News
Latest News
Rasenreport Transfergeflüster
14.01.2019
Laut „Kicker“ und „Bild“

Kainz steht vor Wechsel nach Köln

© nordphoto


  • 102
  • 136

Auch das Trainingslager in Südafrika hat nichts daran geändert, dass Angreifer Florian Kainz bei Werder keine tragende Rolle mehr spielen wird. Deshalb gilt er schon seit Längerem als Wechselkandidat – und nun kommt Bewegung in die Personalie.

Wie der „Kicker“ berichtet, steht Kainz vor einem Wechsel zum 1. FC Köln. Der Transfer solle so schnell wie möglich finalisiert werden, heißt es in dem Bericht. Laut der „Bild“ ist sich der ambitionierte Zweitligist mit dem Spieler und Werder schon einig. Werder kassiert der Zeitung zufolge eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro. Die Kölner werden den Transfer demnach an diesem Dienstag auf der Pressekonferenz verkünden, den Medizincheck soll Kainz aber erst am Freitag absolvieren.

Am Freitag hatte Werder-Coach Florian Kohfeldt noch gesagt, dass er „sehr gerne“ weiter mit Kainz zusammenarbeiten würde. „Er ist wichtig für uns. Es ist auf gar keinen Fall so, dass wir in irgendeiner Form wollen, dass er geht. Es kann immer alles passieren, aber ich habe keinerlei Bestrebungen, ihn abzugeben“, sagte Kohfeldt und fügte hinzu: „Erst mal gehe ich davon aus, dass er bleibt. Wenn sich die Situation noch einmal verändert, wird er sicher auf uns zukommen.“ Das ist nun wohl passiert.

Erste Gerüchte im November

Bereits Mitte November war Kainz mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht worden. Damals hatte Sportchef Frank Baumann gesagt, dass Werder nicht das Bestreben habe, den Flügelspieler abzugeben. „Wir planen also weiter mit ihm“, so Baumann.

Kainz‘ Vertrag in Bremen läuft noch bis 2020. In der Hinrunde der laufenden Saison konnte er nicht überzeugen, er stand nur in acht Ligaspielen auf dem Feld und blieb ohne Treffer. Der österreichische Nationalspieler war 2016 für eine kolportierte Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro von Rapid Wien zu Werder gewechselt.

Den Artikel vom „Kicker“ gibt es hier, den aus der „Bild“ hier.

pizza am 14.01.2019, 07:21
Vielleicht das beste für alle.... eine wirklich tragende Rolle hat er nie gespielt.... und 2.5 Millionen 😉
18
7
klarerBlick am 14.01.2019, 08:17
Es hat nie so ganz geklappt. Allerdings war er nach schlechten Spielen auch immer wieder schnell auf der Bank/Tribüne.

Gezielter Aufbau sieht anders aus.

Wünsche ihm alles Gute in Köln.

Das Geld für den Transfer wurde mal wieder in den Sand gesetzt...
11
19
vici429 am 14.01.2019, 09:37
Naja wenn er zeigt (vorallem halt dann wahrscheinlich auch im Training) das er keine Option ist die den Verein im nächsten spiel weiterbringt, erwartest du wirklich das man ihm einfach ne startplatz Garantie gibt ? Außerdem war es häufig auch umgekehrt, er hatte eimen starken Jokerauftritt, kommt in die startelf und liefert wieder kein gutes spiel ab. An chancen sich in die Stammelf zu spielen hat es nie gemangelt. Das Problem ist nur, das er sein Potential nie Konstant auf den rasen bringen konnte und mit der Offensive die Bremen aktuell hat ist kainz leider keine Hilfe außerdem bedenke Bartels kommt auch noch wieder, in der eigentlich schon vollbesetzten offensive wird dann wahrscheinlich kein platz mehr für ihn sein. Der wechsel wird das beste für beide Parteien sein.
18
0
klarerBlick am 14.01.2019, 11:13
Bartels hat unzählige schlechte/mittelmäßige Spiele abgeliefert.

Hat Harnik übezeugt?
Hat Eggestein überzeugt?
Hat Pizzaro überzeugt?
Hat Rashica überzeugt?


Darüberhinaus: 2,5 Mio Ablöse für einen schnellen Stürmer wie Kainz ist ein schlechter Witz....
6
20
alanya_fuchs am 14.01.2019, 09:46
Gezielter Aufbau mit 26? Er konnte sich in Bremen nicht durchsetzen. In dieser Saison hat Kainz nur gegen unterklassige Gegner überzeugt. Dann muss er eben seine Ansprüche dem Leistungenvermögen anpassen.
Eigentlich schade drum, aber wenn man nicht in der Lage ist sein Talent zu nutzen, neigt man leicht zur Aufgabe.
In der 2. Liga sieht er sicher besser aus, vielleicht hilft es.
Ich drücke ihm die Daumen und wünsche Ihm alles Gute.
19
0
jamal0781 am 14.01.2019, 08:40
2,5 mio😂😂😂
7
2
SohleKegel am 14.01.2019, 08:46
Der Kainzi ist ein Guter! In Köln wird er aufblühen
33
1
Netzaroth am 14.01.2019, 10:37
Ja, das befürchte ich auch. Sehr schade, hätte gehalten werden sollen.
10
3
Pit88 am 14.01.2019, 09:59
Fand ihn jetzt nicht schlechter als seine Konkurrenz, die sich nun bisher auch nicht unbedingt aufgedrängt hat. Hatte bei ihm immer das Gefühl, dass er eigentlich mehr kann.Schade. Viel Glück bei den Jecken.
19
0
Herzraute am 14.01.2019, 10:03
Schade, aber es hat einfach nicht so richtig geklappt.
Er hatte gegen schwache Gegner ein paar Lichtmomente aber im normalen Bundesligaalltag herrschte doch mehr Schatten.
Viel Erfolg in Köln. Steigt als Tabellen erster wieder auf ;) damit tust du den Bremern dann auch einen Gefallen.
9
0
am 14.01.2019, 10:31
Der Kommentar wurde durch die Verfasserin / den Verfasser gelöscht.
NiDre520 am 14.01.2019, 10:31
Nur 2,5?
3
3
Netzorath am 14.01.2019, 10:34
@Herzraute
Das stimmt nicht, dass er nur gegen schwächere Gegner lichte Momente hatte und im Alltag nur Schatten war. Sein stärkstes Spiel hat er in Leverkusen im Pokal gemacht, weitere gute bis überragende Spiele, die mir auf Anhieb einfallen, waren zweimal gegen Wolfsburg, zweimal in Augsburg. Auch bei früheren Einwechslungen hat er oft Produktives geleistet. Allerdings konnte man immer sicher sein, dass einem guten oder auch starken Spiel ein schlechtes oder gar ganz schwaches folgte. Die Konstanz ging ihm völlig ab. Woran das lag, kann ich nicht beurteilen, es könnte mit der Umstellung seiner ganzen Spielweise zu tun haben, die er auf sich nehmen musste; denn in Österreich war er der reine Dribbelkünstler, was in der Bundesliga nicht möglich war. Ich finde es sehr schade, weil er vieles mitbringt und bin gespannt, wie es bei ihm weiter geht. Wenn er beständiger wird, kann er immer noch zu einem wertvollen Bundesligaspieler werden. Vielleicht hilft es ihm dabei, erst mal die zweite Liga zu durchlaufen. Ich drücke ihm die Daumen dabei, er ist von der Art Spieler, die ich mag.
9
2
jamal0781 am 14.01.2019, 14:55
Glaub nicht das Baumann ihn für 2,5 mio verkauft.
2
0
WERDER2016 am 14.01.2019, 21:48
Der im Sommer so hoch Gelobte und Gewinner der Vorbereitungszeit ist für Werder nicht mehr wichtig genug, um ihn zu halten. So schnelllebig ist der Fußballzirkus. So richtig überzeugt haben die Konkurrenten aber auch nicht.
5
2

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download