News
Latest News
Rasenreport
08.11.2018
„Sport.de“ fordert

Kapitän Kruse muss wieder liefern

© nordphoto


  • 5
  • 92

Werders Kapitän Max Kruse befinde sich in einer Formkrise und stehe damit „sinnbildlich für den Leistungseinbruch der Bremer in den letzten Wochen“, heißt es in einem Bericht auf „Sport.de“. Zu selten gelinge es ihm, für Gefahr zu sorgen – woran auch die altbekannten Gewichtsprobleme Schuld seien.

Dadurch käme der Verein hinsichtlich der Zukunft Kruses „in die Bredouille“. Denn ohne die Qualitäten des 30-Jährigen sei das Saisonziel Europa kaum zu erreichen. Zwar werde ihn Trainer Florian Kohfeldt auch künftig „nicht aus dem Team nehmen“, doch langsam müsse Kruse liefern.

Ansonsten könnten die Bremer, so heißt es weiter in dem Artikel, ins Grübeln kommen – schließlich laufe der Vertrag im kommenden Sommer aus und „einen Topverdiener (rund drei Millionen Euro pro Jahr) ohne Top-Leistung können sich die Norddeutschen nicht leisten.“

Zum kompletten Bericht auf „Sport.de“ geht es hier.

DerBremer1967 am 08.11.2018, 09:11
Bei allem Verständnis für Charakter und Lebensstil. Aber es ist schon bitter, wenn man bei so einem Topverdiener über Fitness / Gewicht sprechen muss. Und jeder sieht ja auch, dass Kruse nicht so fit ist wie ein Leistungssportler es sein müsste.
5
4
Nomolas am 08.11.2018, 12:04
Bitter ist es, wenn Internet-Medien und -Kommentatoren (oder Hobby-Trainer), sich anmaßen etwas zu fordern und über körperliche Zustände urteilen wollen. Nur weil Kruse nicht so viele Tore geschossen hat wie von der Öffentlichkeit erwartet, heisst es nämlich nicht, dass er in einer Krise ist. Seine Leistungsdaten sprechen eine klare Sprache was Zweikämpfe und Ballkontakte angeht.

Aber alleine das Sport.de mutmaßt man könne ins Grübeln kommen den Vertrag zu verlängern, sagt schon eine Menge aus um an der Seriösität dieses Artikels zu zweifeln.
Seriöser Journalismus ist das wahrlich nicht!
6
4
dth am 08.11.2018, 13:27
Was erwartest du vom Haus- und Hofsender der Bauern.
Wußte garnicht, das Sport 1 bei der Kaderplanung unserer Truppe was zu sagen hat...
1
4
Luckybox am 08.11.2018, 14:02
Naja, das Kruse nicht ganz austrainiert ist kann man nicht mehr übersehen. Nicht jede Kritik ist direkt unseriös.

Seine Leistungsdaten sprechen in diesem Fall eben keine klare Sprache. Seine Ballkontakte und Aktionen hat er nicht in den gefährlichen Zonen.
3
2
alanya_fuchs am 08.11.2018, 19:02
@dth
Sehen Sie mal im Impressum von Sport1 und sport.de nach und erklären mir dann, was die beiden Magazine miteinander verbindet.
0
0
Zephier am 08.11.2018, 20:08
Völliger Schwachsinn von einer Krise bei Kruse zu sprechen, nichts als Schlagzeilenhascherei. Wer ein bisschen Ahnung von Fußball hat und Max zuschaut sieht jemanden der kämpft wie es heute kaum noch ein Profi macht. Aber was erwartet man auch anderes von solchen "Journalisten"
2
2
Luckybox am 09.11.2018, 09:16
@zephier
Finde die Kritik an Kruses körperlicher Verfassung als total berechtigt an. Kämpferisch fällt er aich nicht besonders auf. Setzt doch mal deine grün-weiße Brille ab, dann siehst du die Realität auch wieder.
0
2

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download