News
Latest News
Rasenreport
17.05.2019
Werder verkündet Abschied des Kapitäns

Kruse verlässt Werder!

© nordphoto


  • 427
  • 131

Das lange Rätselraten hat ein Ende: Max Kruse verlässt Werder. Der auslaufende Vertrag des Kapitäns wird nicht verlängert, wie der Verein am Freitag mitteilte. Vor dem abschließenden Heimspiel gegen Leipzig am Sonnabend (15.30 Uhr) verabschiedet sich Kruse von den Fans im Weserstadion. Aufgrund einer Oberschenkelverletzung kann der 31-Jährige nicht auf dem Platz mitwirken.

Um Kruses Zukunft gab es seit vielen Monaten ein Hin und Her. Geht er oder bleibt er? Diese Diskussion begleitete Werders Saison. Letztlich konnten sich der Klub und der Angreifer nicht auf einen neuen Kontrakt einigen. „Wir haben immer betont, dass wir die Zusammenarbeit mit Max gerne fortgeführt hätten. Er hat sich jedoch dazu entschieden, nach drei Jahren eine neue Herausforderung suchen zu wollen. Diesen Wunsch respektieren wir“, erklärte Sportchef Frank Baumann. Wohin der ablösefreie Kruse nun geht, ist offen. Werder verliert somit seinen Kapitän und Topscorer, Kruse kommt in der laufenden Spielzeit auf elf Tore und zehn Torvorlagen.

Der Ex-Nationalspieler war 2016 für eine Ablösesumme von 7,5 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Werder gewechselt. Bereits von 2006 bis 2009 hatte Kruse in der Werder-Jugend und der U23 gespielt sowie ein Bundesliga-Spiel für die Profis bestritten. Nach seiner Rückkehr kam er in den drei Jahren auf 84 Bundesliga-Einsätze mit 32 Treffern und 25 Torvorlagen.

Vor der laufenden Saison ernannte Trainer Florian Kohfeldt Kruse zum Kapitän und betonte: „Max steht dafür, wie wir Fußball spielen wollen.“ Kohfeldt hatte auch stets betont, dass Kruse zu schätzen wisse, was er an Werder habe, und die Chancen auf eine Vertragsverlängerung daher gut stünden. Am Donnerstag während der Pressekonferenz zum Leipzig-Spiel klang der Trainer erstmals pessimistischer und sagte: „Wir sind nicht abhängig von Max Kruse.“ Das wird sich nun in der kommenden Spielzeit zeigen.

Zum Abschied lobte Kohfeldt Kruses Leistungen und betonte das vertrauensvolle Verhältnis zu seinem Kapitän. „Max ist ein herausragender Spieler, der in den vergangenen drei Jahren eindrucksvoll und vorbildlich unter Beweis gestellt hat, wie wertvoll er für eine Mannschaft sein kann“, so Kohfeldt. „Ich wünsche Max alles erdenklich Gute für die Zukunft.“ Kruse selbst fasste sich in seinen letzten Worten an die Werder-Fans eher knapp: „Ich habe mit großer Freude drei Jahre lang für den Verein gespielt und zuletzt stolz die Mannschaft als Kapitän geführt - das wird mir für immer in wertvoller Erinnerung bleiben“, erklärte der Offensivmann.

CP4Fussballgott am 17.05.2019, 16:07
Völlig richtige Entscheidung von Werder! Er ist ein super Spieler und wir haben ihm viel zu verdanken, aber Reisende soll man nicht aufhalten und Max ist dumm, solch einen Status bei einer Bundesligamannschaft aufzugeben.
Entweder will er sich und anderen noch etwas beweisen oder es geht ums Geld.

Ich wünsche ihm alles Gute und Baumann+Kohfeldt können sich nun um einen Kracher auf der 10ner Position bemühen.

Kapitän wird Moisander + M.Eggestein
79
4
Deltator1 am 17.05.2019, 16:21
Was ich schon seit 2 Tagen schreibe und sage er hat sich Verpokert laßt fahren dahin in den Abgrund so wird es kommen !!!
17
17
Luckybox am 17.05.2019, 16:37
Woher willst du wissen ob er sich verpokert hat?

Nach Grillitsch wechselt schon wieder ein Spieler ablösefrei. Das ist das Schlechteste an dem Deal. Das sollte eigentlich nicht passieren.
27
8
klarerBlick am 17.05.2019, 17:35
Nachvollziehbarer Abschied

Wünsche ihm alles Gute. Und danke für die Tore gegen den Abstieg.

Denke, er möchte nicht noch ein Jahr im Mittelmaß der Tabelle hängen
8
17
langerhagen am 17.05.2019, 18:36
Du hast vollkommen Recht. Er hätte Legendenstatus bei uns erreichen können. Es gibt nur einen Grund warum er in diesem Alter noch wechselt.
4
1
RosiB. am 17.05.2019, 16:07
😭
14
13
jamal0781 am 17.05.2019, 16:10
Dachte er wollte warten, ob Werder sich für Europa qualifiziert. Naja es sei ihm gegönnt.Glaube aber, dass er diese Entscheidung noch bereuen wird.
51
6
Deltator1 am 17.05.2019, 16:24
Der Pokerer hat sich verpokert nicht schade die Mannschaft wird sich im Stillen freuen und das ist gut gegen Leipzig!!!
11
18
alanya_fuchs am 17.05.2019, 16:11
Nun ist alles geklärt. Blick nach vorne und auf geht's.
Vielen Dank an Max Kruse und alles Gute.
63
6
Deltator1 am 17.05.2019, 16:29
Danke ja dafür hat er ja gutes Geld bekommen oder nicht andere aus der Mannschaft haben für weniger Geld auch gute Leistung gebracht will keine Namen nennen oder????
9
12
jamal0781 am 17.05.2019, 16:42
Was ist denn eigentlich ihr Problem? Er ist ein sehr guter Spieler, der sich immer für Werder den Arsch aufgerissen hat.
22
5
am 17.05.2019, 16:59
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht. Sofern Antworten auf diesen Kommentar vorhanden waren, wurden diese ebenfalls entfernt.
robien am 17.05.2019, 17:11
"[...] keine männliche Entscheidung[...]"

Was ist für eine selten dämliche Scheißhaus-Parole.
23
6
j.micoud am 17.05.2019, 18:01
Das ist keine Parole. Es ist meine Meinung zu seinem Abgang. So veraschiedet sich kein Kapitän. Für mich ist das mehr als chrarakterschwach...und ja sein Abschiedsvideo ist fürs Scheßhaus gut geeignet !!!
6
12
j.micoud am 17.05.2019, 19:40
Habe meine Meinung etwas geändert. Siehe nächster Artikel
Nichtsdestotrotz finde ich persönlich dieses Ende mehr als enttäuschend. Und von Legende brauchen wir hier erst gar nicht anfangen zu reden. Ausnahmespieler kommt da eher in Betracht.
1
4
ollersen am 17.05.2019, 16:17
Zwei super Nachrichten an einem Tag! 😔

Trotzdem danke Max!!! Ich hoffe du hast den richtigen Entschluss getroffen!
14
7
OttoOtto am 17.05.2019, 16:20
Reisende soll man nicht aufhalten, uns haben schon ganz andere den Verein verlassen. Werder wird deswegen nicht untergehen. Trotzdem alles Gute Max.
38
1
Frank1969 am 17.05.2019, 19:08
Nun können andere aus dem Schatten Max Kruses treten.... Muss jetzt nicht das Ende der Welt sein....
Werder hat enorm Potenzial im Kader, und es werden auch noch Spieler hinzu kommen. Die Chance für Kohfeldt das Werderspiel zu modifizieren.
Klar ist das ein enormer Qualitätsverlust.
Aber wir mussten in der Vergangenheit auch schon Völler, Riedle, Diego, Özil oder Frings ersetzen....
Ich wiederhole mich... Es kann auch eine Chance für Werder sein
3
1
delles.wiki am 17.05.2019, 16:29
Schade, Werders Bester geht! Das muss man erstmal verkraften. Es war toll, diesen außergewöhnlichen Spieler hier gehabt zu haben. Für mich ist er kaum zu ersetzen, aber das haben wir ja, angefangen bei Rudi Völler, schon so oft gedacht.
Und, @Netzorath hat es hier schon richtig beschrieben, es ist völlig legitim und richtig, dass er weiterzieht, so sch.... sich das für uns jetzt auch anfühlt.
17
7
Daniel1981 am 17.05.2019, 16:36
Für mich fühlt sich das gut an.
5
14
susanneundjens am 17.05.2019, 16:31
Wenn er geht ist das ja vollkommen ok. Nur warum fällt heute die Entscheidung? Ich dachte es wäre von Europa abhängig. Morgen ist das klar, heute nicht. Da blick ich nicht durch.
22
2
1-Werder am 17.05.2019, 16:38
Ich denke mit den gestrigen Äusserungen von FB und FK, dass Werder nicht auf M. Kruse angewiesen ist, wurde bereits vorbereitend auf die Situation hingewiesen. Schade, aber ich sehe dass als Chance für das Team, wenn FB und MB einen guter Nachfolger an die Weser holen können. Ich bin zuversichtlich, die Vergangenheit hat immer gezeigt, dass der Name Werder Bremen noch gute Spieler nach Bremen ziehen kann.
15
1
delles.wiki am 17.05.2019, 20:14
@susanneundjens
Weil es offensichtlich nicht mehr an Max lag. Deswegen hat es auch keinen Beigeschmack, so wie es jemand anderes geschrieben hat, wenn er jetzt beispielsweise bei Schalke landen würde. Werder wollte sein Angebot nicht nachbessern und Max Kruse wollte keine Einbußen. Und Werder ist kein Verein, der aufgrund seiner finanziellen Mittel so etwas aussitzen könnte und zweigleisig planen. Das hatte ich irgendwie gehofft, dass sie sich um Ersatz bemühen und dann am Ende doch Kruse behalten können, wenn er sich entschieden hätte, Werders Angebot anzunehmen. Aber dazu sind die finanziellen Dimensionen für Werder, wie gesagt, doch wohl viel zu hoch.
Und was jetzt alles geschrieben wird: Er würde "andere blockieren". So ein Quatsch! Das Gegenteil ist der Fall: Er war der Spiritus Rector, der andere in Szene setzte.
Was richtig ist: Andere müssen jetzt in die Bresche springen. Und was auch richtig ist: Werder hat sich Handlungsspielraum geschaffen zur Umgestaltung des Kaders. Trotzdem macht mich dieser Wechsel als Fan sehr traurig und ich hätte mir gewünscht, ihn hier weitere Jahre zu sehen. Aber die sportliche Leitung hatte da zu den geforderten Konditionen offensichtlich Bedenken, und so ist es, wie es ist, leider!
4
1
alpha_interzone am 17.05.2019, 16:33
sehr traurig... erst der monatelange ausfall von bargfrede + nun ist kruse weg.
wir können alle nur hoffen, dass unser trainer + frank baumann nicht gänzlich unvorbereitet die situation bewältigen.
ehrlich gesagt, hätte ich als max die letzten tage die kommentare der "fans" gelesen", hätte ich mich auch sofort verpisst. man kann kruse überhaupt nüscht vorwerfen, er hat 3 jahre lang wirklich alles für den sv werder gegeben. trotzdem kacke :(
edit: vielleicht führt das ja zum abschluss gegen leipzig ja zu einer tollen leistung aller mit "europa dabei". oder es kommt die 3. schlechte nachricht (3 x ist bremer recht).
10
7
Daniel1981 am 17.05.2019, 16:35
Wieso? Die meisten Fans haben doch Recht. Kruse ist ein guter Spieler aber nicht unverzichtbar.
12
9
heinun am 17.05.2019, 16:39
Endlich herrscht Klarheit. Und komischerweise einen Tag, nachdem der Verein die Zügel angezogen hat. Max hat seine Verdienste für den Verein. Aber entweder weiß er schon länger mehr als Werder, dann wäre sein Verhalten dem Verein und den Fans gegenüber doch recht unfair. Oder er ist einfach beleidigt, dass der Verein es wagt, ihm ein Ultimatum zu stellen. Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Und Werder hat jetzt die Möglichkeit, einen Ersatz zu suchen.
9
1
dankor78 am 17.05.2019, 16:39
Ja schade das er geht. Ich hoffe das Werder einen guten Ersatz findet. Das wird aber schwer da ja leider keine Ablösesumme für Max fließt. Wünsche Max aber alles gute für den Rest seiner Karriere und hoffe das er einen Club im Ausland findet 😉
7
1
susanneundjens am 17.05.2019, 16:49
Ich würde mal bei Vincenzo Grifo aus Freiburg anfragen. Guter Mann!
13
1
jamal0781 am 17.05.2019, 16:52
Auf jeden Fall.Der passt zu Werder
3
1
Frank1969 am 17.05.2019, 17:29
Malli hat in Mainz tolle Spiele gezeigt, in Wolfsburg konnte er das nie bestätigen weshalb ihn VW geholt hat. Wäre auch eine Alternative
2
2
WERDER2016 am 17.05.2019, 20:45
@ susanneundjens

Grifo war doch schon einmal im Gespräch und jetzt gehört er Hoffenheim. Die werden nach dem Abgang von Demirbay wohl selber Verwendung für ihn haben.
0
1
susanneundjens am 17.05.2019, 22:22
Das muss nichts heißen. Der funktioniert ja bisher nicht bei Hoffenheim. Genau solche Spieler hat Werder oft geholt, die gut kicken, wo es aber beim aktuellen Klub nicht klappt.
2
0
Jonice_123 am 17.05.2019, 16:56
Schade! Er ist zwar nicht unersetzbar aber meiner Meinung nach müssen wir uns jetzt aber um einen guten Ersatz kümmern.
Osako,Möhwald können denke ich nicht an die Leistungen von Kruse anschließen
4
2
stacho61 am 17.05.2019, 16:59
Grösser als der Spieler ist immer der Verein. Wir haben die Abgänge von Völler, Klose, Micoud, Diego und anderen Spielern überlebt, die alle fußballerisch wertvoller waren als Max Kruse. Wir werden auch den Abgang von Kruse schadlos überstehen.
Danke für das Intermezzo bei Werder. Viel Glück dort, wohin auch immer er geht. Und Tschüss.
9
3
susanneundjens am 17.05.2019, 17:08
Da wär ich mir mal nicht so sicher. Die hatten um sich herum schon noch mehrere andere gute Leute. Vielleicht nicht so gut wie sie selbst, aber ähnlich. Kruse hat 1-2 Jahre ALLEIN den Unterschied gemacht. Erst nach und nach sind Pavlenka und auch Rashica ähnlich wichtig geworden.
10
5
Claudioo am 17.05.2019, 17:24
Ein einzelner Spieler macht nie den Unterschied bei einem Mannschaftssport.
Wir sind ja nicht beim Tennis. Und außerdem war er auch in den ersten beiden Jahren lange verletzt und wir haben es trotzdem überlebt ;-)
Seit März ein Elfmetertor und eine Ecke als Vorlage...das schaffen auch andere.
Die Verlängerungen der Eggesteins waren deutlich wichtiger, weil die Jungs die Zukunft unseres Vereins sind.
Osako kann an guten Tagen Max ersetzen, gegen Hoffenheim war sogar viel agiler und schneller am Ball. Nur Tore schießen muss er noch üben, aber das war bis auf Feb+März in dieser Saison auch nicht MK's Paradedisziplin weil er ständig zu weit weg vom Tor agiert hat.

Gott sei Dank hat dieses Hingehalte jetzt ein Ende, FB + FK können sich eine neue Hängende Spitze aussuchen und für die nächste Saison planen.

Machs gut Max und am Ende geht es Dir doch nur um Kohle...schade.
16
3
muttimulle am 17.05.2019, 17:39
Täusche ich mich oder klingt hier die beleidigte Leberwurst durch?
1
12
Claudioo am 17.05.2019, 18:15
Überhaupt nicht :) Bin wirklich glücklich, da wir nächstes Jahr ein schnelleres Bremen sehen werden.
Und die Zahlen sind Fakten. Sie können sich auf transfermarkt.de überzeugen ;-)

Und warum Eggestein + Eggestein die Zukunft sind muss ich hoffentlich nicht erklären.
8
2
Greenkeeper10 am 17.05.2019, 17:12
Irgendwie schade er war ein positives Aushängeschild für Werder. Er war ein starker und sehr guter Kapitän auf dem Feld. Aber ich habe auch Verständnis einen großen letzten Vertrag zu unterschreiben

DANKE MAX
Bleib anständig
6
2
pavla am 17.05.2019, 17:21
Zuletzt hat er eh schlecht gespielt. Jetzt können wir gucken wie viel Geld wir noch haben und von dem Geld holen wir uns einen 24 jährigen schnellen mittelstürmer wie z.B. Lukebakio oder henrik weydandt von hannover (oder wie auch immer der geschrieben wird) oder irgendeinen anderen.

Kapitän: Theo oder moisander. Theo weil er schon lange hier spielt. Ersatz kapitän: Eggestein oder einer der von oben also theo oder nick übrig bleibt


Ich wünsche Max viel Glück in der Zukunft☺. Vielen dank was du für die Mannschaft gemacht hast.
3
2
Frank1969 am 17.05.2019, 17:26
Ehrlich gesagt ist das keine große Überraschung mehr. Nun ist es zum Glück raus.
Er muss wissen was er tut, alt genug ist er ja. Allerdings wird er diesen Status nirgends mehr bekommen.
Hoffe er wechselt ins Ausland. Wäre echt doof wenn er nächste Saison als Gegner in einem Bundesligaspiel im Weserstadion auftaucht.
Wünsche ihm alles Gute und Danke für tolle Spiele im Werder Trikot
8
0
Tiefbau am 17.05.2019, 17:30
Das finde ich richtig gut, denn der Focus lag immer zu sehr auf Kruse im Spiel.
Aber bitte bitte, nimm den Martin Harnik gleich mit!
9
2
oldkarzwortel am 17.05.2019, 17:45
Der geht nach Gadbach !
0
4
susanneundjens am 17.05.2019, 18:06
Wer weiß? Hatte Eberl aber schon ausgeschlossen. Ich tippe eher auf den AS Rom.
3
0
Greenkeeper10 am 17.05.2019, 17:46
Nun mal ein Blick nach Heidenheim werfen haben auch einen starken Mittelfeld Mann Schnatterer
3
0
Frank1969 am 17.05.2019, 21:59
Der ist über 30 mittlerweile und ist mit Heidenheim verheiratet. Der wird da nicht weg gehen
0
0
Pikaya am 17.05.2019, 17:56
Spieler kommen und gehen und der Verein bleibt.
4
1
Johnny_Lawrence am 17.05.2019, 18:03
Danke Captain für drei schöne Jahre mit Höhen und Tiefen. Alles Gute beim letzten großen Vertrag.
Sicher wird es weitergehen bei Werder. Hier aber Kruses Leistung oder seinen Abgang zu kritisieren halte ich nicht für richtig. Er möchte sich noch einmal international beweisen. Warum nicht? Bei Werder ist dies im Moment kaum möglich, daher ist sein Abgang nachvollziehbar.
Also Tschüß und machs gut Max!
5
4
Claudioo am 18.05.2019, 00:05
Hätte sich mit noch besseren Leistungen auch in Bremen international beweisen können 😉
Und wenn er hier nun schon Legenden Status erreicht hat, hätte er alle „kleinen“ Gegner im Alleingang abschießen müssen
3
0
Sweetwater am 17.05.2019, 18:14
Auflösungserscheinungen bei SV Werder Bremen!

Wieder war der berufsunerfahrene "Geschäftsführer Sport" nicht in der Lage, Werders wichtigsten Spieler zum Verbleib zu bewegen. Wie auch schon bei Herrn Delaney bricht die nächste Stütze weg. Nur in diesem Fall noch ein wenig fataler. Werder verliert seinen Dreh- und Angelpunkt in der Offensive. Von Orientierungslosigkeit gekennzeichnet, scheint sich der zukünftige Weg des kopflosen Torsos der sich SV Werder Bremen nennt, abzuzeichnen. Herr Kruse ist bedauerlicherweise nicht zu kompensieren, kein adäquater Ersatz in Sicht, dazu eine taumelnde Abwehr deren einzige Stärke die Instabilität ist. Und Herr Rashica wird vermutlich schon gleich nach dem Spiel zu seinem neuen Arbeitgeber im Mannschaftsbus mitfahren. Europa verpaßt und es wäre gar nicht mal so unangemessen, wenn einige des gewogenen Anhangs zum Saisonauftakt, hinsichtlich der fiesen Zukunftsaussichten, Trauerflor tragen würden.
15
22
Daniel1981 am 17.05.2019, 18:54
@Sweetwater

Jedes Jahr derselbe Mist. Ist Ihnen das nicht langsam langweilig sich jedesmal zu irren?
11
11
Mr23 am 17.05.2019, 18:15
Danke für alles Max!! Du wirst eine Legende bleiben 💚
3
6
Claudioo am 18.05.2019, 00:06
Legende 😂😂😂
5
1
REDpuma90 am 17.05.2019, 21:59
Leider macht er seinen Namen alle Ehre, seine Legionär Eigenschaft hat er behalten.

Er hat die letzten drei Jahre sicher einiges für Werder geleistet und auch eine gute Saison gespielt. Nur vergisst er das das System auf ihn ausgerichtet war und er sehr viele Freiheiten hatte und Rückendeckung durch den Verein, was er vermutlich nicht wieder haben wird.

Leider finde den Zeitpunkt der Bekanntgabe Einfach nur schlecht. Für Werder geht es nochmal um das internationale Geschäft und er schafft es seit mehreren Wochen bzw. Monaten nicht zu entscheiden und macht es jetzt nur damit er noch verabschiedet werden kann... sehr egoistisch!! Nun hoffen wir mal das morgen der Fußballgott grün ist und das Internationale Geschäft erreicht wird und er sich über seine Entscheidung ärgert

Wünsche ihm viel Glück bei seinen neuen Verein auch wenn ich mir sicher bin das er nicht an diese mehr anknüpfen wird.

Das der Abschied bevorstand ist nicht nur durch das zögerliche Verhalten. Auch der Transfer von Füllkrug war schon ein Hinweis, denke das Spielsysten wird Eiswassers geändert im Sommer und werden mit Harnik, Osako und Füllkrug einen zentralen Stürmer sehen. Denke nicht das sich in der Offensive noch so viel notwendig ist. Priorität sollte lieber ein neuer Innenverteidigung mit Potenzial zum Nachfolger von Moisander, vielleicht ja Anton von Hannover. Zudem wäre ein junger 6er mit Potenzial, vielleicht bedient man sich ja nochmal bei Nürnberg zbs. Löwen und zwingend ein RV notwendig, aber da scheint ja schon ein Transfer schon fast in trockenen Tüchern zu sein. Wobei ich mir die Frage stelle ob ein Spieler aus der 2. Spanischen Liga ins weiter bringt. Finde er sollte schon Stammspielerqualitäten haben...
1
4
Room am 17.05.2019, 22:30
Jetzt ist die „Katze aus dem Sack“ und der Zeitpunkt nur der falsche ! So ist das nun mal, ob sich Max verzockt sei dahin gestellt ! Die Entscheidung von Frank Baumann + Florian Kohfeldt finde ich ( wie auch viele hier schreiben ) völlig richtig, irgend wann ist nun mal Schluss ! Das Umfeld in Bremen passt, die Fans sind in der Liga sind topp ! Werder ist endlich wieder da wo sie hin gehören ! Nur Max fand das wohl offensichtlich nicht mehr so gut. Es ist immer müßig darüber zu diskutieren, aber der Spruch : „Reisende sollte man nicht aufhalten“, passt immer !
Danke Max für eine geile Zeit und alles Gute !
14
1
MOORIGELANDI am 18.05.2019, 08:48
Was will er bei einem Topklub! Bei Werder hat er alles! Trotzdem vielen Dank für deine Leistungen! Verstehen kann ich es nicht!
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download