News
Latest News
Rasenreport
12.02.2019
Baumann ärgert sich über Verletzung

Keine Osako-Abstellung für Copa America

© dpa


  • 7
  • 206

Vor rund einer Woche ist Werder-Stürmer Yuya Osako vom Asien-Cup zurückgekehrt, bei dem er mit Japan das Finale erreicht hatte – und in diesem sowie im Halbfinale zuvor auch eingesetzt worden war. Bei Werder fehlt er aber derzeit verletzt, er laboriert an einer Sehnenreizung im Rücken.

Dazu sagte Sportchef Frank Baumann am Dienstag bei „Werder.de“: „Wir sind doch sehr verwundert, dass Yuya für das Halbfinale und Finale des Asien-Cups spielfähig war und nach seiner Rückkehr für uns nicht einsetzbar ist, obwohl sich in diesen Spielen seine beim Asien-Cup zugezogene Verletzung nicht verschlechtert hat.“

Man könne in Bremen mit dieser Situation nicht zufrieden sein, zumal Osako durch die Teilnahme an der Asien-Meisterschaft schon die zweite Vorbereitung mit Werder verpasste, nachdem er im Sommer 2018 bereits mit seiner Nationalmannschaft bei der WM in Russland gespielt hatte. Somit fehlen ihm „wichtige Regenerationsphasen“, erklärte Baumann.

Deshalb hat sich Werder nun entschieden, Osako nicht für die Copa America im kommenden Sommer abzustellen, an der Japan als Gastnation teilnimmt. Baumann: „Yuya möchte natürlich seiner Nationalmannschaft helfen, aber der Verband und Werder Bremen sollten darauf achten, einen der wichtigsten japanischen Nationalspieler nicht zu verheizen.“ Man habe diese Entscheidung dem japanischen Verband bereits mitgeteilt.

OttoOtto am 12.02.2019, 17:58
Absolut richtige Entscheidung 👍
36
0
Trooper am 12.02.2019, 18:13
Finde ich auch.
13
0
Greenkeeper10 am 12.02.2019, 19:28
Völlig korrekt es kann nicht zum Nachteil für den Arbeitgeber sein, sich um die Verletzung zu kümmern. Auch der Spieler sollte sich hier auf die Seite des Vereins stellen
13
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download