News
Latest News
Kaderschmiede
27.10.2018
U23-Schützenfest gegen Oldenburg

Kapitän Groß knipst vierfach

© nordphoto


  • 5
  • 148

Ordentlich was los auf Platz 11: Ganze sieben Treffer fielen beim Heimspiel gegen den VfL Oldenburg, fünfmal durfte Werder dabei jubeln. Los ging es allerdings unerwartet zittrig: Kebba Badjie brachte die Gäste bereits in der neunten Spielminute in Führung, nachdem Marco Kaffenberger, der sich diesmal als Rechtsverteidiger versuchen durfte, sich einen leichtfertigen Ballverlust geleistet hatte. In der 16. Minute bot sich Sotirios Kaissis sogar die Möglichkeit vom 2:0, der Oldenburger Offensivmann traf aber nur die Latte.

In der Folge drehte Werder auf – ganz besonders in Gestalt von Christian Groß. Der 29-Jährige wurde seiner Rolle als Führungsspieler auf ganzer Linie gerecht und startete das Bremer Comeback in der 17. Minute, als Groß eine Flanke zum Ausgleich über die Linie drückte. In der Folge übernahm Werder mehr und mehr das Kommando über die Partie und drückte auf das Führungstor, das in der 30. Minute fallen sollte: Einen Eckball von Jan-Niklas Beste wuchtete Groß per Kopf über die Linie.

Groß gelingt der Viererpack

Dem 2:1 zur Pause folgte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff Groß' dritter Streich: Diesmal verwerte der Mittelfeld-Allrounder eine Hereingabe von Isaiah Young zum 3:1. Es war noch nicht die Vorentscheidung: Wiederum Badjie machte die Partie in der 58. Minute mit dem Anschlusstreffer noch einmal spannend. In der Schlussphase machten die Werderaner dann den Deckel drauf: Erst traf Groß nach einem Foul am ebenfalls starken Young zum 4:2 per Strafstoß (80.), dann besorgte der eingewechselte Florian Dietz nach Young-Zuspiel den 5:2-Endstand (81.).

Der VfL Oldenburg verbleibt damit im Tabellenkeller, während Werders U23 dank des Resultats auf den vierten Tabellenplatz springt. Der Rückstand auf die U23 des VfL Wolfsburg, die als Tabellenführer allerdings bereits eine Partie mehr absolviert hat, beträgt derzeit zehn Punkte.

So lief Werders U23 gegen den VfL Oldenburg auf: 


Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download