News
Latest News
Rasenreport
04.12.2018
Baumann in der „Bild“

Keine Caldirola-Rückkehr trotz Abwehrsorgen

© nordphoto


  • 69
  • 25

Moisander gesperrt, Veljkovic verletzt - vieles deutet darauf hin, dass Sebastian Langkamp und Marco Friedl gegen Fortuna Düsseldorf (Freitag, 20.30 Uhr) die Innenverteidigung bilden werden. Der Ausfall des Stammduos wirft jedoch auch die Frage auf, ob der aussortierte Luca Caldirola nicht vielleicht doch wieder eine Rolle spielen könnte. Frank Baumann hält jedoch nicht viel von der Idee. „Es ist wichtig, Spielpraxis zu haben und die hat Luca nicht“, sagte der Sportchef der „Bild“. „Wir haben junge Spieler, die dann eher eine Option wären als er.“

Caldirola hatte bereits in der Vergangenheit keine Rolle mehr bei Werder gespielt, in dieser Saison ist das nicht anders. Ein Wechsel des Italieners scheiterte jedoch in der vergangenen Sommerpause. Seither hält sich der 27-Jährige bei Werders U23 fit. Aus dem dortigen Team könnten nun andere Akteure für die Partie gegen Düsseldorf berücksichtigt werden. „Ob ein Spieler aus der U23 dabei sein wird, wird noch besprochen“, kündigte Baumann an.

Den kompletten Artikel gibt es in der aktuellen Ausgabe der „Bild“.

NiDre520 am 04.12.2018, 12:29
Startelf nein... Aber Kader? warum nicht?
2
3
hashtag am 04.12.2018, 12:54
Steht doch da. Er hat seit Ewigkeiten kein Spiel mehr gemacht. Da kannst besser jemanden aus der U23 mit in den Kader nehmen.
5
2
alanya_fuchs am 04.12.2018, 13:26
Ausserdem sollte er schon lange weg sein. Er sitzt offensichtlich seinen Vertrag aus oder er ist für andere nicht gut genug.
Meine These.

AF
3
2
ChristophPeters am 04.12.2018, 15:44
Er sitzt seinen Vertrag aus? Verfolgst du Luca in den sozialen Medien?
Er will einfach nur spielen. Punkt. Aber ohne Spielpraxis bekommt er keinen neuen Verein, aber Spielpraxis bekommt er nicht, weil er zu lange verletzt war und nicht gespielt hat. Ein Teufelskreis. Ich finde es ziemlich erbärmlich wie Werder mit ihm umgeht
4
4
wolfgramm am 04.12.2018, 16:30
Ja,es ist erbärmlich.Es sei denn,man verheimlicht hier etwas.Ansonsten ist es natürlich inzwischen so,dass man ihn so plötzlich nicht mehr bringen kann.Bloß,es bleibt unerklärlich,weil er keinesfalls so viel schlechter ist als die anderen IV.Selbst wenn,sollte man einen Spieler vernünftig behandeln.Es gab übrigens eine ähnliche Situation unter Schaaf.(Vranjes !)Aktuell gibt es ja auch noch Petsos mit dem man ähnlich umgeht.Gefällt mir bei Kohfeldt überhaupt nicht,wie er damit umgeht.
2
2
wolfgramm am 04.12.2018, 15:07
Inzwischen sollte sich das Thema erledigt haben.Ich halte es aber weiterhin für falsch wie man mit dem Spieler umgegangen ist.Wäre er nicht ausgeschlossen worden,wäre er jetzt sicher eine bessere Alternative als irgendwelche U 23 Spieler,die inzwischen in der 4.Liga spielen.Da kann man ja auch gleich Spieler aus Werder 3 nehmen(Bremen-Liga !)Ja,ist polemisch.
5
2
uwue am 04.12.2018, 20:48
Caldirola ist wie Bauer ein Abräumer .
Wer das aktuelle Werder System beobachtet, ist mit Sicherheit längst aufgefallen, dass der Spielaufbau über die IV läuft und von den AV weiter vorgetragen wird.
Dieses Spielsystem liegt weder Bauer noch Caldirola. Da hatte sich schon Nouri die Zähne dran ausgebissen die beiden darin weiterzubilden
1
0
wolfgramm am 04.12.2018, 21:44
Der Spielaufbau der beiden IV bestand zuletzt darin,dass diese sich den Ball x-Mal zugespielt haben.Das würde Caldirola auch hinkriegen.
1
1
Phinnonymous am 05.12.2018, 08:59
So dämlich ich es auch finde, dass man ihm einfach komplett jede Chance genommen hat.
Er hat seit Ewigkeiten nicht mit der Mannschaft trainieren können, deshalb machts auch keinen Sinn, ihn kurzfristig zurückzuholen.
0
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download