News
Latest News
Rasenreport
07.05.2019
Baumann über auslaufende Verträge

Klarheit bei Pizarro bis zum 28. Juni

© nordphoto


  • 9
  • 178

Zuletzt schien es, als liefe am Osterdeich der eine oder andere Countdown ab: Florian Kohfeldt hatte angedeutet, dass bis zum Saisonfinale am 18. Mai eine Entscheidung über die Zukunft von Claudio Pizarro fallen könnte. Der Peruaner möchte ein weiteres Jahr für Werder stürmen, doch im Verein zögerte man zuletzt noch mit einer Weiterbeschäftigung des 40-jährigen Altmeisters. Klar ist die Position des SV Werder dagegen bei Max Kruse: Der Kapitän soll gehalten werden. Die „Bild“ hatte aber auch bei Kruse zuletzt von einer Deadline berichtet, derselben wie bei Pizarro.

Sportchef Frank Baumann erteilte am Dienstagnachmittag am Rande des Werder-Trainings beiden Zeitplänen eine Absage. Einen Zeitdruck gäbe es bei Pizarro nicht. „Wir werden uns in Ruhe zusammensetzen, das ist noch nicht passiert“, erklärte Baumann. Die Bemerkung von Florian Kohfeldt, Pizarro im Falle eines Abgangs beim Leipzig-Spiel verabschieden zu wollen, kann er verstehen: „Das Spiel wäre ein würdiger Rahmen“, so Baumann. „Aber den gibt es ja auch so.“ Pizarro würde in jedem Fall ein zusätzliches Abschiedsspiel bekommen. Später grenzte Werders Sportchef den Zeitraum zur Entscheidung weiter ein: „Bis zum Trainingsstart werden wir Klarheit haben.“ Das wäre am 28. Juni.

Kein Ultimatum für Kruse

Die Kruse-Situation stellte sich in der Öffentlichkeit sogar noch spekulativer dar: Zuletzt machten gar Mutmaßungen die Runde, nach denen der Kapitän längst beschlossen habe, Werder zu verlassen. „Ich wüsste nicht, dass er schon seinen Abschied angekündigt hat“, gab sich Baumann angesichts der Gerüchte gelassen. Allzu viel Druck mit Blick auf eine zeitnahe Verlängerung wollte Werders Sportchef nicht machen: „Es kann auch sein, dass es nach Saisonende passiert.“

Die Verträge der beiden Charakterköpfe im Werder-Angriff sind also noch ein Stück weit Zukunftsmusik. Aktuell möchte man sich im Verein auf die Auswärtspartie gegen Hoffenheim (Sonnabend, 15.30 Uhr) konzentrieren. Fin Bartels und Philipp Bargfrede fallen sicher für das Spiel aus, bei beiden besteht eine geringe Restchance, dass sie eine Woche später gegen Leipzig wieder dabei sind. Etwas besser sieht es bei Theodor Gebre Selassie aus: Der zuletzt verletzte Tscheche fehlte zwar am Dienstag, für das Spiel am Wochenende gebe es jedoch Hoffnung. Währenddessen beendete Gebre Selassies Landsmann Jiri Pavlenka die Trainingseinheit vorzeitig, eine Verletzung liege aber nicht vor.

Hetzer85 am 07.05.2019, 17:50
Das ist aber schon enttäuschend. Was ist denn mit der "verabschiedung die einer Legende würdig ist" beim Spiel gegen Leipzig, sollte man doch nicht verlängern?
Alles andere als eine Verlängerung wäre schade, ein weiterer Abschied wie unter Nouri wäre allerdings unterste Schublade und dürfte für einen riesigen Imageschaden für Baumann sorgen.
17
13
Bubba am 07.05.2019, 18:16
Es sieht ja nun so aus als wenn der SVW fuer Kruse nur die Nummer 2 und Notnagel ist, und er wartet auf was besseres
Vielleicht sollte Werder dann mal die Reisleine ziehen und ihm mitteilen, das sich das Thema SVW fuer ihn erledigt hat
Alles andere wird langsam zum Kaspertheater
26
6
nico426 am 07.05.2019, 18:23
Genau so ist es, Kruse nimmt sich mittlerweile auch etwas zu wichtig. Außerdem glaube ich, dass er sich auch etwas überschätzt. In der Rückrunde hat er zwar meist gut gespielt, hat aber auch in den letzten Spielen nicht mehr wirklich viel zeigen können.
25
6
Frank1969 am 07.05.2019, 19:50
Das Theater geht eh schon viel zu lange. Hat vielleicht auch für Unruhe gesorgt. Kruse hat sich vielleicht auch verzockt, dachte die Klubs stehen Schlange
15
4
zentner530 am 07.05.2019, 19:53
Es wird Zeit das Nägel mit Köpfe gemacht werden mit Max Kruse. Man könnte sich dann wenigstens um Ersatz kümmern.Ich schätze die Geduld vom SV.W sehr! Aber langsam wird es Zeit Herr Kruse. "Also dann Butter bei die Fische bitte"

Um unsere Legende mache ich mir keine Sorgen. Wie auch schon erwähnt wurde bekommt unser Claudio auch nach Leipzig ein Abschiedspiel. Obwohl ich glaube das er nächstes Jahr wieder dabei ist GRINS 😁👍
20
1
alterwaller am 08.05.2019, 11:28
Die Personalie Kruse sehe ich wie viele andere. Am 26.05 sollte die Deadline sein. Wenn er bleiben würde, gut. Wenn nicht, dann eben nicht. Hr. Kruse ist nicht der SVW. Zwar ein nicht unwesentlicher Bestandteil der Mannschaft, aber was ohne die anderen ? Es wäre gut diese Theater baldmöglichst zu beenden.
1
2
Greenkeeper am 08.05.2019, 14:18
Ich verstehe nicht, warum bei den Themen "Pizarro" und "Kruse" doch einige auf die "Deadline" Hysterie bestimmmter Presseerzeugnisse wie der "B...." herein fallen und sich animieren lassen, da mit zu machen. Orientiert Euch, wenn ihr Werder Fans seid, lieber an Frank Baumann, der es (wieder mal) richtig macht.

Warum ?

"einen Abschied, der einer Legende würdig ist" (Kohfeldt) bekommt Claudio auch bereits mit einem Extra-Abschiedsspiel. Es geht nicht darum, dass er einen Kaderplatz blockiert und es geht auch nicht mehr darum, ob er weiter machen will oder ob er noch willkommen ist.

Auch die sonst so wichtige Frage nach dem Geld dürfte bei einer einjährigen Vertragsverlängerung für einen 40-jährigen, der abgesehen von ein paar befristeten Ausleihen nach München und London seit fast 20 Jahren im Verein ist, nur eine kleinere Rolle spielen.

Es geht so gesehen nur noch um seine Rolle im Team, vielleicht um mögliche Job-Alternativen in München und darum, was Familie Pizarro zu einer weiteren Trennung sagt (Familie in München, Claudio in Bremen). Letzteres vielleicht sogar der wichtigste Punkt. München ist eine tolle Stadt, vor Allem wenn man dort keine Miete zahlen muss, sondern eine Villa in Grünwald hat.

Bei Max Kruse läuft der Vertrag aus, es geht also wiederum nicht um eine Ablöse. Auch beim möglichen Gehalt dürfte das Meiste geklärt sein, da Werder ein gutes Angebot vorgelegt hat und der Spieler schon bisher Top-Verdiener war. Es geht darum, ob noch ein Angebot eines Topvereins herein flattert, ein Verein, der finanziell und sportlich deutlich besser dasteht als Werder und der international spielt. Wir alle wissen, dass sowas manchmal bis zum Ende der Transferperiode dauern kann. Das Datum "Trainingsstart am 28.06." ist also so gesehen schon ein Ultimatum.
Das alte Ultimatum "Ende Mai" war ein Wunsch des Trainers und des Vereins. Aber nicht jeder Wunsch geht in Erfüllung.

Natürlich will man als Fan möglichst früh alles wissen. Die letzten Jahre haben aber gezeigt, dass dies in diesem Geschäft für einen Verein wie Werder selten möglich ist und das die besten und hochkarätigsten Transfers erst am Ende einer Transferperiode möglich wurden.

Oder anders gesagt: Nur wenn Kruse schlechter wäre als er ist, könnte Werder schnellere Klarheit erzielen. So aber ist es aus Sicht des Spielers nicht unvernünftig abzuwarten und Werder muss das wohl oder übel akzeptieren. So und nicht anders sieht das aus. Dem Spieler, den man unbedingt halten will harte Ultimaten zu setzen und ihm dann den Stuhl vor die Tür zu setzen, wäre da so ziemlich das Dümmste, was man machen kann.

Und wir können uns diese Gelduld auch leisten. Denn Frank Baumann hat uns die letzten Jahre nicht enttäuscht, sondern er hat jedes Jahr ein neues Kaninchen aus dem Hut gezaubert. Gnabry, Klaasen, und auch die Verpflichtung von Kruse aus Wolfsburg damals.
Käpt'n Baumi wird auch in diesem Sommer einen Plan A, B, und C haben und es ist gut, das er nicht alles vorzeitig heraus posaunt.
Ein gewisses Risiko ist das auch für Kruse: Was, wenn Baumi für das vorhandene Geld einen "dicken Fisch" angelt, der Kruse ersetzt ? Auch das ist möglich und je länger Kruse wartet, um so eher kann sowas passieren.

Und aus dieser Lage wird sich dann am Ende ein Ergebnis einstellen, das für Werder gut ist oder mit dem man zumindest gut klar kommen kann.

Kniffliger sind da schon fast andere Fragen: Wo ist ein echter Herausforderer für Theo ? Kann man die IV deutlich verbessern ? Bekommt man einen jüngeren 6er, der die Zweikampfstärke von Bargi mit der Ruhe und Übersicht von Nuri verbindet und dazu jünger und schneller ist ? Wächst Möhwald in diese Rolle rein oder bleibt er ein 8er ? Welcher der vielen Offensivspieler muss wie Johansson gehen oder wird ausgeliehen?
6
2
NickNameless am 08.05.2019, 15:18
"...der abgesehen von ein paar befristeten Ausleihen nach München und London seit fast 20 Jahren im Verein ist..."

Großartigster Satz seit langem hier 👍
Vielen Dank
4
1
alanya_fuchs am 08.05.2019, 16:39
@ Greenkeeper

Ein guter Kommentar, besonders hervorzuheben Ihr von @ NickNameless bereits zitiertes Gimmick. Sehr gut formuliert.

Ich glaube nicht, dass Kruse bis zum 28.06. wartet. Er wird genaue Vorstellungen haben und auch Werder nicht bis zum letzten Tag warten lassen.
Mein Vertrauen in Baumann ist ähnlich groß, wie das Ihre.
3
1

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download