News
Latest News
Rasenreport
12.02.2019
Kommentar zu Werders Erfolgswoche

Jetzt nicht abheben

© nordphoto


  • 28
  • 97

Den kompletten Kommentar lest ihr im Plus-Artikel.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mein Werder
Diesen Artikel und noch viel mehr entdecken
  • Analysen und Statistiken
  • Portraits und Interviews
  • Kommentare und Kolumnen
  • Votings und Gewinnspiele
Ab 2,99€/Monat*
*Preise für Nicht-Abonnenten des WESER-KURIER und in App Stores weichen ab. Jederzeit kündbar.
GertrudeGurlit am 12.02.2019, 19:27
hervorragende Darstellung
2
1
WERDER2016 am 12.02.2019, 22:12
Das sehe ich auch so. Die Verantwortlichen werden dies hoffentlich ähnlich einordnen und versuchen genau das den Spielern zu vermitteln.

Für die meisten Fans ist es auf der anderen Seite aber eine schöne Momentaufnahme, die es zu genießen gilt. Dabei sind es ja nicht nur die erreichten 30 Punkte, es ist teilweise auch die Art und Weise wie Werder Fußball spielt, um von mehr zu träumen, was erlaubt ist.

Da es in den Regionen ab Platz 5 derzeit sehr eng ist, wird aus meiner Sicht eine große Konstanz von Werder nötig sein, um das ausgerufene Saisonziel zu erreichen. Auf diesem Weg sollte man allein die beiden nächsten Auswärtsspiele bei Hertha und in WOB nicht verlieren, bei einem Pflichtheimsieg gegen den VfB. Und danach dann S 04, LEV, BMG. Das wird schwer genug und ein Stück weit wird man auch von den Spielen der Konkurrenz abhängig sein.
2
1
chrijunge am 13.02.2019, 09:12
Danke! Genau das brauchen wir. Wir heben gerade ab, obwohl wir 10. sind und im Viertelfinale des DFB Pokals stehen. Das ist die Basis mehr zu schaffen, wenn man weiter kämpft, mehr nicht! Die Hoffnung ist da, aber die Gegner werden jetzt eher stärker! Deswegen: Beißt Jungs;)
0
1
djhg am 13.02.2019, 10:06
Aber wer genau hebt denn ab? Also außer den üblichen Medien und einer HAnd voll Fans, für die es nach 2 Niederlagen oder Siegen eh nur schwarz oder weiß gibt. Von Werder Seite her habe ich noch keine derartigen Aussagen gehört oder gelesen. Ich denke also schon, dass die handelnden Personen (Trainer, Manager, Spieler, etc.) das ganz gut einordnen können und eben nicht abheben werden. Ist man am Anfang der Hindrunde doch auch nicht.

Man hat sich ein hohes Ziel gesteckt und das ist auch immer noch erreichbar. Nicht mehr und auch nicht weniger. Natürlich vor allem, wenn man so spielt und punktet, wie bisher in 2019 (Nürnberg mal ausgenommen).
2
0
Netzorath am 13.02.2019, 11:46
Dem kann ich nur beipflichten.
Ich lese dieses ganze Zeug schon gar nicht mehr, zumal man vorher schon weiß, was kommt. Spätestens, wenn man die Überschrift sieht.
2
0
Netzorath am 13.02.2019, 11:57
@chrijunge
Bitte? "Wir" heben gerade ab? Wer ist "wir"?
Es gibt ein paar Leute, die sich freuen, dass das Gegurke der letzten Jahre vorbei ist. Lassen Sie denen doch ihre Freude. Und wenn die abheben, ist doch schön für die. Aber "wir"? Und was hat das mit dem Klub zu tun?
Im Gegenteil: die Mannschaft hat nach dem großen Spiel in Dortmund genau die richtige Reaktion gezeigt und gegen den Abstiegskandidaten gleich wieder mit vollem Einsatz losgelegt.
Es wird immer mehr zum Laberkasten hier. Gibt es am Großen und Ganzen nichts mehr zu nörgeln, dann kommt diese Bedenkenträgerei.
2
0
alanya_fuchs am 13.02.2019, 10:08
Der WK schürt doch diesen Hype mit Titelzeilen wie "Gala zum Geburtstag" für ein normales Spiel gegen einen schwachen Gegner.
Auch die Einser Benotungen sind für mich völlig überbewertet. Was will man denn bei Siegen gegen Gladbach, Leipzig oder Bayern noch geben?
Das Spiel gegen Dortmund war auch taktisch gut, aber gegen Augsburg nicht mehr als der Standard, den man hier erwarten durfte. Gegen Hertha dürfte das nicht reichen.
3
0
Netzorath am 13.02.2019, 11:48
Auch richtig. Die Benotungen kann man schon lange nicht mehr ernst nehmen.
0
0
Netzorath am 13.02.2019, 12:12
Jetzt habe ich den Artikel dann doch mal gelesen. Die aktuellen Lobhudeleien schießen überhaupt nicht übers Ziel hinaus. Es wird - siehe Artikel über den Werkzeugkasten - über das erstaunliche Können der vor einem Jahr noch dem Abstieg geweihten Elf und die erheblichen Fortschritte berichtet. Keiner sagt, dass wir den BVB und/oder die Bayern gerade überholen. 10. Platz, okay, aber bis zum 6. sind es gerade mal drei Punkte. Damit hatte ich nicht gerechnet. Vor einem Jahr haben wir gerade den Relegationsplatz verlassen, wie viele Punkte sind wir jetzt vor dem?
Und dann kommt es, wörtlich:
"Und das 4:0 gegen Augsburg? Eine Pflichtaufgabe."
Das kann dann nun wirklich nicht wahr sein und ist einfach nicht zu fassen. Wie ist denn das letzte Heimspiel gegen Augsburg ausgegangen, in der letzten Saison?
Na, schon vergessen, nehme ich mal an. 0:3, und es war einer der vielen Tiefpunkte der Vereinsgeschichte in den letzten Jahren mit entsprechendem Tabellenstand. Und jetzt ist es eine Pflichtaufgabe, denselben Gegner 4:0 zu schlagen?
Sorry, Leute, aber Ihr habt sie nicht mehr alle.
3
1
djhg am 13.02.2019, 12:47
Vergessen, wo man (vor nicht allzu langer Zeit) mal war, geht leider heute oft genau so schnell, wie bei Erfolg abheben oder bei Miserfolg drauf hauen. Ist aber nicht nur hier so...
1
0
susanneundjens am 13.02.2019, 18:41
@djhg..@netzorath: Sie haben hier beide mehrere Kommentare geschrieben zum o.g. Artikel. Und all diesen Kommentaren kann ich nur voll und ganz zustimmen. Der normale Werderfan freut sich einfach nur über ein Wahnsinnsspiel in Dortmund, hofft auf einen Sieg in Schalke und ganz im Hinterstübchen auf Berlin, wünscht sich ein Klettern in der Tabelle, weiß aber, dass Hertha, Wolfsburg, Leverkusen, Frankfurt etwa gleich stark sind und dass deshalb sowohl Platz 6 als auch Platz 10 drin ist und freut sich über meist unterhaltsame Spiele seines Vereins mit Dellen auch nach unten und sieht eine Entwicklung bei jungen Spielern und beim Trainer. Alles in allem hat sich Werder konsolidiert und die Perspektive ist eher positiv als negativ. Und das ist nach dem Fast-Abstieg mit Rettung am 33. Spieltag 2011 und 2013 und am 34. Spieltag 2016 einfach nur angenehm.
2
0

Kostenlos in der gesamten Saison 2017/2018!

Download