News
Latest News
Rasenreport
15.05.2019
Rückkehr erneut verschoben

Kruse-Einsatz weiter in Gefahr

© nordphoto


  • 185
  • 37

Wieder nichts: Ursprünglich hatte  Max Kruse am Mittwoch wieder ins Training einsteigen sollen, so hatte es Florian Kohfeldt angekündigt. Nun war der Kapitän aber doch erneut nicht dabei. Wie Werder mitteilte, soll es das Comeback nun bei der nicht-öffentlichen Einheit am Donnerstag geben. Ein Einsatz gegen Leipzig sei aber noch nicht sicher. Kruse plagt sich noch immer mit Oberschenkelproblemen herum, die er sich vor einigen Wochen im Bundesligaspiel beim FC Bayern München zugezogen hat.

Ein zusätzlichen Schreckmoment gab es, als Stefanos Kapino nach einem Zusammenprall vorzeitig das Trainingsgelände am Weserstadion verließ. Hatte sich der Ersatzkeeper der Bremer also wirklich schwerwiegender verletzt? Trotz eines bandagierten rechten Knies gab der Grieche wenig später selbst Entwarnung, ein längerer Ausfall drohe nicht. Gegen RB Leipzig dürfte er am Sonnabend (15.30 Uhr) wie gewohnt auf der Bank sitzen. „Stefanos hat einen Schlag am Knie abbekommen. Es wird erst einmal weitere Untersuchungen geben. Dann sehen wir weiter“, sagte Kohfeldt.

Bei Theo Gebre Selassie sieht es anders aus. Werders Coach hatte zuletzt schon angedeutet, dass die Saison des Tschechen wohl beendet ist und er beim Saisonfinale gegen Leipzig fehlen wird. Am Mittwoch bestätigte der Rechtsverteidiger auf Mein-Werder-Nachfrage: „Das klappt nicht.“ Nach „mehrere Schlägen aufs Knie“ (Kohfeldt) sei nun eine gewisse Instabilität vorhanden, weshalb Gebre Selassie pausiere. Einen strukturellen Schaden gebe es nicht, die anstrengende Spielzeit habe nach Angaben des Werder-Coaches schlichtweg Spuren hinterlassen. Bekanntlich gehört Gebre Selassie zu den absoluten Dauerbrennern im Team, mangels Alternativen auf der rechten Seite sind erholsame Auswechslungen quasi unmöglich.

Deltator1 am 15.05.2019, 13:21
Was soll das Gejammere er will doch sowieso weg es geht auch ohne ihn das haben wir im letzten Spiel ja gesehen er soll endlich sagen ja oder nein !!!! zur Verlängerung seines Vertrages pokern kann er in seinem Privatleben auch er ist zu ersetzen!!!
23
37
Nomolas am 15.05.2019, 13:51
Das sind Werder Fans heutzutage...
Auf verdiente Spieler verbal eindreschen und vergessen was diese geleistet haben.
Dazu noch eine Prise Privatleben kritisieren und Dinge behaupten die nie gesagt wurden (er will doch sowieso weg) und schon ist der "Fan" der Neuzeit fertig...🤦‍♂️

Mal im Ernst: Sind hier inzwischen alle zu borniert um zu verstehen dass ein Fußballprofi genau so ein Mensch ist wie jeder andere hier?
Nur weil er in der Öffentlichkeit steht und mehr verdient, hat er nicht das Recht eingebüßt sein eigenes Leben zu leben und eigene Entscheidungen zu treffen. Und zwar wie er will und nicht so wie die Meute hier, welche in inzwischen in diversen Foren wie die Sau durch's Dorf treibt.
Bei solchen Anhängern würde ich auch überlegen müssen ob ich bleibe.
61
15
philidor am 15.05.2019, 14:25
Nomolas

Einiges, was Sie im ersten Absatz geschrieben haben, kann ich nachvollziehen. Die Anmerkung von Deltator 1, Max Kruse wolle eh weg, ist dagegen nicht ganz von der Hand zu weisen. Max Kruse hat es selbst gesagt, vor einer Entscheidung wolle er abwarten, ob nicht ein Angebot von einem Top Club eintrifft. Zu einem Vertragsabschluss gehören nun mal zwei Parteien. D. h. Werder benötigt für die eigene Planung eine Entscheidung bis zu einem Zeitpunkt, der im Fall keiner Vertragsverlängerung genügend zeitlichen Spielraum für die Suche nach einem adäquaten Ersatz lässt. Ich gehe davon aus, dass es eine Deadline für eine Entscheidung gibt. Ich hoffe, er bleibt, aber es wird auch ohne ihn weitergehen.
19
2
Nomolas am 15.05.2019, 15:43
Die Aussage er wolle abwarten ob ein Topclub ein Angebot abgibt ist noch lange kein Indiz, dass er weg will.
Wenn ein begehrter Arbeitnehmer bei auslaufendem Vertrag abwarten will ob was lukrativeres kommt, dann ist das völlig legitim, heisst aber nicht dass man auch geht, es gibt da schliesslich noch andere Faktoren als die finanzielle Seite.
Und da er de facto nie gesagt hat, er will weg, ist es sehr wohl von der Hand zu weisen.
Das Werder Planungssicherheit haben will (und Baumann hat ja eine Deadline gesetzt) ist okay, dann sollte man diese aber auch als Aussenstehender respektieren und nicht schlecht über jemanden reden, weil dieser sich bis Ende der Deadline auch die Zeit lässt über seine Entscheidung nachzudenken. Werder wird sich schon etwas bei der Deadline gedacht haben, sonst hätte man sie eher angesetzt. Und von Max' Seite wäre es ja unklug zu sagen: Am 18. endet die Deadline, da muss ich mich schon am 10. entscheiden...
8
10
Claudioo am 16.05.2019, 09:51
@ Nomolas: es gibt nunmal 2 Seiten bei diesem Poker und als Fan ist man nunmal eher auf der Seite des Vereines für den man sein Leben lang fiebert als auf der Seite eines einzelnen Spielers.
Es hat auch nichts mit den Fans der Neuzeit zu tun. Schlimmer ist, dass die Spieler heutzutage kaum noch Dankbarkeit gegenüber Ihren Vereinen zeigen und sowas wie Loyalität scheinbar ein Fremdwort geworden ist. Der Verein hat einen Max Kruse aus der absoluten Krise aus WOB geholt und ihm eine Bühne in Bremen gegeben auf welcher sich MK frei entfalten konnte und durfte. Mit Bauch und schlechten Fitnesszustand und auch ohne Bauch. Aber Verein, Fans und Trainer haben egal in welcher Phase dem Spieler den Rücken gestärkt.
Dass dann am Ende des Vertrages ein solches Pokern dem ein oder anderen Fan (der Neuzeit oder eben nicht) dieses Verhalten sauer aufstößt kann ich durchaus voll und ganz nachvollziehen.
Verständnis, Dankbarkeit und Loyalität sollten keine Einbahnstraße sein.
12
1
Netzorath am 16.05.2019, 12:28
Um zu dieser Wertung - "Der Verein hat einen Max Kruse aus der absoluten Krise aus WOB geholt und ihm eine Bühne in Bremen gegeben auf welcher sich MK frei entfalten konnte und durfte" - zu kommen, muss man eine Brille aufhaben, die so grün-weiß zugeschmiert ist, dass man aber auch gar nichts mehr sieht. Der Verein hat Kruse eine Bühne gegeben - ja Gott sei Dank hat er sie beschritten, obwohl er woanders weit mehr verdienen konnte, wo er fußballerisch auf seinem Niveau geblieben wäre, was ihn nicht die Nationalelf gekostet hätte, und er unter besseren Trainern hätte trainieren können als unter Skripnik oder Nouri.
Ich akzeptiere es auch absolut nicht, was dem einen oder anderen Fan hier sauer aufstößt, wenn er meint, damit einem Spieler seine Rechte absprechen zu können. Fans dürfen jeden Blödsinn sagen, klar, aber nachvollziehen muss ich es nicht und will ich es nicht.
Kruse und Baumann haben eine Deadline vereinbart, womit alles klar ist. Kruse muss nicht für den Rest seiner Karriere unter seinen Möglichkeiten bleiben, nur weil manchen die erwähnte Brille, und vielleicht nicht nur die, jegliches Beurteilungsvermögen raubt.
Es ist geradezu absurd, Kruse hier fehlende Dankbarkeit nachzusagen. Offenbar ist schon vergessen, wo Werder stand, als er sich entschied, hierherzukommen, genauso in welcher Verfassung er schon gespielt hat wie zuletzt gegen Bayern und im folgenden Bundesligaspiel. Wenn jemand "sein Leben lang" für einen Verein fiebert, heißt das nicht, dass man jeden Unsinn zu akzeptieren hat, den er sagt, und dann ist er oft leider nicht für voll zu nehmen, was er in Bezug auf diesen Verein von sich gibt, leider nicht nur beim HSV-Fan scheint das so zu sein.
1
12
Nomolas am 16.05.2019, 12:55
@Netzorath: 👏👏👏
So isses!
0
9
Claudioo am 16.05.2019, 13:57
oh man...Sie sprechen von absurden Kommentaren, Vereinsbrille und Blödsinn :D :D
Mit Objektivität hat Ihr Kommentar auf jeden Fall nicht viel zu tun.
Und Ihr HSV-Fan Kommentar spricht Ihnen jegliche Kompetenz ab.

Lassen Sie uns doch einfach bei den Fakten bleiben, denn Fakten sind freundlich:
Seine Karriere in der Nationalmannschaft war bereits Geschichte als er zu Bremen wechselte und wer Herrn Löw beobachtet weiß, dass er seine Entscheidungen nicht revidiert. Sein letztes Spiel (mit Einsatz) war im Oktober 2015 und danach war die Messe gelesen.
Also ist Ihre Aussage ("was ihn nicht die Nationalelf gekostet hätte") reiner Blödsinn.

Sein Leistungsnachweis im Jahr 2016, bevor er den riesen Schritt in seinem Niveau zurück gegangen ist, war in 21 Spielen 2 Tore/5 Assists. Also ich hab ein wenig mit Fußball zu tun und in meinen Augen ist das keine Bewerbung für die Nationalelf oder zu Topklubs ;-)
Desweiteren hätte Wolfsburg Ihren Stürmerstar sicher nicht ziehen lassen und schon gar nicht für 7,5 Mio EUR, wenn MK das Non plus ultra im Team gewesen wäre.
Also auch diese Aussage leider Blödsinn.


Werder Stand 2015/16 auf dem 13.ten Platz, die Jahre danach 8, 11, 9. Es ist eine Entwicklung aber der Messias scheint Kruse auch nicht gewesen zu sein.
Er hatte diese Saison einen goldenen Feb + März, aber seit März ist bis auf ein Elfmetertor und eine Ecke als Vorlage auch nicht viel dabei rumgekommen.
Hätte MK konstant Leistungen wie im Feb+März geliefert hätten wir schon unseren EL-Platz.
Und es liegt nicht alles an den anderen Spielern sondern ist MK auch ein Teil dieses Gerüstes und für den Erfolg direkt mitverantwortlich und als Kapitän noch viel mehr.

Mal alles zusammengerechent muss man leider sagen, dass in Ihrem Kommentar mehr Blödsinn enthalten ist als in vielen anderen in diesem Artikel.

Ich würde mich freuen wenn MK verlängert, aber Werder hat es mit einem Kader mit Klaasen, Rakete, Eggesteins, Pavlas, Augustinsson etc sicherlich nicht mehr nötig nur der Notnagel für Kruse zu sein, falls sich niemand anderes meldet.
12
0
2004 am 16.05.2019, 19:57
Diese Bewertung teile ich zu 100%!!
Um Max Kruse eine internationale Bühne zu geben - und das hat er für sich immer offen und transparent als wünschenswert erklärt - liegt nun am Wochenende in Werders und des Fußballgotts Hand. Werder ist jetzt gegen Leipzig gefordert, um die Saison top abzuschließen und damit auch gute Voraussetzungen für eine Verlängerung mit Max Kruse einzufahren!!
3
0
WERDER2016 am 15.05.2019, 15:52
Ob MK weg will oder nicht, hat doch nichts mit seiner Verletzung und dem Einsatz im Spiel gegen RB zu tun. Noch ist er Spieler von Werder Bremen und das mit wie mir scheint voller Überzeugung. Sicherlich wurde das Spiel gegen 1899 ohne MK erfolgreich gestaltet, das heißt doch aber nicht, dass Werder auf ihn jetzt locker flockig verzichten kann. Nach der mehr oder weniger erfolgreichen Saison ist dieser Gedanke doch absurd.
22
3
Room am 15.05.2019, 20:02
Glaube kaum das Max Kruse es mit „Absicht“ macht, um nicht spielen zu können ! So einer wie er will immer spielen ! Ständig wurde früher an seiner Fitness gezweifelt, er sei zu langsam usw.…! Viele User hier sollten nicht vergessen, was Max für Werder in den letzten Jahren geleistet hat ! Ein bisschen mehr Respekt könnte auch nicht schaden ! „Wenn“ er gehen will, dann wird er das schon Werder mitteilen ! Fertig !
10
4
Netzorath am 15.05.2019, 20:57
Manche Beiträge strotzen nur so vor Dummheit. Klar, bei solchen Anhängern würde ich auch überlegen, ob ich bleibe oder nicht, aber woanders sind die Fans genauso, sagen wir nicht bescheuert, das tut man nicht, sagen wir freundlich unwissend. Wer auch nur ein wenig von der Materie versteht, weiß, dass Max jetzt unter den Folgen davon leidet, dass er gegen Bayern verletzt gespielt hat.
Das Werder Planungssicherheit haben will, ist klar, und Baumann hat eine Deadline gesetzt, womit alles klar ist. Alles andere ist papperlapapp.
7
7
susanneundjens am 15.05.2019, 21:41
@Nomolas, @netzorath, @werder2016: Drei Stimmen der Vernunft. Das ist erfreulich.
6
8

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download