News
Latest News
Life und Style
28.05.2019
Engagement für Fußball-Trainings-App

Kohfeldt und Hummels beteiligen sich an Start-Up

© nordphoto


  • 6
  • 97

Eine Videomontage vom Trainingsplatz. Im Hintergrund: Atmosphärische Musik. Und im Vordergrund spricht Werder-Coach Florian Kohfeldt Sätze wie: „Das Allerwichtigste ist, dass du eine Leidenschaft für das Spiel hast.“ Oder: „Du musst das Spiel lieben!“ So präsentiert sich ein Imagefilm der App „Street Pro“ – ein Start-Up, das sich mit individuellen Trainingsinhalten an junge Fußballer richtet. Kohfeldt ist an der Umsetzung des Projekts genau so beteiligt wie Investor und Bayern-Profi Mats Hummels, der in weiteren Videos Übungen vormacht.

Die Zielgruppe der App lässt sich dabei schnell erkennen: Ein Leistungs-Radar, das den individuellen Fortschritt anzeigen soll, erinnert an Fußball-Managerspiele. Und die Community-Funktionen, die bald hinzugefügt werden sollen, wirken auf eine Generation zugeschnitten, die mit sozialen Medien aufgewachsen ist. Während die Grundfunktionen der App gratis sind, sind manche Inhalte, etwa individuelle Trainingspläne, nur im Abo erhältlich. Der personalisierte Ansatz soll auch bei den Werder-Profis künftig noch mehr im Fokus stehen. Dafür entwickelte der Verein allerdings keine App, sondern verpflichtete mit Ilia Gruev einen weiteren Co-Trainer, der „die Spieler noch individueller fördern“ soll, wie Kohfeldt erklärte.

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download