Max, verlängre deinen Vertrag doch noch mal um ein Jahr bei uns. Ich weiß, du machst es davon abhängig ob wir Europa erreichen. Dann würde auch dein Gehalt steigen. Alles gut und richtig von dir. Sollte dies aber nicht klappen und du bleibst trotzdem bauen wir Fans dir ein Denkmal. Du bist nun mal der Beste den wir haben. Und einfach eine coole Persönlichkeit.
Wärst du bei Tinder, wir Fans würden nach rechts wischen :)
28
15
Flensi am 11.05.2019, 20:04
Wat fürn Kapitän
13
8
alanya_fuchs am 11.05.2019, 21:01
Sein Wohnzimmer sah allerdings derart leer geräumt aus, dass viele Fans direkt einen anstehenden Umzug samt Wechsel befürchteten.

Hätte auch sein können, dass er nur tapezieren will. 😆
20
3
Frank1969 am 11.05.2019, 21:03
Eben. Watt mutt, mutt! Man will es schon schön haben zuhause.....
12
3
susanneundjens am 11.05.2019, 21:28
Geil, jetzt kommt bestimmt jeden Tag ein Kruse-Artikel. Und dann wird abwechselnd jeden Tag gesagt: "Er bleibt, er geht, er bleibt." Ich kann es kaum erwarten.
10
5
WERDER2016 am 12.05.2019, 23:55
Genau, wie bei der Freundin, bei der man nicht weiß, woran man ist: sie liebt mich, sie liebt mich nicht, sie liebt mich ....
0
2
MagicJ am 11.05.2019, 22:04
Das, was ich daran eigentlich interessant finde, ist, dass Mannschaftskapitän Kruse lieber daheim auf dem Sofa rumgammelt anstatt mit seiner Mannschaft nach Hoffenheim zu fahren und sie zu unterstützen... :(
16
17
zentner530 am 12.05.2019, 01:27
Ich kann es nicht mehr hören. Der soll Butter bei die Fische machen. Für ihn sind wir doch schon lange nicht mehr die Nr. 1. Was soll das, er soll nochmal für ein Jahr unterschreiben??? Entweder für zwei oder gar nicht. Um Werder was zurück zu geben, könnte Werder wenigstens für ihn noch was bekommen. Oder hat er Angst das ihn in dem Alter keiner mehr will. Ich bin über sein Handeln sehr enttäuscht. Wenn er geht sagt man ja auch, reisende soll man nicht aufhalten. Piza ist da ein ganz anderer Typ. Was er uns schon alles zurück gegeben hat!!! DANKE♥️
19
9
langerhagen am 12.05.2019, 11:30
Auf den Punkt. Sehr gut gesprochen.
2
1
Altobelli am 12.05.2019, 08:13
Die Aufregung mancher User hier und auch das Bashing gegen Kruse kann ich nicht nachvollziehen.
Er hat sich mit seinen Aussagen bisher immer tadellos und ehrlich verhalten.
Vor allem haben auch seine Leistungen auf dem Platz in den drei Jahren absolut gepasst.
Man darf froh sein, dass Werder endlich mal wieder einen Ausnahmespieler wie Max Kruse in den Reihen hat. Hoffentlich auch noch für kommende Spielzeiten.
Der ganze Verein hat von ihm total profitiert. Er hat Werder auf ein anderes Niveau gebracht und die Spieler um ihn herum haben allesamt davon profitiert.

Aber.....sollte er uns verlassen, so wird es auch weitergehen und Baumann und Co werden sich wieder etwas Gutes einfallen lassen.

Mit den handelnden Personen die wir im sportlichen Bereich an den entscheidenden Stellen im Verein sitzen haben wird mir um die Zukunft von Werder auf alle Fälle nicht Bange.
24
4
Room am 12.05.2019, 09:38
Was soll man dazu noch hin zufügen : NIX ! ! ! KLASSE ! ! !
7
1
alanya_fuchs am 12.05.2019, 10:31
Die Aufregung mancher User hier und auch das Bashing gegen Kruse kann ich nicht nachvollziehen.

Ich frage mich manchmal, wie alt mögen die wohl sein und was machen die die ganze Woche. Vom richtigen Leben scheinen keine Kenntnisse vorhanden zu sein.
6
1
langerhagen am 12.05.2019, 09:42
Dieses Kruse Gelaber nervt extrem. Laßt ihn gehen! Wir finden schon Ersatz. Haben wir immer getan! Lebenslang Grün-Weiß!!!!!
11
6
oldkarzwortel am 12.05.2019, 16:02
Kruse zockt, hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag immer noch nicht verlängert. Die Entscheidung naht aber, weil Werder sie einfordert, um planen zu können. Kruse gibt dabei keine sonderliche glückliche Figur ab. Interessant ist dabei auch, was sein Trainer und seine Teamkollegen nach dem Spiel in Sinsheim dazu sagten oder eben auch nicht sagten.

Ein Bericht der Deichstube mit allem was dazu zu sagen ist.
1
2
1-Werder am 12.05.2019, 20:07
Ich denke nicht M. Kruse, sondern das SVW-Management ist in der Verantwortung. Es kann und darf ungeachtet meiner Wertschätzung dem Spieler MK gegenüber nicht sein, dass dieser bestimmt, wie die nahe Zukunft um das Team auszusehen hat. Ich würde vom Management erwarten, Max Kruse unmittelbar nach dem Leipzig-Spiel eine sehr kurze Entscheidungsfrist einzuräumen. Dieses auch, um F. Baumann und M. Bode die Gelegenheit zu geben, in angemessener Weise und Frist einen Ersatz für MK zu verpflichten. Und diesen qualitativ nahezu gleichwertigen Ersatz wird es m.E. geben; die Zeit arbeitet nicht unbedingt für MK....
1
8
WERDER2016 am 13.05.2019, 00:02
Wenn Leistungsträger für ein Spiel ausfallen kann dies sehr oft kompensiert werden. Nach dem Sieg gegen 1899 euphorisch zu behaupten, es geht auch ohne MK schießt doch weit über das Ziel hinaus. Dabei sollte man auch klar definieren, welches Ziel man verfolgt. Will man im nächsten Jahr tatsächlich wieder angreifen, um auf europäischer Bühne starten zu können, geht es natürlich nicht ohne MK oder eines Spielers mit ähnlicher Qualität. Wer dies bei einem Abgang von MK sein könnte, erschließt sich mir derzeit nicht wirklich.
1
1
floriangoldenbaum@gmx.de am 13.05.2019, 08:59
Max ist ein super Kicker und hoffentlich bleibt er. Ich ärgere mich aber daran, dass sich Bundesligaspieler zu wenig bei verpassten Zielen mit einbeziehen. Sie machen sich vom Acker statt zu sagen, dann halt in der nächsten Saison. Auch ein Max Kruse hatte zu Saisonbeginn eine schwache Phase und auch Kruse war in Düsseldorf ein Totalausfall. Insofern hätte auch Kruse einen Anteil daran, sollte Werder Europa verpassen. Das wird mir generell zu stark ausgeblendet. Er sollte es wie Clemens Fritz machen und sagen, so höre ich hier nicht auf.
Ich vermute aber, er wird gehen. Begründen würde ich es mit seinen Aussagen nach dem Düsseldorf-Spiel, die Florian Kohfeldt - für seine Art - auch deutlich beantwortet hat.
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download