News
Latest News
Transfergeflüster
07.04.2019
Laut „Sportbuzzer“

Kind bestätigt Werder-Angebot für Füllkrug

© nordphoto


  • 145
  • 72

Das Spiel in Mönchengladbach und die Pokalauslosung waren die großen Werder-Themen am Sonntag, aber es gibt da natürlich auch noch die Transfergerüchte um Niclas Füllkrug. Die Rückkehr des Angreifers zu Werder nimmt laut „Bild“ konkrete Formen an. Die vertraglichen Details sollen größtenteils geklärt sein. Im Falle des wahrscheinlichen Abstiegs von Füllkrugs aktuellem Klub Hannover 96 könnte der Stürmer gemäß einer Vertragsklausel für eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro wechseln. Die Niedersachsen sollen trotzdem nur acht Millionen Euro plus kleinerer Nachzahlungen für den 26-Jährigen haben wollen. Der Grund für die geringere Summe ist wohl, dass Füllkrug derzeit wegen seines dritten Knorpelschadens verletzt ausfällt. Wie die „Bild“ schreibt, könnte Füllkrugs Vertrag bei Werder bis 2023 laufen.

Die Bremer seien nun am Zug und müssten nur noch zuschlagen. Andere Bundesligisten oder Klubs aus dem Ausland seien derzeit nicht an dem Stürmer dran, heißt es bei der „Bild“. Der „Sportbuzzer“ berichtet dagegen, dass zwei deutsche und ein englischer Verein in den Poker um Füllkrug eingestiegen seien. 96-Boss Martin Kind sagte der Zeitung: „Es stimmt, dass es mehrere Vereine gibt, die interessiert sind. Werder hat sich als Erster konkret positioniert. Wir sind gesprächsoffen.“ Damit hat Kind erstmals offiziell bestätigt, dass Werder Füllkrug verpflichten möchte.

Der Stürmer hat den 96-Verantwortlichen laut „Bild“ mitgeteilt, dass er zu Werder wechseln will. An der Weser spielte er bereits von 2006 bis 2013, in der U14 hieß sein Co-Trainer Florian Kohfeldt. Von den Bremer Verantwortlichen hat sich bislang keiner zu den Gerüchten um Füllkrug geäußert. Hannovers Manager Horst Heldt sagte der „Bild“ nun: „Ich möchte zu dem Verein nichts sagen. Aber ich sitze nicht immer nur am Schreibtisch rum.“ Nach der 1:3-Niederlage der Hannoveraner in Wolfsburg hatte Heldt am Sonnabend gegenüber Journalisten zum Thema Füllkrug erklärt: „Trotz der Verletztensituation ist es so, dass sich Vereine interessiert zeigen.“

Hier geht es zur Meldung im „Sportbuzzer“.

alanya_fuchs am 07.04.2019, 22:43
Man ist es doch gewohnt, dass Baumann seine Transfers im Stillen abwickelt.
2,5 Mio hatte Werder damals bekommen, somit kostet Füllkrug nur 5,5 Mio.
Bin gespannt, was davon wird.
6
21
SvK am 07.04.2019, 23:52
Was ist denn das für eine Milchmädchenrechnung? Es spielt keine Rolle mehr, was er damals gekostet hat. Ich halte 8 Millionen für einen so verletzungsanfälligen Spieler für zu hoch. Besser mal in die Defensive investieren...
66
7
Bogwacker am 08.04.2019, 00:15
Was 8 oder so Millionen für den netten Lücke!
Ist ja wirklich ein guter aber mit den Knorpel schaden etc, könnte man doch anstelle einfach Johansson behalten.
Hate ich für quatsch. Ich denke der SVW fehlt eher zusätzliche Spieler an anderen Stellen
39
4
klarerBlick am 08.04.2019, 09:38
Ja, wir haben genügend mittelmäßige Spieler vorne.

Irrsinn, für so viel Geld einen spielschwachen Stürmer mit Knorpelschaden im Knie zu holen.

Er ist ein Typ wie Harnik (wobei Harnik zumindest kein kaputtes Knie hat...)
22
4
jamal0781 am 08.04.2019, 09:57
3 Knorpelschäden😬😬😬
11
4
Hero2048 am 08.04.2019, 07:49
Dann lieber Petersen zurück holen.
33
5
pavla am 08.04.2019, 08:38
8 mio. Sind übertrieben. Holt euch, wenn ihr schon ein stürmer wollt, lieber eine 21 bis 23 jährigen mit Kopf und Schnelligkeit. 23 ist das beste mittelstürmer alter. Holt euch doch Moise Kean, Patrick Cutrone oder Weah von PSG oder joelinton von hoffenheim oder Lukebakio. Der letzte wäre mein Favorit und er wäre der wohl günstigste.
13
9
Anette123 am 08.04.2019, 11:39
Bitte nicht schon wieder das Geld zum Fenster rauswerfen , Füllkrug ist viel zu teuer. Herr Kind muss nicht auf Werders Kosten seine Schulden tilgen . Es gibt bessere und nicht zu sehr anfälligere Spieler in der Liga . In unserer U23 warten sehr gute und spielfreudige Talente.
8
2
Sweetwater am 08.04.2019, 13:29
Werder sollte sich erstmal um einen erfahrenen "Geschäftsführer Sport" bemühen.
Sollte Herr Füllkrug wirklich für EURO 8.000.000,00.- an die Weser wechseln, werden die Sektkorken in Hannover bis an die Decke schießen und der Knall wird bis in Bremen zu hören sein. Nicht einmal EURO 1.000.000,00.- wären gerechtfertigt. Eine Verpflichtung wäre hochriskant und käme einer Verbrennung von Barmittel gleich. Und die EURO 8.000.000,00.- sind nur der Anfang. Kleinere Zahlungen plus Spielerbezüge plus die lange Laufzeit und nur eine Frage wann der nächste fiese Knorpelschaden auftritt. Nachhilfeunterricht bei Herrn Allofs und/ oder Eichin wäre in Bezug auf Herrn Baumann deutlich günstiger...
6
7
alanya_fuchs am 08.04.2019, 13:59
Genau, ich finde, der baut echt nur Mist. Aber Horst Heldt wird bald frei, den sollte man mit Barmitteln zuschütten.
0
6
NickNameless am 08.04.2019, 16:24
Die Einheit vor die Summe schreiben, damit ihr Geseier wieder richtig wichtig aussieht. Geradezu finanzwirtschaftlich.
Und dann ".-" dahinter! Das steht wofür? Für zehntel Cent, oder was?

Es stand zumindest noch nie für EURO bzw. DM (immer wieder gern gemachter Fehler). Aber die haben sie ja eh schon vorweg geschrieben.
Das ist mit Abstand die dümmste Schreibweise eines Geldbetrags, die ich je gesehen habe 😂

Bis eben habe ich nur die Sonne genossen, jetzt habe ich auch noch was zu lachen. Vielen Dank 👍
1
4
Sweetwater am 08.04.2019, 16:31
Wie gut das wir Sie heute dabei haben, so als ganz wichtigen Aufdecker und Aufklärer und vor allem das Thema befreffend...
5
0
Bubba am 08.04.2019, 15:43
Wenn man ihn unbedingt fuer 8 Mio wieder zurueck haben will, bedeutet das sicherlich, das Thema Verlaengerung mit MK hat sich erledigt und er geht!
2
2
Tanni70 am 08.04.2019, 16:13
Wenn jemand aus Hannover nach Bremen wechseln soll, was wäre denn mit Weydandt🤔
4
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download