News
Latest News
Transfergeflüster
31.05.2019
Vage Spekulation in der „Bild“

Kommt Ayhan für Veljkovic?

© imago images


  • 25
  • 174

Kaan Ayhan zu Werder? Das Gerücht ist nicht neu. Bereits Ende April brachte „Bild“ Düsseldorfs Abwehrchef, der für diesen Sommer eine Ausstiegsklausel in Höhe von 2,5 Millionen Euro besitzt, mit den Bremern in Verbindung. Nach Mein-Werder-Informationen wurde zum damaligen Zeitpunkt tatsächlich eine Verpflichtung des 26-Jährigen bei Werder intern diskutiert. Letztlich aber mit dem Ergebnis, dass ein Transfer nur eine Option sei, falls die Qualifikation für Europa gelingt.

Europa hat Werder verpasst, trotzdem bringt „Bild“ Ayhan nun erneut bei Werder ins Spiel. Das Szenario für eine mögliche Verpflichtung steht allerdings auf wackeligen Beinen: Die „Bild“ spekuliert darauf, dass Werder Milos Veljkovic im Sommer verkaufen könnte und dann einen Nachfolger in der Abwehr benötigt. Dem Bericht zufolge soll es bereits eine „lose Anfrage“ vom FC Watford für Veljkovic gegeben haben. Bei einem Angebot von „im Idealfall 15 Millionen Euro würde Werder einem Veljkovic-Transfer zustimmen“, heißt es weiter in der „Bild“. 

Laut dem Boulevardblatt soll es bei Werder aber auch für den Fall, dass Veljkovic nicht verkauft wird, Überlegungen geben, Ayhan zu verpflichten. Allerdings sei auch Ayhans Ex-Klub Schalke am 26-Jährigen interessiert. Ayhan selbst werde laut „Bild“ am Freitag seinem aktuellen Klub Düsseldorf mitteilen, dass er seine Ausstiegsklausel im Sommer ziehen und damit die Fortuna in jedem Fall verlassen wird.

Den ganzen Bericht der „Bild“ gibt es hier (Bild+).

klarerBlick am 31.05.2019, 09:32
Hahaha - 15 Mio.....


soviel zahlen noch nicht einmal die Engländer für einen langsamen und kopfballschwachen Innenverteidiger.


Wenn Baumann irgendwo 5 Mio bekommt, würde ich sagen: Super gemacht
9
27
Altobelli am 31.05.2019, 09:44
Ayhan galt doch auf Schalke mal als richtig großes Talent und hatte dort vor ein paar Jahren auch Einsätze. Dort konnte er sich scheinbar nicht durchsetzen und hat jetzt in Düsseldorf den Durchbruch geschafft. Ich kenne den Spieler nicht so gut und kann ihn nicht beurteilen. Aufgefallen ist er mir aber durch seine guten Freistöße.
Ich könnte mir jedoch eher vorstellen, dass er zurück zu Schalke wechselt.
2
2
Luckybox am 31.05.2019, 09:52
Ayhan ist ein ordentlicher Innenverteidiger, aber er ist nicht der Spielertyp den Werder in der IV braucht. Werder braucht unbedingt einen schnellen Innenverteidiger. Und das ist Ayhan leider nicht. Dessen Stärke ist die Schnelligkeit leider nicht.
7
1
jamal0781 am 31.05.2019, 10:53
Aber 2, 5 mio sind nix für so einen Spieler.Wenn man dann noch Vejlkovic für 10 mio verkauft, wäre das ein gutes Geschäft
13
2
Luckybox am 31.05.2019, 11:39
Ja, aber wenn es vom Spielertyp nicht passt bringt es einfach nichts. Ayhan für Moisander von mir aus gerne. Ayhan mit Moisander wäre einfach zu langsam.
3
7
susanneundjens am 31.05.2019, 11:40
Die Spieler sind meiner Meinung nach gleichstark. Wenn der eine für 2,5 zu haben ist und der andere für 10 oder mehr wechselt...Tja, dann sofort machen. @klarer Blick: Sie sind nicht auf dem aktuellen Stand. 15 Mio. in England ist in etwa so wie hier 3-5 Mio.
11
3
dalmatiner am 31.05.2019, 11:59
Richtig,aber auch die wird man für Veljkovic nicht bekommen.Ansonsten sehe ich das wie Sie.Sofort machen,wenn es möglich ist,aber wahrscheinlich ist wieder nichts dran.Ein Wechsel nach Schalke,wie @Altobelli es sieht ist inzwischen ja nicht mehr die bessere Alternative.Sah mal anders aus.
1
4
HeideHuflaender am 31.05.2019, 12:31
Könnte Werder Veljkovic für 15 Mio verkaufen und für 2,5 Mio durch Ayhan ersetzen, dann hätte Werder mal eben einen Überschuss von 12,5 Mio erwirtschaftet, den sie in einen starken Sechser als Ersatz für Bargfrede oder in einen Kruse-Ersatz investieren könnten. Von daher ist das Gerücht mit Ayhan vielleicht gar nicht mal so abwegig. Könnte Werder dann noch Grujic günstig ausleihen, wäre ich schon sehr zufrieden.
12
0
Daniel1981 am 31.05.2019, 13:11
Verschlechtern würde sich Werder damit nicht, sogar noch deutliches Plus erwirtschaften.
8
2
Furioso am 31.05.2019, 13:39
Falls Veljkovic verkauft wird für seinen Marktwert von 10 Millionen oder mehr, dann sind die 2,5 Mios für Ayhan ein Witz, Freistöße schießen kann der ja auch noch. 15 Millionen zahlt wirklich nur ein Verein der ihn unbedingt haben will, aber wer sollte das sein?? Wir reden hier schließlich über Milos. Vielleicht als Panikkauf kurz vor Anfang der Saison oder Ende der Transferperiode, aber dann ist die Ayhan Klausel auch nicht mehr aktiv, die endet meist früher
4
2
Chester am 31.05.2019, 14:27
Ehrlich gesagt finde ich es erschreckend wie schnell ein junger Spieler nach einer durchwachsender Saison hier schlecht gemacht und quasi aus dem Stadion getrieben wird. Da zählt auf einmal die gute Entwicklung vorher und die sehr guten Diagonalpässe und Abwehrleistungen nicht mehr.Wirtschaftlich gesehen,sofern die Summe stimmt,wäre es natürlich der typische zweistellige Millionen Abgang wie jede Saison..wovon Bremen bisher langfristig profitiert hat.Ich persönlich könnte mit beiden leben. Einerseits das Milos bleibt, andererseits das Er für gutes Geld wechselt was uns wiederum neue Möglichkeiten geben würde.
11
1
Trooper am 31.05.2019, 16:16
Erschreckend? Naja...sein Aufbauspiel hat nunmal keine Fortschritte gemacht im letzten Jahr. Dazu zwei ungeschickte Platzverweise, also auch da nur wenig Lerneffekt. Ansonsten kann man ihm nur wenig vorwerfen, aber großes Potential...irgendwie glaub ich nicht mehr dran, auch wenn er ein guter Junge ist. Keine Ahnung wieso... Aber dazu kommt, das Transfereinnahmen offensichtlich nötig sind um weitere Transfers tätigen zu können. Und jeder andere geldbringende Verkauf (Augustinson, Eggesteins, Rashica, Pavlenka) würde ein größeres Loch reissen.
4
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download