News
Latest News
Rasenreport
13.02.2019
Personal-Update vor Hertha

Kohfeldt gibt Entwarnung bei Rashica

© nordphoto


  • 124
  • 86

Milot Rashica war nach seinem Doppelpack gegen den FC Augsburg in der 36. Minute ausgewechselt worden. Der Grund: Rückenprobleme. Diese scheinen aber nicht besonders schwerwiegend zu sein, der Angreifer nahm am Mittwochnachmittag voll am Mannschaftstraining teil.

Anschließend erklärte Trainer Florian Kohfeldt: „Er wurde eingehend untersucht und es ist nichts Dramatisches. Das Training war ein Test, es hat gut funktioniert.“ Er sei sehr optimistisch, dass Rashica am kommenden Sonnabend gegen Hertha spielen könne.

Verletzungssorgen in der Offensive

Trotz der positiven Neuigkeiten bei Rashica droht gegen Hertha ein Personalmangel in der Offensive. Yuya Osako (Sehnenreizung im Rücken) wird gegen die Berliner mit großer Wahrscheinlichkeit ausfallen, betonte Kohfeldt am Mittwoch. Zudem sei es schwierig zu sagen, wie lange der Japaner noch brauche, um fit zu werden.

Sicher ist indes, dass Martin Harnik (Hüftverletzung) nicht zur Verfügung steht. Hier lieferte Sportchef Frank Baumann ein Update: „Martin macht seine Reha, arbeitet im Kraftraum. In absehbarer Zeit können wir nicht mit ihm planen. Er wird länger ausfallen, da geht es um mehrere Wochen.“

Beobachter des Trainings am Mittwoch werden zudem festgestellt haben, dass Linksverteidiger Ludwig Augustinsson fehlte. Laut Kohfeldt handelte es sich jedoch um eine Belastungssteuerung, er absolvierte eine individuelle Einheit. 

werder0212 am 13.02.2019, 11:25
Spielt er nicht ist er unzufrieden. Spielt er ,schafft er nie 3 Spiele fit zu sein. Komischer junge
3
95
Werderstern68 am 13.02.2019, 18:58
Er ist doch gar NICHT verletzt 🤷‍♂️. Verstehe die Aussage absolut nicht 🤔
1
1
andreasacalo am 13.02.2019, 11:46
Vor zwei Tagen sprach man noch von einem Stürmerluxusproblem, heute plötzlich keine Stürmer mehr da? Verstehe ich nicht.
11
21
Trooper am 13.02.2019, 12:05
Für die Planstellen sind mit Pizarro, Kruse, J. Eggestein, Sargent immer noch Alternativen da. Kein Grund Panik zu schieben..
61
1
wolfgramm am 13.02.2019, 12:22
Langsam nervt es schon mit den Verletzungen,wo bleibt Bartels?
16
10
Werderstern68 am 13.02.2019, 18:57
Bisher sind wir doch total klasse durch die Saison gekommen und vom Verletzungspech verschont geblieben im Gegensatz zu anderen Vereinen wie Schalke oder Hannover. Bartels/Johannson als einzige Langzeiverletzen und kommen Harnik und Osako halt dazu. Wir haben doch noch mit J.Eggestein Pizarro Sargent und Rashica der ja NICHT verletzt ist genügend Alternativen. Und Bartels kann diese Saison eventuell ja auch noch eingreifen!
1
0
RSchneider am 13.02.2019, 12:37
Zähne zusammenbeißen und auf geht's!!! Ich steh jeden Tag mit Rücken in der Arbeit, da fragt auch keiner!
24
34
RSchneider am 13.02.2019, 16:24
Die heutige Generation ist eh viel zu verweichlicht. Da sollte man sich einmal ein Beispiel an frühere Generationen nehmen. Da fiel man verletzt aus, wenn man vom Platz getragen werden musste oder sich etwas gebrochen hatte. Ansonsten wurde auf die Zähne gebissen und weiter gings!
Ist so. Kann niemand was anderes behaupten.
7
14
walburga7 am 13.02.2019, 17:06
Schnacker
10
0
alanya_fuchs am 13.02.2019, 17:11
Die Spieler sind heute viel zu teuer, als das man gesundheitliche Probleme missachten könnte.
5
1
Bondieblue am 13.02.2019, 18:24
manche haben auch ne weiche Birne...
2
0
susanneundjens am 13.02.2019, 18:20
Ich verstehe die Kommentare alle nicht. Die passen nicht zum Artikel. Rashica trainiert doch voll mit !?
5
0
RSchneider am 14.02.2019, 04:42
Der Artikel wurde im Nachhinein geändert.
1
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download